RL West: Köln und Münster müssen sich erstmals geschlagen geben

Zurück zur Übersicht
RL West: Köln und Münster müssen sich erstmals geschlagen geben
Bild: wflv.de
Fortuna verpasst nach 0:1-Niederlage in Lotte Platz eins.

Der SC Fortuna Köln hat es verpasst, die Tabellenführung in der Regionalliga West zu übernehmen. Am 7. Spieltag musste sich die Mannschaft von Trainer Alexander Ende bei den Sportfreunden Lotte 0:1 (0:0) geschlagen geben. Spielverderber aus Sicht der Kölner war Justin Plautz (60.), der den einzigen Treffer der Partie markierte.

Den Großteil der Begegnung mussten die Kölner mit einem Mann weniger auf dem Feld absolvieren, weil Torhüter Kevin Rauhut wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte (22.). Für ihn kam Ersatzmann Martin Velichkov in die Partie.

Nach der ersten Saisonniederlage liegt der SC Fortuna weiterhin einen Zähler hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund U 23. Die Dortmunder haben in dieser Woche spielfrei. Für die Sportfreunde Lotte und ihre neue Trainerin Imke Wübbenhorst war es der erste Sieg in dieser Saison. Mit nun fünf Punkten auf dem Konto stellten die Tecklenburger den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her.

Auch der SC Preußen Münster ging erstmals leer aus, musste sich bei der U 21 des 1. FC Köln 0:1 (0:1) geschlagen geben. Einziger Torschütze war der erst 18 Jahre alte Kölner Jungprofi Tim Lemperle (33.). Mit dem Sieg beendeten die "Geißböcke" ihre jüngste Serie von vier Remis u
nd blieben zum fünften Mal in Folge ohne Niederlage. Auf Seiten des SC Preußen hatte Kapitän Julian Schauerte bereits in der Anfangsphase die große Chance vergeben, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Er verschoss einen Foulelfmeter (2.).

Alemannia siegt nach drei Wochen Pause

Offenbar mit frischem Wind ist Alemannia Aachen aus der Quarantäne gekommen. Nach der rund dreiwöchigen Corona-Zwangspause sicherten sich die Schwarz-Gelben gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach vor 2700 Zuschauern einen 2:1 (2:0)-Heimerfolg am Tivoli. Nur wenige Minuten waren gespielt, da brachte Hamdi Dahmani (5.) die Hausherren bereits in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Andre Wallenborn (29., Handelfmeter) zum zwischenzeitlichen 2:0. Erst in der Schlussphase kamen die Gäste durch den Treffer des erst kurz zuvor eingewechselten Christian Theoharous (82.) noch einmal heran.

Kurios: Weil der Offensivspieler bei seiner Einwechslung zu früh auf das Spielfeld gelaufen war, sah er die Gelbe Karte. Kurz vor Schluss wurde Theoharous dann wegen Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt (90.).

Der Bonner SC behielt gegen Neuling Rot Weiss Ahlen 3:2 (2:2) die Oberhand und verließ durch den ersten Saisonsieg die Abstiegszone. Schon früh hatten die Bonner durch Tore von Marcel Kaiser (20.) und Burak Gencal (25.) die Weichen auf Sieg gestellt. Allerdings kamen die Gäste dank der Treffer von Timon Schmitz (41.) und Rene Lindner (45.) noch vor der Pause zum Ausgleich. In der Schlussphase sorgte erneut Gencal (80.) mit seinem zweiten Tor für den Dreier des BSC. Für Aufsteiger Ahlen war es die dritte Niederlage am Stück.

Wuppertaler SV stoppt gegen RWO Negativtrend

Der Wuppertaler SV hat nach zuvor fünf Spielen ohne Sieg (zwei Unentschieden, drei Niederlagen) seinen Negativtrend gestoppt und gewann 3:0 (1:0) gegen Rot-Weiß Oberhausen. Bereits im ersten Durchgang des Traditionsduells gingen die Gastgeber durch Marco Königs (39.) in Führung. Nach der Pause bauten der nur drei Minuten zuvor eingewechselte Semir Saric (72.) und Gianluca Marzullo (90.+1) den Vorsprung aus.

Damit verschärften die Wuppertaler die Oberhausener Krise. Auch im sechsten Anlauf gab es für die Mannschaft des neuen RWO-Trainers Dimitrios Pappas keinen Sieg. Nach vier Unentschieden und zwei Niederlagen rangiert RWO auf einem Abstiegsplatz.

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg gab es nun für die U 23 des FC Schalke 04 wieder ein Erfolgserlebnis. Beim VfB Homberg setzten sich die Gelsenkirchener 2:1 (1:0) durch. Jan Luca Schuler (31.) und Münir Levent Mercan (47.) waren für die "Knappen" erfolgreich. Nurettin Kayaoglu (71.) verkürzte für die Hausherren zwar, konnte die fünfte Saisonniederlage der Homberger aber nicht mehr abwenden.

SV Bergisch Gladbach 09 bejubelt ersten Dreier

Den ersten Saisonsieg hat nun auch der SV Bergisch Gladbach 09 perfekt gemacht. Beim Aufsteiger und aktuellen Schlusslicht FC Wegberg-Beeck gewannen die Gäste 2:0 (1:0). Die Treffer zum ersten Dreier erzielten Serhat Koruk Zübeyr (34.) und Meguru Odagaki (50.). Der FC Wegberg-Beck bleibt dagegen bei drei Punkten.

Das einzige Unentschieden am Samstag gab es beim 2:2 (1:0) zwischen dem SV Straelen und dem aktuellen Meister SV Rödinghausen. Vedran Beric (6.) sorgte für die Führung von Straelen. Im zweiten Durchgang schlug Rödinghausen allerdings zurück und drehte durch Tore von Nico Buckmaier (61., Foulelfmeter) und Tobias Reithmeir (76.) die Partie. In der Nachspielzeit rettete Aaram Abdelkarim (90.+2) den Gastgebern noch das Remis, nachdem Rödinghausens Abwehrspieler Mirko Schuster zuvor wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt worden war (84.).


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: West RL West, Fortuna Köln, Alemannia Aachen, Wuppertaler SV, Rot-Weiß Oberhauenn, Bonner SC
Datum: 03.10.2020 18:28 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-west--koeln-und-muenster-muessen-sich-erstmals-geschlagen-geben-48596.html
Vorheriger Artikel:
» RL Südwest: Steinbach übernimmt Platz eins
Nächster Artikel:
» Chemnitz dreht 0:2-Rückstand gegen BAK

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Die Bundesliga-Vertretungen in der Regionalliga
- Die größten Erfolge der Traditionsvereine in der heutigen 4. Liga
- Das sind die Topfavoriten auf den Aufstieg in die 3. Liga
- Regionalliga-Check: Wer hat die besten Chancen auf den Aufstieg?
- Die Herausforderung des Aufstiegs in die 3. Liga
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SSV Jeddeloh
SSV Jeddeloh (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte