RL West: Viktoria Köln und KFC siegreich

Zurück zur Übersicht
RL West: Viktoria Köln und KFC siegreich
Bild: wflv.de
Meisterschaftsfavoriten Viktoria und KFC tun sich lange schwer.

Mit hart erkämpften Heimsiegen sind die beiden Meisterschaftsfavoriten FC Viktoria Köln und KFC Uerdingen 05 in der Regionalliga West in die Saison 2017/2018 gestartet. Titelverteidiger Viktoria setzte sich am 1. Spieltag gegen den SC Verl 1:0 (0:0) durch, der ambitionierte Neuling und Ex-Bundesligist aus Krefeld rang die U 21 des 1. FC Köln im traditionsreichen Grotenburg-Stadion 2:1 (1:0) nieder.

Bis in die Schlussphase mussten sich die Anhänger der Kölner gedulden, ehe Felix Backszat (79.) nach Zuspiel von Kapitän und Torschützenkönig Mike Wunderlich den erlösenden Siegtreffer für die Viktoria erzielte.

Beim KFC Uerdingen 05 feierte der neue Trainer und frühere Bundesligaprofi Michael Wiesinger (zuvor SV 07 Elversberg), der nicht weniger als acht Zugänge in seine Startformation berufen hatte, einen gelungenen Einstand. Für die 1:0-Führung vor 3163 Zuschauern war mit Patrick Ellguth (40.) allerdings ein Spieler der Aufstiegsmannschaft verantwortlich. Nach der Pause glich Marius Laux (5
7.) zwar für die von Ex-Nationalspieler Patrick Helmes trainierten Gäste aus. Dann aber bewies der einstige Champions League-Sieger Wiesinger ein glückliches Händchen. Der eingewechselte Lucas Musculus (89.), den der KFC erst vor wenigen Wochen vom Ligakonkurrenten Bonner SC verpflichtet hatte, sorgte für die umjubelte Entscheidung.

Jungprofis schießen Düsseldorfer U 23 auf Platz eins

Die U 23 von Fortuna Düsseldorf stürmte mit einem 6:1 (3:0)-Kantersieg gegen den Aufsteiger FC Wegberg-Beeck an die Tabellenspitze. Schon vor der Pause sorgten die drei Jungprofis Marlon Ritter (14.), Emmanuel Iyoha (30.) und Karlo Majic (40.) für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung der Fortuna.

In der zweiten Halbzeit bauten erneut Ritter (62.) sowie Dario Bezerra Ehret (70.) und Taylan Duman (77., Foulelfmeter), der ebenfalls zum Lizenzkader gehört, den Vorsprung weiter aus, ehe Danny Fäuster (90., Foulelfmeter) den einzigen Treffer für die Gäste besorgte. Die Partie hatte mit fünf Minuten Verspätung begonnen, weil der FC Wegberg-Beeck während der Anreise in einen Stau geraten war.

Der Wuppertaler SV musste sich gegen den Bonner SC mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Dabei hatte der eingewechselte Raphael Steinmetz (79.), Zugang vom Ligakonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen, die Bergischen vor 3122 Besuchern im Zoo-Stadion erst spät in Führung gebracht. Sebastian Spinrath (88.) glich jedoch kurz vor dem Abpfiff für den BSC aus, nachdem Kapitän Dario Schumacher zuvor die Latte des Wuppertaler Tores getroffen hatte.

RWO-Routinier Fleßers trifft nach nur 45 Sekunden

Der Traditionsverein setzte sich gegen Neuling Westfalia Rhynern 2:1 (2:1) durch. Dabei erlebten die 2168 Zuschauer im Stadion Niederrhein einen fulminanten Auftakt. Nach einer Schweigeminute für den früheren RWO-Trainer und -Manager Manfred Rummel, der am Donnerstag im Alter von 79 Jahren verstorben war, fielen die ersten beiden Tore der Partie in den ersten beiden Minuten. Oberhausens Mittelfeldspieler Robert Fleßers (1.) traf im Anschluss an einen Eckball nach nur 45 Sekunden zur frühen Führung, Lennard Kleine (2.) glich jedoch postwendend für die Gäste aus. Das entscheidende Tor für die Rot-Weißen ging schließlich auf das Konto von Philipp Gödde (18.), der per Volleyschuss erfolgreich war. Für den Zugang vom Ligakonkurrenten Alemannia Aachen war es ein optimaler Einstand.

Keine Tore bekamen die Zuschauer beim 0:0 im ostwestfälischen Derby zwischen dem SC Wiedenbrück und dem SV Rödinghausen zu sehen. Die Hausherren wurden erstmals von ihrem neuen Trainer Björn Mehnert (zuvor Westfalia Rhynern) betreut.

Der japanische Zugang Yuki Nishiya (2./58.), der von Hilal Bergheim gekommen war, brachte Aufsteiger TuS Erndtebrück gegen die SG Wattenscheid 09 zweimal in Führung. Am Ende reichte es aber lediglich zu einem 2:2 (1:1). Die Gäste aus dem Ruhrgebiet kamen durch Nico Buckmaier (36.) und den nur fünf Minuten zuvor eingewechselten früheren Bundesligaprofi Predrag Stevanovic (73.) jeweils zum Ausgleich.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: West RL West, Viktoria Köln, KFC Uerdingen, SC Verl, 1. FC Köln II, Fortuna Düsseldorf II, FC Wegberg-Beeck, Wuppertaler SV, Bonner SC, Rot-Weiß Oberhausen, Westfalia Rhynern, SC Wiedenbrück, SV Rödinghausen, TuS Erndtebrück, SG Wattenscheid
Datum: 29.07.2017 19:03 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-west--viktoria-koeln-und-kfc-siegreich-33303.html
Vorheriger Artikel:
» RL Bayern: „Löwen“ schlagen Rosenheim - Schweinfurt weiter an der Spitze
Nächster Artikel:
» RL Nord: Flensburg lässt Punkte liegen

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Auf diese Fußball Top Teams der 4. Liga könnten sich dieses Jahr Wetten lohnen
- Wird der Lizenzantrag von Preußen Münster für die 3. Liga angenommen?
- Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
- Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22
- Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Heider SV
Heider SV (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte