RL Südwest: Freiburger U 23 baut Tabellenführung aus

Zurück zur Übersicht
RL Südwest: Freiburger U 23 baut Tabellenführung aus
Bild: SC Freiburg II
1:0 gegen TSG Balingen - TSV Steinbach Haiger stolpert - OFC jetzt auf Platz zwei

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg bleibt in der Regionalliga Südwest weiter voll auf Kurs in Richtung Meisterschaft. Am 30. Spieltag setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Preußer gegen die TSG Balingen 1:0 (0:0) durch. Den einzigen Treffer der Begegnung steuerte Ex-Bundesligaprofi Johannes Flum (78.) in der Schlussphase bei.

Bereits seit fünf Spieltagen haben die Freiburger nicht mehr verloren, holten in dieser Phase 13 von 15 möglichen Punkten. Die TSG wartet seit acht Partien auf einen Sieg (jeweils vier Unentschieden und Niederlagen).

Mit dem 19. Saisonsieg baute Freiburg die Tabellenführung aus, weil der direkte Verfolger TSV Steinbach Haiger im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten FK Pirmasens nicht über ein 1:1 (0:0) hinauskam. Trotz der Führung durch den 16. Saisontreffer von Sascha Marquet (49., Foulelfmeter) konnten die Hausherren den Sieg nicht in trockene Tücher bringen, weil Dennis Krob (61.) nur kurz darauf den Rückstand egalisierte. Zwar hat der TSV Steinbach Haiger seit neun Begegnungen nicht mehr verloren. In den zurückliegenden vier Begegnungen kamen die Hessen aber nicht über Unentschieden hinaus. Für Pirmasens war es sogar schon das zwölfte Remis. Das ist Ligahöchstwert.

Maik Vetter lässt Offenbach im Topspiel jubeln

Den Punktverlust von Steinbach Haiger nutzte der neue Tabellenzweite Kickers Offenbach, der nach dem 1:0 (1:0)-Heimsieg im Spitzenspiel gegen den SSV U
lm 1846 Fußball jetzt der erste Verfolger von Ligaprimus Freiburg ist. Maik Vetter (26.) erzielte das einzige Tor im Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten. In der Tabelle weisen die Offenbacher sechs Zähler Rückstand auf Platz eins auf. Der SSV Ulm ging erstmals seit elf Spieltagen leer aus und ist jetzt acht Punkte von der Spitze entfernt.

Ebenfalls einen Dämpfer im Rennen um die Meisterschaft musste die SV 07 Elversberg hinnehmen. Im Spiel bei Rot-Weiß Koblenz mussten sich die Saarländer mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Dabei hatte es zunächst sogar danach ausgesehen, als könnten die Koblenzer sogar einen Dreier landen. Im ersten Durchgang war Quentin Fouley (28., Foulelfmeter) für die Hausherren erfolgreich. Erst nach der Pause glichen die Elversberger durch Robin Fellhauer (52.) aus. Elf Zähler liegt die SVE hinter Platz eins, hat aber noch eine Partie in der Hinterhand. Koblenz rangiert drei Punkte über der Gefahrenzone.

Hessen Kassel und Hoffenheim machen Boden gut

Einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib machte Aufsteiger KSV Hessen Kassel. Im Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten FC Astoria Walldorf setzte sich die Mannschaft von KSV-Trainer Tobias Damm 2:1 (2:0) durch. Bereits im ersten Durchgang stellten Serkan Durna (24.) und Jon Mogge (38.) mit ihren Treffern die Weichen auf Sieg. Im zweiten Spielabschnitt verkürzte Roman Hauk (52.) für die Gäste, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden. Mit jetzt 38 Punkten auf dem Konto bauten die Hessen den Vorsprung auf die Gefahrenzone auf vier Zähler aus. Für den FCA endete nun auch der jüngste Aufwärtstrend mit zuvor zwei Siegen in Folge.

Wertvollen Boden im Abstiegskampf machte auch die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim gut. Gegen den direkten Konkurrenten FC Bayern Alzenau behielt die TSG 4:2 (2:0) die Oberhand. Im ersten Durchgang waren Alfons Amade (7.) und Jihad Boutakhrit (21.) für die Gastgeber zur Stelle. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste durch einen blitzschnellen Doppelpack von Michael Martin (66./67.) zwar zum Ausgleich, konnten aber dennoch nichts Zählbares mitnehmen. Chinedu Ekene (78., Foulelfmeter) und Maximilian Beier (86.) ließen Hoffenheim in der Schlussphase jubeln. Der rettende 16. Rang ist für die TSG nur noch einen Punkt entfernt.

Gelungenes Heimdebüt für Aalen-Trainer Wolf

Ein gelungenes Heimdebüt gab es für Uwe Wolf, den neuen Trainer des VfR Aalen. Im Heimspiel gegen Schlusslicht Eintracht Stadtallendorf sprang ein 2:1 (2:1) heraus. Nach einem kurzen Schockmoment in der Anfangsphase durch Laurin Vogt (2.), der die Gäste in Führung brachte, waren Daniel Stanese (33.) und Alessandro Abruscia (40.) mit einem direkt verwandelten Freistoß für Aalen zur Stelle. Damit blieb der VfR auch im zweiten Spiel unter Wolfs Regie ungeschlagen (vier Punkte). Stadtallendorf bleibt mit neun Zählern aus 28 Spielen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Der Bahlinger SC kam zu einem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart und kletterte in der Tabelle an den Schwaben vorbei auf Platz sieben. Für das einzige Tor der Begegnung war der Bahlinger Hasan Pepic (86.) kurz vor Schluss verantwortlich.

Sonnenhof Großaspach bleibt in der Abstiegszone

Auch im achten Anlauf hat es für die abstiegsbedrohte SG Sonnenhof Großaspach nicht für den achten Saisonsieg gereicht. Im Heimspiel gegen den FC Gießen kam die SGS nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Immerhin sicherte Marvin Cuni (48.) den Hausherren mit seinem 16. Saisontor einen Punkt, nachdem zuvor Tim Korzuschek (2.) den FCG früh in Führung gebracht hatte. Während der selbsternannte "Dorfklub" aus Großaspach weiterhin in der Gefahrenzone rangiert, belegt Gießen nach dem vierten Remis in Folge einen Platz über der Abstiegszone. Das Polster ist mit einem Zähler aber dünn.

Keine Tore gab es in der Begegnung zwischen dem früheren Zweitligisten FSV Frankfurt und dem einstigen Bundesligisten FC 08 Homburg. Die Partie endete 0:0. Seit vier Begegnungen haben die Frankfurter nicht mehr gewonnen (zwei Niederlagen, zwei Unentschieden) und sind in zwischen schon zwölf Punkte von der Spitze entfernt. Die Homburger haben unter der Regie ihres neuen Trainers Timo Wenzel seit vier Begegnungen nicht mehr verloren (drei Remis, ein Sieg).


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest RL Südwest, SC Freiburg II, TSG Balingen, Christian Preußer, Johannes Flum, TSV Steinbach Haiger, FK Pirmasens, Sascha Marquet, Dennis Krob, Kickers Offenbach, SSV Ulm 1846 Fußball, Maik Vetter, SV 07 Elversberg, Rot-Weiß Koblenz, Quentin Fouley
Datum: 03.04.2021 19:31 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-suedwest--freiburger-u-23-baut-tabellenfuehrung-aus-50987.html
Vorheriger Artikel:
» Werder Bremen U 23 verpflichtet Justin Njinmah
Nächster Artikel:
» RL West: RWE bleibt am BVB dran

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Rot-Weiß Oberhausen: Hartmut Gieske hört auf
- SV Werder Bremen II testet beim SC Preußen Münster
- Großaspach: Steven Lewerenz zum Dorfklub
- SpVgg Bayreuth: Daniel Steininger der nächste Neue
- SV Wacker Burghausen: Torwart Markus Schöller bleibt
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo VfB Homberg
VfB Homberg (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte