Regionalliga Nordost: Präsidium beschließt Saisonabbruch

Zurück zur Übersicht
Tabellenstand zum 1. November 2020 wird nach Quotienten-Regelung als Abschlusstabelle gewertet.

Das Präsidium des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) hat für sämtliche Spielklassen unter seiner Regie beschlossen, das aktuelle Spieljahr 2020/2021 wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht mehr fortzusetzen und ohne weiteren Spielbetrieb offiziell zum 30. Juni 2021 zu beenden. Das gab der NOFV am Freitagabend bekannt. Davon betroffen sind die Regionalliga Nordost, die NOFV-Oberligen Nord und Süd, die Frauen-Regionalliga, die A-, B- und C-Junioren-Regionalliga sowie die Futsal-Regionalliga.

Als Abschlusstabelle gilt die jeweilige Tabelle zum 1. November 2020. Seitdem war der Spielbetrieb in sämtlichen NOFV-Ligen ausgesetzt. Bei einer unterschiedlichen Anzahl von Spielen kommt die die Quotienten-Regelungen nach § 9 der NOFV-Spielordnung zur Anwendung. Auf dieser Grundlage bleiben die Aufstiegsrechte in den jeweiligen Spielklassen bestehen, jeweils in Abhängigkeit übergeordneter DFB-Bestimmungen.

Der sportliche Abstieg aus den NOFV-Spielklassen in die nächst
tiefere Spielklasse des NOFV sowie des jeweiligen Landesverbandes entfällt. Ausgenommen davon ist jedoch der Abstieg aus der Regionalliga Nordost und aus den Oberligen nach den modifizierten Auf- und Abstiegsregelungen des Spieljahres 2020/2021. Auch Vereine, die in der Saison 2020/2021 ihre Mannschaft bereits aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hatten oder bis zum 30. Juni 2021 (ohne Annullierung der Spielwertungen) noch zurückziehen, stehen als Absteiger fest. Der Aufstieg in die Spielklassen des NOFV zur Spielzeit 2021/2022 erfolgt unverändert nach den bestehenden Regelungen.

Viktoria Berlin Regionalliga-Meister - Bischofswerda steigt ab

Für die Regionalliga Nordost bedeutet das: Spitzenreiter FC Viktoria Berlin, der seine ersten elf Saisonspiele allesamt gewonnen hatte (Quotient 3,00), wird zum Meister erklärt und wird vom NOFV als sportlicher Aufsteiger zur 3. Liga gemeldet, vorbehaltlich des Zulassungsverfahrens beim Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Als Absteiger in die Oberliga steht demnach der Tabellenletzte Bischofswerdaer FV 08 (0,58) fest. Nur wenn drei Vereine aus dem NOFV-Bereich aus der 3. Liga in die Regionalliga Nordost absteigen sollten, müsste außerdem noch der Tabellenvorletzte FSV Optik Rathenow (0,85) den Gang in die Oberliga antreten, da die Regionalliga Nordost laut der modifizierten Auf- und Abstiegsregelungen nicht mehr als 22 Klubs umfassen soll.

Aus den Oberligen steigen die beiden Meister SV Tasmania Berlin (Staffel Nord/2,33) und FC Eilenburg (Süd/2,22) in die Regionalliga Nordost auf. Im Süden gibt dabei die nur um zwei Treffer bessere Tordifferenz gegenüber dem VfL Halle 96 (ebenfalls 2,22) für Eilenburg den Ausschlag. Aus der NOFV-Oberliga Nord muss nach dem freiwilligen Rückzug des FC Strausberg noch Schlusslicht Brandenburger SC Süd 05 (0,56) absteigen. In der Süd-Staffel erwischt es den FC Carl Zeiss Jena II (0,36) und den FSV Wacker Nordhausen (0,25). Für das Spieljahr 2021/2022 wurde die Staffelstärke der Oberliga auf insgesamt maximal 36 Mannschaften festgelegt.

NOFV-Präsident Winkler: "Schwere Entscheidungen"

"Zum zweiten Mal hintereinander eine Saison abbrechen zu müssen, ist bitter", sagt NOFV-Präsident Hermann Winkler. "Dennoch denke ich, dass es auf Grund der derzeitigen Lage in Deutschland für unsere Vereine besonders wichtig war, als Verband Klarheit über das aktuelle Spieljahr zu schaffen."

Winkler weiter: "Wir mussten - gerade in Bezug auf unsere Herren-Spielklassen und deren Auf- und Abstiegsregelungen - schwere Entscheidungen treffen, bei denen es leider nicht nur Gewinner gibt. Auch für unsere Ehrenamtlichen waren dies keine leichten Entscheidungen und Wochen. Ich möchte mich für das Engagement bei allen bedanken. Gemeinsam werden wir nun das neue Spieljahr vorbereiten und hoffen, dass sich das Infektionsgeschehen bis zum Saisonstart eindämmen lässt und politische Entscheidungen nicht gegen den Fußball getroffen werden."


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost RL Nordost, Nordostdeutscher Fußballverband, NOFV, Präsidium, Corona-Pandemie, NOFV-Oberliga Nord, NOFV-Oberliga Süd, Frauen-Regionalliga, Futsal-Regionalliga, FC Viktoria Berlin, Deutscher Fußball-Bund, DFB, Bischofswerdaer FV 08, FSV Optik Rath
Datum: 16.04.2021 20:32 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-regionalliga-nordost--praesidium-beschliesst-saisonabbruch-51156.html
Vorheriger Artikel:
» SV 07 Elversberg: Vier Spielern droht Sperre
Nächster Artikel:
» Aachen: Ex-Nationalspieler Helmes übernimmt

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Marcel Platzek verlässt Rot-Weiss Essen
- FC Energie Cottbus verpflichtet Joshua Putze
- SV Wacker Burghausen: Leo Haas freut sich auf Derby
- SC Weiche Flensburg bindet Leistungsträger
- Alemannia Aachen: Später Pokalsieg mit dünnem Kader
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Kickers Offenbach
Kickers Offenbach (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte