Stuttgarter Kickers steigt in die Oberliga ab

Zurück zur Übersicht
Stuttgarter Kickers steigt in die Oberliga ab
Bild: swfv.de
Ex-Bundesligist reicht ein 3:1-Sieg gegen FSV Frankfurt nicht für den Klassenverbleib.

Der ehemalige Bundesligist Stuttgarter Kickers spielt in der nächsten Saison in der 5. Liga. Am 38. und damit letzten Spieltag in der Regionalliga Südwest gelang dem Traditionsverein zwar ein 3:1 (2:1)-Heimerfolg gegen den FSV Frankfurt. Wegen der Siege der Konkurrenten KSV Hessen Kassel (3:2 gegen Eintracht Stadtallendorf) und TuS Koblenz (3:0 bei der SV Elversberg) blieben die Kickers aber auf einem direkten Abstiegsplatz und müssen gemeinsam mit den beiden Aufsteigern TSV Schott Mainz und SV Röchling Völklingen den Gang in die Oberliga antreten.

Koblenz und Kassel rangieren auf den möglichen Abstiegsplätzen 15 und 16. Die Koblenzer steigen ab, wenn sowohl Meister 1. FC Saarbrücken als auch Vizemeister SV Waldhof Mannheim in den Playoffs zur 3. Liga (24. und 27. Mai) den Aufstieg verpassen. Saarbrücken trifft auf Bayern-Meister 1860 München, Mannheim bekommt es mit dem West-Titelträger (KFC Uerdingen oder Viktoria Köln) zu tun. Kassel muss runter in die 5. Liga, wenn nur ein Südwest-Vertreter in die 3. Liga aufsteigt.

Beim 3:1-Heimsieg gegen den FSV Frankfurt waren Alessandro Abruscia (19.), Marvin Jäger (45.) und Lhadji Badiane (74.) für die Stuttgarter Kickers erfolgreich. Robert Schick (35.) glich vor 2800 Zuschauern zwischenzeitlich für die Frankfurter aus. Der FSV hatte den Klassenverbleib bereits in der zurückliegenden Woche perfekt gemacht. Für die die Gastgeber war es der ers
te Sieg seit März.

Koblenz lässt Elversberg keine Chance

Die TuS Koblenz gewann am letzten Spieltag 4:0 (1:0) bei der SV 07 Elversberg. Spieler des Spiels vor 1107 Besuchern war TuS-Angreifer Dejan Bozic (50./71.), der einen Doppelpack schnürte. In Führung gegangen war Koblenz zuvor durch ein Eigentor von Marco Kofler (44.). Michael Stahl (81.) traf zum Endstand. Zwei Platzverweise gab es auch noch. Der Elversberger Fatih Köksal bekam wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gezeigt (57.), TuS-Spieler Michael Schüler sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (84.).

Während Koblenz den dritten Sieg in Folge einfuhr, musste Elversberg die erste Niederlage seit neun Partien hinnehmen. Für die TuS und die SVE ist die Saison aber noch nicht vorbei. Beide Teams spielen am „Finaltag der Amateure“ (Pfingstmontag, 21. Mai) um den Einzug in den DFB-Pokal. Koblenz trifft im Endspiel um den Rheinlandpokal auf den Stadtrivalen Rot-Weiß Koblenz (ab 12.,30 Uhr), Elversberg tritt im Finale um den Saarlandpokal (ab 17 Uhr) gegen Südwest-Meister 1. FC Saarbrücken an.

Der KSV Hessen Kassel wahrte seine Chance auf den Klassenverbleib mit dem 3:2 (1:0)-Heimsieg gegen Eintracht Stadtallendorf. Vor 4900 Zuschauern waren es Tim-Philipp Brandner (25.) und Sebastian Schmeer (55.) die Kassel 2:0 in Führung gebracht hatten. Die Gäste kamen durch Tore von Del-Angelo Williams (74.) und Valon Ademi (87.) zum Ausgleich. Doch kurz vor Schluss traf erneut Schmeer (90.+1) für die Gastgeber.

Auch Kassel ist noch am „Finaltag der Amateure“ gefordert, bevor es in die Sommerpause geht. Am 21. Mai (ab 17 Uhr) steht das Finale um den Hessenpokal gegen den Ligakonkurrenten TSV Steinbach auf dem Programm.

Wormatia Worms ist gerettet

Der VfR Wormatia Worms hat das erste von zwei großen Saisonzielen erreicht. Mit dem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei der U 23 des SC Freiburg machte Worms den Klassenverbleib perfekt. Steffen Straub (14.) und Ricky Pinheiro (89.) erzielten die Tore für die Wormatia, die den zweiten Sieg in Folge einfuhr und nun am „Finaltag der Amateure“ noch den Sieg im Verbandspokal Südwest anpeilt. Gegner ist (ab 12.30 Uhr) Sechstligist SV Alemannia Waldalgesheim.

Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim hat die Saison mit einem Sieg abgeschlossen. In der Partie gegen die die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart gab es einen 3:0 (1:0)-Heimerfolg. Prince Osei Owusu (27.), Johannes Bühler (54.) und Aron Viventi (75.) trugen sich für Hoffenheim in die Torschützenliste ein. Für die TSG war es der erste dreifache Punktgewinn nach vier Begegnungen.

Meister Saarbrücken schießt sich warm für Finaltag und Playoffs

Meister 1. FC Saarbrücken ist zum Saisonabschluss ein Kantersieg gelungen. Beim 7:1 (1:1)-Auswärtserfolg vor 1298 Zuschauern über den TSV Steinbach schoss sich der FCS warm für das Pokalendspiel bei der SV Elversberg am 21. Mai und die Playoffs zur 3. Liga gegen den Bayern-Meister 1860 München am 24. und 27. Mai. Marco Holz (11./55./83.) traf dreimal für Saarbrücken. Ebenfalls erfolgreich waren Kevin Behrens (47.) mit seinem 19. Saisontor, Oliver Oschkenat (49.), Tobias Jänicke (73.) und Martin Dausch (76.). Das einzige Tor für Steinbach erzielte Sascha Marquet (35.).

Auch die Offenbacher Kickers überzeugten am letzten Spieltag offensiv. Der OFC setzte sich 5:1 (2:1) bei Absteiger TSV Schott Mainz durch. Neben dem Dreifachtorschütze Florian Treske (7./18./69.) markierten auch Dren Hodja (65.) und Ihab Darwiche (77.) Treffer für Offenbach. Leon Kern (26.) traf für Mainz. Durch den Sieg kletterte Offenbach noch auf den dritten Tabellenplatz, weil die U 23 des SC Freiburg 0:2 gegen Worms verlor.

Ulm bezwingt Vizemeister Mannheim

Vizemeister SV Waldhof Mannheim musste bei der „Generalprobe“ für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga eine Niederlage hinnehmen. Beim SSV Ulm 1846 verlor der Ex-Bundesligist vor 1963 Zuschauern 0:2 (0:1). Tim Göhlert (15.) und David Braig (85.) führten die Gastgeber zum Sieg. Torschütze Göhlert (70.) musste Mitte der zweiten Halbzeit wegen wiederholten Foulspiels mit „Gelb-Rot“ den Platz frühzeitig verlassen. Mannheim gewann keines der letzten drei Saisonspiele (zwei Remis, eine Niede


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest
Datum: 12.05.2018 17:18 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-stuttgarter-kickers-steigt-in-die-oberliga-ab-37893.html
Vorheriger Artikel:
» RL Nordost: Altglienicke droht der Abstieg
Nächster Artikel:
» RL Nord: Neuer Vereinsrekord für St. Pauli II

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- RL Südwest: Ex-Bundesligist SSV Ulm 1846 verpasst Tabellenführung
- Sechster Sieg: Wriedt schießt FC Bayern II auf Platz eins
- RL Bayern: Ingolstadt trennt sich von U 21-Trainer Demir
- Aufsteiger Straelen holt Ex-Zweitligaprofi Kluft
- Worms: Benefizspiel gegen Buchwald, Kuntz & Co.
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2017/18
Es wird wieder in allen fünf Ligen gespielt. Die noch fehlenden Spiele im Spielplan folgen in den kommenden Tagen.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo VfR Garching
VfR Garching (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Newsletter
Name:
E-Mail:
anmelden abmelden
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte