RL Nordost: Viktoria-Verfolger stolpern reihenweise

Zurück zur Übersicht
RL Nordost: Viktoria-Verfolger stolpern reihenweise
Bild: FC Viktoria Berlin
Niederlagen für FC Carl Zeiss Jena, BSG Chemie Leipzig und VSG Altglienicke.

Die Siegesserie des FC Carl Zeiss Jena in der Regionalliga Nordost endete am 12. Spieltag. Nach sechs Dreiern hintereinander mussten sich die Thüringer dem FC Energie Cottbus vor eigenem Publikum 1:2 (0:2) geschlagen geben und sind damit als Tabellenvierter weiterhin zwölf Zähler vom verlustpunktfreien Spitzenreiter FC Viktoria 1889 Berlin entfernt.

Die Gäste aus der Lausitz waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, führten nach Treffern von Kapitän Jan Koch (22.) und Rico Gladrow (38.) 2:0. Kurz vor Pause sah außerdem Jenas Mittelfeldspieler Theodor Bergmann wegen groben Foulspiels die Rote Karte (45.). Erst in Unterzahl kam der FCC jedoch wesentlich besser in die Partie, verkürzte durch Fabian Eisele (82.) und vergab noch eine Reihe weiterer guter Tormöglichkeiten. Mit einigen guten Paraden hielt Energie-Schlussmann Toni Stahl den Sieg fest.

"Wir müssen uns bei Tobi bedanken, der uns die drei Punkte gerettet hat", sagte denn auch Torschütze Jan Koch: "Dass wir in der zweiten Halbzeit in Überzahl noch so unter Druck geraten sind, ist unerklärlich." Jenas Trai
ner Dirk Kunert meinte: "Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren, waren in dieser Phase nicht griffig genug. Dafür wurden wir bestraft. Es war klar, dass auch mal ein Rückschlag kommt. Jetzt wollen wir eine neue Serie starten."

Für eine Überraschung sorgte der VfB Germania Halberstadt mit dem 2:1 (2:0) gegen den Tabellendritten BSG Chemie Leipzig. Kapitän Patrik Twardzik (29.) und der erst kurz zuvor verpflichtete Kanadier Maksym Kowal (45.) sorgten für die 2:0-Pausenführung der Hausherren. Debütant Kowal sah allerdings unmittelbar nach seinem Treffer wegen des Ausziehens seines Trikots die Gelb-Rote Karte (45.). In Überzahl verkürzte Lukas Surek (52.) für die BSG Chemie. Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Herber Dämpfer für VSG Altglienicke

Auch die zweitplatzierte VSG Altglienicke verpasste die Chance, den Abstand zu Tabellenführer FC Viktoria Berlin zu verkürzen. Das Team von Trainer Karsten Heine unterlag im Stadtduell beim Berliner AK 0:2 (0:0). Von Platz eins trennen die VSG, die noch eine Partie weniger absolviert hat, damit weiterhin elf Punkte. Für den BAK trugen sich Philip Fontein (74.) sowie der eingewechselte Abdulkadir Beyazit (84., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein. Sie bescherten den Gastgebern den dritten Erfolg in Serie und den Sprung auf den fünften Tabellenplatz.

Der aktuelle Nordost-Meister 1. FC Lok Leipzig gewann sein Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten ZFC Meuselwitz 1:0 (1:0). Ein Blitztor von Tom Nattermann (1.) sorgte für die Entscheidung. Dass Lok-Kapitän Paul Schinke mit einem Foulelfmeter am ZFC-Schlussmann und früheren Leipziger Fabian Guderitz scheiterte (52.), fiel letztlich nicht mehr ins Gewicht. Meuselwitz wartet inzwischen seit zehn Spieltagen auf einen Sieg.

Weiter im Aufwind ist der Chemnitzer FC, der mit dem 3:0 (1:0) beim Tabellenletzten Bischofswerdaer FV 08 den dritten Dreier aus den vergangenen vier Partien einfuhr. Andis Shala (36., Handelfmeter), Kevin Freiberger (47.) und Okan Kurz (62.) waren für die Tore der "Himmelblauen" verantwortlich.

Lucas Brumme leitet Dynamos Derbysieg ein

Einen 3:0 (2:0)-Derbysieg gegen den SV Lichtenberg 47 landete der BFC Dynamo. Mit einem Doppelpack brachte Lucas Brumme (9./30.) die Gastgeber auf die Siegerstraße. Benjamin Förster (85.) setzte den Schlusspunkt.

Der SV Babelsberg 03 gewann ebenfalls glatt 3:0 (2:0) gegen den VfB Auerbach. Robin Müller (20.), Daniel Frahn (27.) und Sven Reimann (50.) ließen die Potsdamer jubeln. Für Auerbach sprang aus den zurückliegenden vier Spielen nur ein Zähler heraus.

Der FSV 63 Luckenwalde und der FSV Optik Rathenow trennten sich 1:1 (1:0). Daniel Becker (36.) legte für die Gastgeber vor. Erst in der Nachspielzeit glich der eingewechselte Lucas Will (90.+1) für den Tabellenvorletzten aus Rathenow noch aus.

Zwei Partien nach Corona-Fällen abgesagt

Aufgrund von Corona-Fällen mussten zwei Partien des 12. Spieltages verschoben werden. Weil Spieler von Ligaprimus FC Viktoria 1889 Berlin (sollte beim FSV Union Fürstenwalde antreten) und Aufsteiger Tennis Borussia Berlin (bei Hertha BSC II) betroffen waren, sagte der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) diese beiden Begegnungen ab. Neue Termine stehen noch nicht fest.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost RL Nordost, FC Viktoria Berlin, FC Carl Zeiss Jena, FC Energie Cottbus, Jan Koch, Rico Gladrow, Fabian Eisele, Theodor Bergmann, Dirk Kunert, BSG Chemie Leipzig, VfB Germania Halberstadt, Berliner AK, VSG Altglienicke, 1. FC Lok Leipzig, Paul Sch
Datum: 28.10.2020 23:29 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-nordost--viktoria-verfolger-stolpern-reihenweise-48940.html
Vorheriger Artikel:
» Fortuna Köln unterstützt Kölner Haie
Nächster Artikel:
» RL Südwest: Freiburger U 23 erobert Tabellenführung

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Aufstiegsspiele zur 3. Liga: Hinspiel findet in Bayern statt
- RL Südwest: Freiburger Aufstieg rückt näher
- RL West: RWE verkürzt Rückstand auf BVB II
- 1. FC Nürnberg: Cristian Fiel wird neuer U 21-Trainer
- Schalke 04 II: Trainer Fröhling bleibt an Bord
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SpVgg Greuther Fürth II
SpVgg Greuther Fürth II (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte