RL Südwest: Mainz II sichert sich Relegationsplatz

Zurück zur Übersicht
RL Südwest: Mainz II sichert sich Relegationsplatz
Bild: swfv.de
Weil Kaiserslautern II in Offenbach 3:4 verlor.

Im Rennen um den zweiten Aufstiegsrelegationsplatz (nach Meister SG Sonnenhof Großaspach) in der Regionalliga Südwest sind die Würfel am 33. und vorletzten Spieltag gefallen. Nach dem 2:0 (0:0) gegen die TuS Koblenz ist der U 23 des FSV Mainz 05 (64 Punkte) die Relegationsteilnahme nicht mehr zu nehmen, weil der 1. FC Kaiserslautern II (60) bei den Offenbacher Kickers 3:4 verlor und der mit Mainz punktgleiche Tabellenzweite SC Freiburg II seine Drittliga-Bewerbung zurückgezogen hat.

Nach torloser erster Hälfte ließen Mounir Bouziane (56.) und Profi Julian Baumgartlinger (62.) die „05er“ gegen Koblenz jubeln und von einem möglichen Aufstieg in die 3. Liga träumen. In der Aufstiegsrunde (28. Mai/ 1. Juni) treffen die Mainzer auf Nordost-Meister TSG Neustrelitz. Der Negativlauf der nun seit sechs Runden sieglosen TuS geht damit weiter.

Die Reserve des 1. FC Kaiserslautern gab beim 3:4 (1:3) in der Partie bei den Offenbacher Kickers eine 3:1-Führung in der Schlussphase noch aus der Hand und muss deshalb den Traum von der Aufstiegsrelegation vorzeitig begraben. Nach Toren von Sebastian Jacob (5.) und Jan-Lucas Dorow (23./35.) waren die „Roten Teufel“ von Trainer Konrad Fünfstück nah dran am sechsten Sieg hintereinander. Doch
Christian Cappek (19.), der zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen hatte, Klaus Gjasula (52., Handelfmeter), Fabian Bäcker (90.+2) und Steven von der Burg (90.+3) schlugen für den OFC zurück. Die Hessen punkteten nach zuvor drei Unentschieden hintereinander wieder dreifach.

Torfestival zwischen Meister Großaspach und Worms

Gleich elf Treffer sahen die Zuschauer beim 6:5 (3:2) der SG Sonnenhof Großaspach gegen Wormatia Worms. Der frisch gebackene Meister aus Großaspach hatte bei seinem letzten Heimauftritt in der Liga durch Tobias Rühle (4.), Manuel Fischer (10./55,), Michele Rizzi (23.), der einen Foulelfmeter verwandelte, Michael Renner (86.) und Denis Berger (90.+2) das bessere Ende für sich.

Die Wormatia-Tore verteilten sich auf Tim Bauer (16.), Adam Jabiri (39./56./67.) und Jonathan Zinram (64.). Worms verpasste nicht nur eine große Überraschung, sondern auch den möglichen Sprung auf den 16. Tabellenplatz (SSV Ulm), der zum Klassenverbleib reicht, wenn Großaspach und Mainz II den Aufstieg in die 3. Liga schaffen.

Vor dem Saisonfinale hält der SSV Ulm 1846 trotz einer 1:4 (1:2)-Heimniederlage gegen 1899 Hoffenheim II weiter die besten Karten im Rennen um Platz 16 in der Hand und darf noch auf die Rettung hoffen. Yannick Thermann (13.), Lucas Röser (31./48.) und Connor Krempicki (58.) trafen für die Gäste und sorgten damit für den einzigen Auswärtssieg am 33. Spieltag. Für Ulm war nur Ugur Kiral (44.) erfolgreich. Hoffenheim holte zehn Punkte aus den vergangenen vier Begegnungen und verbesserte sich auf einen einstelligen Platz.

Kassel beseitigt letzte Zweifel - 2:1 gegen Zweibrücken

Der KSV Hessen Kassel räumte beim 2:1 (1:0) gegen den starken Aufsteiger SVN Zweibrücken die letzten rechnerischen Zweifel am Klassenverbleib aus dem Weg. Tobias Damm (38.) und Morike Sako (63.) beendeten den KSV-Negativlauf von sechs Partien hintereinander ohne Dreier. Für den zum vorletzten Mal von Peter Rubeck (wechselt im Sommer zu Eintracht Trier) betreuten SVN konnte sich Christian Telch (52.) als Torschütze auszeichnen.

Rubecks zukünftiger Verein Eintracht Trier musste sich im Traditionsduell beim FC 08 Homburg 0:2 (0:1) geschlagen geben, rangiert aber wegen der besseren Tordifferenz vor dem besten Aufsteiger aus Zweibrücken auf dem fünften Rang. Claudio Bellanave (38.) und Andre Kilian (58.) bescherten FCH-Interimstrainer Robert Jung den ersten Sieg. Die Eintracht wurde nach dem Abgang von Trainer Jens Kiefer (kehrt nach der Saison nach Homburg zurück) erstmals vom bisherigen Assistenten Rudi Thömmes und Daniel Lingfeld (U 23-Trainer) betreut.

Freiburg II steuert auf Vizemeisterschaft zu

Der SC Freiburg II verteidigte durch ein 3:0 (2:0) gegen die SpVgg Neckarelz den zweiten Tabellenplatz. Dank der Tore von Maximilian Philipp (22.), Caleb Stanko (27.) und Amir Falahen (83.) besitzen die Breisgauer die nun um zwei Treffer bessere Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen FSV Mainz 05 II. Für Neckarelz war es die zehnte Auswärtsniederlage der Saison.

Der SV Waldhof Mannheim verabschiedete sich mit einem 3:0 (0:0) gegen den als Absteiger feststehenden Tabellenvorletzten KSV Baunatal von den eigenen Fans. Nach torloser erster Halbzeit stellten Dennis Geier (49./72.) und Vllaznim Dautaj (57.) die Weichen für die siebtplatzierte Mannschaft von Waldhof-Trainer Kenan Kocak auf Sieg.

Der SC Pfullendorf steigt nach dem 2:2 (2:1) bei Eintracht Frankfurt II definitiv als Schlusslicht ab. Nach der Eintracht-Führung durch Ugur Albayrak (7.) drehten die Pfullendorfer Thomas Arnold (10.) und Philippe Erne (22.) zwar die Partie zwischenzeitlich. Andre Fliess (83.) setzte jedoch den Schlusspunkt für die Frankfurter, die ihre U 23-Mannschaft vom Spielbetrieb zurückziehen.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest, Offenbach, Mainz II, Sonnenhof Großaspach
Datum: 17.05.2014 17:12 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-suedwest--mainz-ii-sichert-sich-relegationsplatz-12854.html
Vorheriger Artikel:
» RL West: Last-Minute der Gladbacher U 23 macht Köln zum Meister
Nächster Artikel:
» RL Bayern: Schalding-Heining mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Auf diese Fußball Top Teams der 4. Liga könnten sich dieses Jahr Wetten lohnen
- Wird der Lizenzantrag von Preußen Münster für die 3. Liga angenommen?
- Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
- Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22
- Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SC Preußen Münster
SC Preußen Münster (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte