Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22

Zurück zur Übersicht
Zehn Vereine haben sich in der Gruppenphase (Nord und Süd Staffel) für die Meisterrunde qualifiziert, in der bereits zwei Spieltage absolviert wurden.

Folgende Vereine sind qualifiziert: VfB Oldenburg, Holstein Kiel II, SV Werder Bremen II, SC Weiche Flensburg, Hamburger SV II, FC Teutonia Ottensen, SV Atlas Delmenhorst, VfB Lübeck, VfV Borussia 06 Hildesheim und Hannover 96 II.

Eine Besonderheit in der Meisterrunde: Gespielt wird nicht jeder gegen jeden in einer Hin- und Rückrunde, sondern die aus der Gruppenphase absolvierten Spiele werden „mitgenommen“ und nur noch die fehlenden Hin- und Rückspiele zwischen den Mannschaften aus Nord- und Südstaffel absolviert. Insgesamt also 10 Spieltage, die zu den bereits mitgenommenen 8 Spieltagen dazu kommen. Die besten Chancen auf den Aufstieg bzw. Teilnahme der Aufstiegsspiele gegen den Meister der Regionall
iga Ost: VfB Oldenburg. Mit 21 Punkten führen die Oldenburger, kommend aus der Gruppe Süd, aktuell die Runde an.

Die Spiele können bei Neobet getippt werden (Tipp: Neobet Bonus).

1995/96 war der VfB Oldenburg in die 2. Bundesliga aufgestiegen, in den vielen Jahren danach war es eher ruhig um den Verein geworden. Jetzt könnte es zurück in den Profifußball gehen. Problem könnte beim VfB noch das Marschwegstadion machen: Keine Rasenheizung, kein ausreichendes Flutlicht und keine späten Spiele, da im Wohngebiet gelegen. Wie im letzten Jahr ist mit einer Lizenz nur unter Auflagen zu rechnen und einer Menge „Hausaufgaben“ im infrastrukturellen Bereich.

Der aktuell zweitplatzierte, Holstein Kiel II, hat keine Lizenz für die dritte Liga beantragt. Anders sieht es bei Werder Bremen II aus, die in diesem Jahr wieder einen Lizenzantrag beim DFB eingereicht hat. Auch hier wäre die Erteilung der Lizenz aber mit einigen Herausforderungen verbunden. Gleiches gilt für den SV Weiche Flensburg sowie den HSV II, die ebenfalls überraschend gemeldet hatten.

Der Atlas Delmenhorst wollte eigentlich einen Antrag stellen, kann die Auflagen aber nicht erfüllen und hatte daher verzichtet. Hildesheim und Hannover 96 II ebenfalls ohne Antrag für die nächsthöhere Spielklasse.

Von den Teilnehmern der Meisterrunde hätte wohl der VfB Lübeck die wenigsten Probleme mit der Erfüllung der Lizenzbedingungen, wurde durch den Aufstieg vor zwei Jahren erst vieles angepasst und u. A. eine Rasenheizung gebaut – alles fit für die dritte Liga gemacht.

Der Meister der Regionalliga Nord muss für den Aufstieg noch in einem Hin- und Rückspiel in die Relegation gegen den Meister der Regionalliga Nordost, was aktuell ganz nach de BFC Dynamo aussieht.

Regionalliga Nord 2022/23

In der kommenden Saison soll es wieder eine eingleisige Regionalliga Nord geben. Der Meister am Ende der neuen Saison wird direkt in die dritte Liga aufsteigen. Eine Saison, die hoffentlich wieder unter normalen Bedingungen stattfinden wird.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: Gast
Schlagworte: Regionalliga Nord, Aufstiegsrunde, Meisterrunde
Datum: 24.03.2022 15:50 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-meisterrunde-der-regionalliga-nord-2021-22-52212.html
Vorheriger Artikel:
» Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
Nächster Artikel:
» Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Auf diese Fußball Top Teams der 4. Liga könnten sich dieses Jahr Wetten lohnen
- Wird der Lizenzantrag von Preußen Münster für die 3. Liga angenommen?
- Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
- Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22
- Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Eintracht Stadtallendorf
Eintracht Stadtallendorf (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte