Viktoria Köln zittert sich zum Heimsieg

Zurück zur Übersicht
Es gibt Siege, die einfach nur wichtig für die Moral sind. Der 3:1-Erfolg des FC Viktoria Köln gegen die Sportfreunde Lotte ist solch ein wichtiger Triumph gewesen, den die Mannschaft nach schwierigen Wochen wieder benötigt hat. Die Punkteausbeute für das Team von Trainer Heiko Scholz war zuletzt alles andere als berauschend, denn nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Partien konnte das Team von Trainer Heiko Scholz wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Die Tabellenführung konnte vor knapp über 1.000 Anhängern im Höhenberger Sportpark weiter untermauert werden, als der nicht minder ambitionierte Kontrahent, die Sportfreunde Lotte, verdient mit 3:1 geschlagen worden ist. Sicherlich fehlte der rechtsrheinischen Kölner Mannschaft die einstige Leichtigkeit. Dennoch ist der Fußball auch in der Regionalliga West bekanntlich ein Ergebnissport, weshalb die Freude über diesen enorm wichtigen Heimsieg deutlich überwogen hat. Nach dem Spiel erklärte Trainer Scholz gegenüber dem „Kölner Stadt Anzeiger“: „Die erste Halbzeit war ordentlich.“ Zugleich fand er jedoch auch kritische Worte, als er anmerkte: „Was wir aber in den 30 Minuten nach dem Wechsel gezeigt haben, war zu wenig. Da haben wir um das 2:2 förmlich gebettelt.“
Die Anfangsphase von V
iktoria war ausgesprochen gut, denn bereits nach rund 15 Spielminuten konnte der Favorit aus Köln gegen das Team vom Autobahnkreuz verdient in Führung gehen. Eine schöne Kombination über Giovanni Federico und David Müller führte zu Spielmacher Mike Wunderlich, der aus nur wenigen Metern Torentfernung die Führung für den FCV herstellen konnte. Danach entwickelte sich eine zerfahrene Partie, die jedoch nach rund einer halben Stunde durch den Treffer von Kölns Mittelfeldspieler Christian Schlösser zugunsten der Rheinländer entschieden worden ist. Ein wunderschöner Treffer, da der ehemalige Lotter Spieler die Kugel mit einem Kunstschuss im rechten Torwinkel platzieren konnte.
Letztlich führten Defensivprobleme bei Viktoria dazu, dass die Sportfreunde wieder ein wenig ran kamen und durch den starken Dalibor Gataric den Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeitpause erzielen konnten. Die Minuten nach Wiederbeginn gehörten ganz klar Lotte, die das Spiel mehr und mehr bestimmen konnten und den Tabellenführer in die Defensive drängten. Der in der bisherigen Spielzeit meist so formidabel aufgetretene FC Viktoria konnte nicht gänzlich überzeugen und offenbarte einige Schwächen auch bezüglich der Kontersituationen, die fahrig ausgespielt worden sind. Vor allem dem an diesem Abend alles überragenden Torwart Dominik Poremba ist es an diesem Abend zu verdanken gewesen, dass Lotte den Ausgleichstreffer nicht erzielen konnte. Auch die Abschlussschwäche der Lotter-Mannschaft war ein Grund für diesen überaus glücklichen Heimsieg, der vor allem auch der Moral und dem Kampfgeist gutzuschreiben ist.
Es war wieder einmal der geniale Spielmacher Mike Wunderlich, der mit seinem wunderschönen Freistoßtreffer dieses aufregende Spiel entscheiden konnte. Unhaltbar versenkte er den Ball aus 18 Metern ins linke untere Eck. Rund fünf Spielminuten vor Ende der Partie hat Lotte-Spieler Dennis Schmidt, der seine Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte erlebte, einen Strafstoß verschossen, der allerdings vom überragenden Poremba auch glänzend abgewehrt werden konnte. Hoffentlich kann Viktoria durch diesen Erfolg auch ein wenig Auftrieb bekommen, denn mit dem nächsten Gegner, den Sportfreunde Siegen, die den Spitzenreiter im heimischen Leimbachstadion erwarten, geht es nach der Länderspielpause am 19. Oktober weiter. Zuvor geht es im Verbandspokal gegen den Ligakonkurrenten SV Bergisch Gladbach 09.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Quelle: ksta.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Viktoria Köln; Sportfreunde Lotte; Scholz; Wunderlich; Müller; Federico; Schlösser; Gataric; Poremba
Datum: 06.10.2012 19:48 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-viktoria-koeln-zittert-sich-zum-heimsieg-2421.html
Vorheriger Artikel:
» VFL Frohnlachs Trainer Dieter Kurth tritt zurück
Nächster Artikel:
» Leipzig verpflichtet Torwart Domaschke

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Wattenscheid 09: Toku kündigt Protest an
- Saarbrücken: Schorch mit Maske am Ball
- TSV Buchbach: Neuer Termin für Illertissen-Spiel
- Energie Cottbus ohne Ibrahim Hajtic
- Bonner SC: Pokalspiel bei Wegberg-Beeck terminiert
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo 1. FC Schweinfurt
1. FC Schweinfurt (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte