Aachen bringt Spitzenreiter Rödinghausen erste Niederlage bei

Zurück zur Übersicht
Aachen bringt Spitzenreiter Rödinghausen erste Niederlage bei
Bild: wflv.de
Alemannia gewinnt vor 4900 Fans in letzter Minute 3:2.

Im Rennen um die Meisterschaft in der Regionalliga West musste Tabellenführer SV Rödinghausen am 7. Spieltag die erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Beim Traditionsklub und früheren Europapokal-Teilnehmer Alemannia Aachen verlor die Mannschaft von SVR-Trainer Enrico Maaßen vor 4900 Zuschauern im Tivoli-Stadion 2:3 (1:1) und ging im elften Duell mit der Alemannia schon zum achten Mal leer aus.

Dabei waren die Gäste durch Treffer von Lukas Kunze (12.) und Daniel Flottmann (53.) sogar zweimal in Führung gegangen. Vincent Boesen (40.) und Stipe Batarilo (63.) hatten die Alemannia jeweils wieder zurück ins Spiel gebracht. Quasi mit dem Schlusspfiff sorgte dann aber der eingewechselte Steven Rakk (90.+4) für den Aachener Heimsieg.

Für die Alemannia war es in dieser Saison erst der zweite Erfolg. Mit nun acht Punkten auf dem Konto verließ Aachen einen möglichen Abstiegsplatz. Rödinghausen verpasste die Chance, die Tabellenführung vor dem punktgleichen Verfolger Rot-Weiss Essen auszubauen. Der noch unbesiegte Revierklub hat jetzt eine Nachholpartie in der Hinterhand.

Vizemeister Rot-Weiß Oberhausen meldete sich mit einem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg beim Drittliga-Absteiger Sp
ortfreunde Lotte zumindest in der Verfolgergruppe zurück. Dank eines Doppelschlags von Shaibou Oubeyapwa (62.) und Christian März (69.) in der zweiten Hälfte vor 1192 Besuchern rangieren die Oberhausener nur noch fünf Punkte hinter Tabellenführer SV Rödinghausen auf Rang sechs.

SG Wattenscheid 09 sendet "Lebenszeichen"

Ein "Lebenszeichen" sendete die finanziell angeschlagene SG Wattenscheid 09, die das Duell zweier ehemaliger Bundesligisten beim Wuppertaler SV vor 1717 Zuschauern 2:1 (0:0) zu ihren Gunsten drehte und damit erstmals nach dem eingereichten Insolvenzantrag wieder erfolgreich war.

Lange Zeit hatte es danach ausgesehen, als müssten die Wattenscheider die Heimreise mit leeren Händen antreten, nachdem Semir Saric (63.) den Führungstreffer für den WSV markiert hatte. In der Schlussphase waren Emre Yesilova (80.) und Güngör Kaya (84.) allerdings für die SGW zur Stelle und brachten den zweiten Sieg in dieser Saison in trockene Tücher. Zu beiden Treffern hatte Kapitän Nico Buckmaier die Vorarbeit geleistet.

Das 4:0 (1:0) des SC Verl bei der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf war bereits der vierte Sieg in Folge für die von Guerino Capretti trainierten Ostwestfalen. Für die Tore der Gäste waren Zlatko Janji? (24.), Ron Schallenberg (67.), Aygün Yildirim (73.) sowie der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Exauce Andzouana (80.) verantwortlich.

Einen Kantersieg gab es auch für den SV Lippstadt 08. In der Partie beim Aufsteiger SV Bergisch Gladbach 09 hieß es am Ende 5:1 (5:0) für die Gäste. Bereits nach dem ersten Durchgang hatte der SVL dank der Treffer von Jan Lukas Liehr (7.), Sergio Gucciardo (32.), Yannick Albrecht (39.) und Lucas Arenz (43./44.) einen komfortablen 5:0-Vorsprung herausgespielt. Nach dem Seitenwechsel traf Metin Kizil (50.) für die Gastgeber nur noch zum Endstand. Mit dem zweiten Sieg in dieser Saison verließ Lippstadt die Gefahrenzone. Die Bergischen bleiben Tabellenvorletzter.

BVB mit Schnellstart gegen Neuling Homberg

Den zweiten Sieg am Stück fuhr die U 23 von Borussia Dortmund ein. Gegen Aufsteiger VfB Homberg behielt der BVB 3:0 (1:0) die Oberhand. Nur wenige Sekunden waren gespielt, als Joseph Boyamba (1.) die Dortmunder vor heimischer Kulisse im Stadion Rote Erde in Führung brachte. Im zweiten Durchgang schraubten Chris Führich (71., Foulelfmeter) und Steffen Tigges (90.+3) den Vorsprung für die Borussia weiter in die Höhe.

Nach dem 1:0-Auftaktsieg des VfB Homberg bei Mitaufsteiger SV Bergisch Gladbach 09 am 1. Spieltag holten die von Stefan Janßen trainierten Duisburger nur noch einen Punkt aus sechs Begegnungen. Platz 17 steht für den VfB zu Buche.

1860 Zuschauer sahen im Kölner Südstadion die 0:1 (0:0)-Heimniederlage des SC Fortuna Köln gegen den Bonner SC. Den einzigen Treffer in der Begegnung steuerte Adis Omerbasic (76.) für die Gäste bei. Mit dem zweiten Saisonsieg verbesserte sich die Mannschaft von BSC-Trainer Thorsten Nehrbauer auf Platz zwei. Die Fortuna rutschte wieder auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Ihren Platz in der Spitzengruppe festigte die zweite Mannschaft des 1. FC Köln. Beim Liganeuling TuS Haltern behielten die Kölner 3:1 (1:1) die Oberhand. Auf Seiten des "Effzeh" trugen sich Lucas Nottbeck (29.), Oliver Issa Schmitt (62.) und Justin Petermann (70.) in die Torschützenliste ein. Nebi Arda (19.) hatte die Gastgeber zuvor zwar in Führung gebracht, konnte die zweite Saisonniederlage aber nicht mehr abwenden. Die drittplatzierten Kölner verkürzten den Rückstand auf Ligaprimus SV Rödinghausen auf einen Punkt.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: West RL West, Sportfreunde Lotte, SC Verl, Rot-Weiß Oberhausen, SV Lippstadt, Fortuna Köln, Bonner SC, TuS Haltern, Wuppertaler SV, Alemannia Aachen, SV Rödinghausen
Datum: 07.09.2019 18:17 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-aachen-bringt-spitzenreiter-roedinghausen-erste-niederlage-bei-43739.html
Vorheriger Artikel:
» Wolfburg und Lübeck marschieren vorne weg
Nächster Artikel:
» Spielabbruch bei Saarbrücken gegen Hoffenheim

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Saarbrücken: Tickets für Pokal-Hit begehrt
- Wacker Burghausen: Schulter schmerzt Schulz
- Fortuna Köln: Große Sorgen für Stratos
- Hannover 96 II: Zwangspause für Ex-Nationalspieler
- SV Babelsberg 03: Frauenpower im Vorstand
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo VfB Auerbach
VfB Auerbach (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte