RL Südwest: Waldhof Mannheim reicht Remis für Playoffs-Qualifikation

Zurück zur Übersicht
RL Südwest: Waldhof Mannheim reicht Remis für Playoffs-Qualifikation
Bild: swfv.de
1:1 gegen den TSV Steinbach - Freiburg II gibt Sieg spät aus der Hand.

Die beiden Teilnehmer aus der Regionalliga Südwest an der Aufstiegsrunde zur 3. Liga stehen fest. Nachdem Meister 1. FC Saarbrücken schon vor einigen Wochen die Qualifikation perfekt gemacht hat, ist nun auch klar, wer Tabellenzweiter wird. Obwohl der SV Waldhof Mannheim am 37. Spieltag nicht über ein 1:1 (0:1) gegen den TSV Steinbach hinauskam, ist Mannheim am letzten Spieltag (12. Mai) nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. Der Vorsprung auf Verfolger SC Freiburg U 23 (2:2 beim FSV Frankfurt) beträgt fünf Punkte.

Steinbach war vor 5884 Zuschauern in Mannheim früh in Führung gegangen. Sascha Marquet (4.) traf für die Gäste. In der zweiten Hälfte konnte der eingewechselte Nicolas Hebisch (58.) für den SV Waldhof ausgleichen. In der Aufstiegsrunde trifft Mannheim am 23. und 27. Mai auf den Meister der Regionalliga West. In der West-Staffel hat vor dem Saisonfinale am 13. Mai der KFC Uerdingen die besten Karten auf den Titel. Verfolger Viktoria Köln rangiert zwei Punkte hinter dem KFC.

Der schon feststehende Südwest-Meister 1. FC Saarbrücken kam gegen die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Vor 2607 Besuchern waren die Gastgeber durch ein Tor von Sebastian Jacob (22.) zunächst in Führung gegangen. Prince Osei Owusu (57., Foulelfmeter), der im Sommer zum Zweitligisten Arminia Bielefeld wechselt, glich aus. Das Nachwuc
hsteam der TSG wartet jetzt seit vier Partien auf einen Sieg.

Freiburg gibt Sieg spät aus der Hand

Die U 23 des SC Freiburg schaffte es in der Partie beim FSV Frankfurt trotz zweimaliger Führung nicht, drei Punkte zu holen. Beim 2:2 (1:1) vor 1578 Zuschauern hatte zunächst Felix Roth (14.) die Gäste in Führung gebracht. Ahmed Azaouagh (31.) glich für Frankfurt aus. In der zweiten Hälfte traf Keven Schlotterbeck (71.) für die Freiburger. Kurz vor Schluss konnte der FSV durch ein Tor von Javan Torre Howell (88.) erneut das Ergebnis egalisieren.

Damit hat Freiburg keine Chance mehr auf das Erreichen der Aufstiegsrunde zur 3. Liga. Der FSV Frankfurt hat den Klassenverbleib sichergestellt, die möglichen Abstiegsränge sind fünf Punkte entfernt.

Der TSV Schott Mainz muss trotz des 2:0 (0:0)-Auswärtssieges bei der U 23 des VfB Stuttgart für die Oberliga planen. Der Rückstand auf die möglichen Nichtabstiegsplätze beträgt vor dem letzten Spieltag allerdings drei Punkte und 26 Tore. Für die Treffer der Mainzer sorgten Jost Mairose (68.) und Kapitän Marco Senftleben (70.), die beide einen Foulelfmeter verwandelten.

Mainzer U 23 beendet Saison mit einem Sieg

Für die U 23 des FSV Mainz 05 ist die Saison nach dem 3:0 (1:0)-Heimerfolg gegen die Stuttgarter Kickers bereits beendet. Am letzten Spieltag hat die Nachwuchsmannschaft des Bundesligisten spielfrei. Gegen die Kickers trafen Maurice Neubauer (20.), Jannik Mause (59.) und Heinz Mörschel (69.) für die Gastgeber, die den dritten Sieg in Folge einfuhren. In der Schlussphase sah Benjamin FSV-Spieler Benjamin Trümner (77.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Der ehemalige Bundesligist aus Stuttgart steht kurz vor einem Abstieg in die 5. Liga. Vor dem Saisonfinale in der nächsten Woche rangieren die Kickers auf Abstiegsplatz 17.

Eintracht Stadtallendorf kann nicht mehr absteigen. Durch den 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SSV Ulm 1846 vor 1200 Zuschauern hat der Liganeuling den Klassenverbleib sichergestellt. Laurin Vogt (85.) markierte den Siegtreffer. Stadtallendorf ist jetzt seit drei Partien unbesiegt und holte dabei sieben von neun möglichen Punkten. Für Ulm war es die dritte Niederlage in Folge.

Koffi trifft für Elversberg kurz nach der Einwechslung

Die SV 07 Elversberg hat sich beim FC Astoria Walldorf 4:1 (2:0) durchgesetzt. Jean Romaric Kevin Koffi (32.) war wenige Momente nach seiner Einwechslung für die Führung der Gäste verantwortlich. Auch Lukas Kohler (38.) und Sven Sellentin (63/83.) trafen für die SVE. Das Tor für Walldorf ging auf das Konto von Nico Hillenbrand (57.). Elversberg ist seit neun Begegnungen unbesiegt. Für Walldorf war es die zweite Niederlage hintereinander.

Der VfR Wormatia Worms hat durch den 3:2 (2:1)-Heimerfolg gegen den SV Röchling/Völklingen einen Riesen-Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Der Vorsprung auf die möglichen Abstiegsränge beträgt weiter drei Zähler. Steffen Straub (21.), Giuseppe Burgio (30.) und Jan-Lucas Dorow (70.) erzielten die Tore für die Wormatia. Für Absteiger Völklingen trugen sich Milan Ivana (38., Handelfmeter) und Moritz Zimmer in die Torschützenliste ein. Kurz vor Abpfiff musste Völklingens Luka Dimitrijevic (89.) wegen wiederholten Foulspiels mit „Gelb-Rot“ den Platz frühzeitig verlassen.

Drei Platzverweise in Koblenz

Die TuS Koblenz hat einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenverbleib eingefahren. Gegen den direkten Konkurrenten KSV Hessen Kassel behielt Koblenz vor 2432 Zuschauern 1:0 (1:0) die Oberhand. Dank des frühen Treffers von Michael Stahl (5.) rangiert die TuS jetzt in der Tabelle vor Kassel auf Platz 15.

In der Schlussphase in Koblenz war es turbulent geworden. Mit TuS-Ersatzspieler Felix Käfferbitz (90.) und Kassels Reservespieler Nael Najjer (90.) bekamen gleich zwei Akteure von der Ersatzbank aus wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte gezeigt. Kurz vor Ende der Partie erwischte es dann auch Koblenz-Spieler Patrik Dzalto (90.+3), der erst wenige Minuten zuvor eingewechselt worden war. Auch er sah wegen einer Unsportlichkeit „Rot“.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest RL Südwest, Waldhof Mannheim, SC Freiburg II
Datum: 05.05.2018 18:11 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-suedwest--waldhof-mannheim-reicht-remis-fuer-playoffs-qualifikation-37784.html
Vorheriger Artikel:
» RL Bayern: 1860 München steht als Meister fest
Nächster Artikel:
» RL Nordost: Babelsberg setzt Siegesserie fort

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- SC Wiedenbrück: Lange Pause für Vadim Thomas
- VfB Oldenburg: Bangen um Nico Knystock
- SV 07 Elversberg: U 19 empfängt RB Leipzig
- Viktoria Aschaffenburg: Döbert vertritt Birk
- 1. FC Lok Leipzig: Kooperation mit Sportagentur
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
In den Regionalligen Nord, West und Nordost rollt der Ball wieder!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Heider SV
Heider SV (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte