RL West: Uerdingen zurück auf Platz eins

Zurück zur Übersicht
RL West: Uerdingen zurück auf Platz eins
Bild: wflv.de
Durch 4:2-Erfolg gegen Rot-Weiß Oberhausen - RWE unterliegt "Angstgegner" Rödinghausen.

Mit seinem neuen Trainer Stefan Krämer bleibt der KFC Uerdingen 05 in der Regionalliga West auf Erfolgskurs. Am 29. Spieltag gewannen die Krefelder das Topspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen vor 3100 Zuschauern im Grotenburg-Stadion 4:2 (2:0) und eroberten mit jetzt 55 Punkten die Tabellenführung vom aktuellen Meister FC Viktoria Köln (53 Zähler) zurück, der bereits am Freitag beim abstiegsbedrohten Bonner SC 3:0 gewonnen hatte. Für den KFC, der allerdings schon zwei Spiele mehr bestritten hat als die Viktoria, war es im fünften Spiel unter der Regie von Stefan Krämer der vierte Sieg (bei einem Remis).

Der frühere Bundesligaprofi und U 21-Nationalspieler Maximilian Beister (15./67.) hatte mit zwei Treffern erneut großen Anteil am 16. Uerdinger Saisonsieg, traf damit auch im vierten Spiel in Serie. Außerdem waren Oguzhan Kefkir (41.) und Christopher Schorch (49.) für die Gastgeber erfolgreich. Für RWO konnten Kai Nakowitsch (54.) und Raphael Steinmetz (60.) zwischenzeitlich auf 3:2 verkürzen, für eine Wende reichte es aber nicht mehr. Dem KFC gelang damit
auch die Revanche für das Aus im Niederrheinpokal gegen die „Kleeblätter“ (0:2). Die Oberhausener blieben zum fünften Mal hintereinander sieglos (ein Punkt).

Der Tabellendritte Alemannia Aachen musste sich bei der U 21 des 1. FC Köln 2:3 (1:1) geschlagen geben und liegt jetzt schon neun Punkte hinter Platz eins zurück. Die frühe Führung der „Geißböcke“ durch Jonas Hildebrandt (5.), konterten die Gäste vor 1200 Besuchern im Franz-Kremer-Stadion zwar durch Treffer von David Pütz und Mergim Fejzullahu (49., Handelfmeter). Am Ende behielten jedoch die Hausherren dank der weiteren Tore von Florian Hörnig (58.) und Anas Ouahim (82.) die Oberhand. Der 1. FC Köln II baute den Vorsprung auf die Gefahrenzone auf sieben Punkte aus.

RWE unterliegt „Angstgegner“ Rödinghausen

Nach vier Partien in Folge ohne Niederlage ging der Traditionsverein Rot-Weiss Essen beim 1:2 (0:1) gegen den SV Rödinghausen erstmals wieder leer aus und verpasste erneut den Sprung in die obere Tabellenhälfte. Vor 5367 Zuschauern brachte Marius Bülter (40.) die Gäste aus Ostwestfalen mit seinem 13. Saisontreffer 1:0 in Führung. Kai Pröger (62.) glich zwar für RWE aus, doch Christian März (81.) ließ am Ende den SVR jubeln.

Für Rödinghausen bleibt das Stadion Essen damit ein gutes Pflaster. Beim vierten Gastspiel an der Hafenstraße sprang der dritte Dreier heraus (bei einem Remis).

Der SC Wiedenbrück sorgt weiter für Furore. Mit dem 2:0 (2:0) gegen Schlusslicht Westfalia Rhynern baute der Tabellenvierte seine Positivserie auf fünf Spiele mit 13 von 15 möglichen Punkten aus. Kurios: Die bislang jüngste Niederlage hatte der SCW erst vor wenigen Wochen beim 0:1 im Hinspiel in Rhynern kassiert. Nun gelang gegen den Ex-Klub von Trainer Björn Mehnert die Wiedergutmachung. Durch ein Eigentor von Adrian Cieslak (25.) geriet die Westfalia in Rückstand. Oliver Zech (40.) sorgte noch vor der Pause für die Entscheidung.

Aufsteiger Erndtebrück sorgt für Paukenschlag

Für einen Paukenschlag sorgte abstiegsbedrohte Aufsteiger TuS Erndtebrück, der einen 4:0 (2:0)-Auswärtssieg beim Wuppertaler SV feierte und damit neue Hoffnung im Rennen um den Klassenverbleib schöpfte. Für den TuS, der im Laufe der Woche durch einen 2:1-Coup beim Drittligisten Sportfreunde Lotte das Endspiel um den Westfalenpokal erreicht hatte und damit beste Chancen auf die Qualifikation für die nächste DFB-Pokal-Hauptrunde besitzt, war es der dritte Pflichtspielsieg innerhalb einer Woche.

Jan-Patrick Kadiata (12./29.) legte vor 1967 Zuschauern im Zoo-Stadion mit einem Doppelpack den Grundstein für den Erfolg des Außenseiters. Armend Kabashi (53., Foulelfmeter) und Stefan Valentini (60.) machten alles klar. Beim Stand von 0:1 war WSV-Torjäger Christopher Kramer mit einem Foulelfmeter an TuS-Torhüter Niklas Jakusch gescheitert (19.). Die Wuppertaler gingen erstmals seit der Amtsübernahme von Trainer Christian Britscho wieder leer aus.

Die SG Wattenscheid 09 gewann ihr Heimspiel gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach 2:0 (2:0). Verteidiger Angelo Langer (33.) und Kapitän Nico Buckmaier (39.) trafen schon in der ersten Halbzeit für das Team von Trainer Farat Toku.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: West RL West, KFC Uerdingen, Rot-Weiß Oberhausen, Rot-Weiss Essen, SV Rödinghausen
Datum: 07.04.2018 17:25 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-west--uerdingen-zurueck-auf-platz-eins-37284.html
Vorheriger Artikel:
» RL Nord: Flensburg gewinnt erneut gegen Egestorf-Langreder
Nächster Artikel:
» RL Bayern: Dreierpack von Mölders für 1860 München

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Wuppertaler SV: Peter Neururer neu im Vorstand
- RL Südwest: TSG Balingen kann Abwärtstrend nicht stoppen
- RL Bayern: Ligapokal-Endrunde startet bereits am Samstag
- Melden die Bayern ihre U23 im Falle eines Regionalliga-Abstiegs ab?
- Schalke 04 II: Diamant Berisha erzielt 1000. Saisontor
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Rödinghausen
SV Rödinghausen (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte