RL Südwest: Kickers Offenbach und SSV Ulm bleiben dran

Zurück zur Übersicht
RL Südwest: Kickers Offenbach und SSV Ulm bleiben dran
Bild: swfv.de
Tabellenführer Freiburg II ist am Sonntag im Einsatz.

Die beiden ehemaligen Bundesligisten Kickers Offenbach und SSV Ulm 1846 Fußball mischen in der Regionalliga Südwest weiterhin im Rennen um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga mit. Beide Verfolger von Ligaprimus SC Freiburg II gaben sich am 31. Spieltag keine Blöße und halten damit Anschluss an die Tabellenspitze.

Der OFC gewann das hessische Duell beim abstiegsbedrohten FC Gießen 2:0 (1:0) und hat auf Platz zwei zumindest vorerst nur noch drei Rückstand auf die Freiburger, die erst am Sonntag (ab 14 Uhr) im Topspiel auf den viertplatzierten TSV Steinbach Haiger treffen. Serkan Firat (39.) brachte die Kickers vor der Pause in Führung. Malte Karbstein (87.) sorgte in der Schlussphase für die Entscheidung. Die Gastgeber aus Gießen rangieren nur einen Punkt vor der Gefahrenzone.

Auf einem Abstiegsplatz bleibt die U 23 der TSG Hoffenheim, die sich beim Titelaspiranten SSV Ulm 1846 Fußball 1:4 (1:1) geschlagen geben musste. Den 1:0-Vorsprung der Gastgeber durch Robin Heußer (22.) glich Semih Sahin (44.) zwar für die TSG aus. In der zweiten Halbzeit machten jedoch Nicolas Jann (56.), Marcel Schmidts (90.+2) und der eingewechselte Adrian Beck (90.+3) für Ulm alles klar. Für den Tabellendritten ist Rang eins zunächst noch fünf Zähler
entfernt. Hoffenheims "Joker" Quincy Lee Butler handelte sich wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (76.).

SV 07 Elversberg gibt 2:0-Führung aus der Hand

Die SV 07 Elversberg und der FSV Frankfurt trennten sich im Verfolgerduell 2:2 (2:1) und verpassten und konnten damit beide keinen Boden auf die Spitze gutmachen. Lange Zeit sahen die Elversberger, die den Vertrag mit ihrem Cheftrainer Horst Steffen vor wenigen Tagen verlängert hatten, nach den Toren von Robin Fellhauer (20.) und Israel Suero (32.) wie der Sieger aus. Am Ende mussten sich die seit acht Spieltagen ungeschlagenen Saarländer jedoch mit einem Punkt begnügen, weil Luca Bazzoli (45.) und Arif Güclü (72.) zum Ausgleich für den FSV trafen.

Der FC 08 Homburg setzte seinen Positivtrend unter dem neuen Trainer Timo Wenzel fort und fuhr gegen den FC Astoria Walldorf einen 3:1 (1:0)-Heimsieg ein. Ivan Sachanenko (15.) legte die Führung für den ehemaligen Bundesligisten vor. Nach dem 1:1 durch Nico Hillenbrand (49.) brachte Doppeltorschütze Damjan Marceta (62./71.) den zwölften Homburger Dreier in dieser Saison unter Dach und Fach. Walldorf bleibt in der Abstiegszone.

SG Sonnenhof Großaspach schöpft neue Hoffnung

Der langjährige Drittligist SG Sonnenhof Großaspach schöpfte im Kampf um den Klassenverbleib neue Hoffnung, verkürzte durch den 2:0 (1:0)-Derbysieg bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart den Abstand zum rettenden 16. Rang auf zwei Zähler. Julian Leist (42.) und Dominik Widemann (65.) erzielten die Tore für das Team von SGS-Trainer Walter Thomae, der früher viele Jahre für den VfB tätig war. Die Stuttgarter gingen zum vierten Mal hintereinander leer aus, belegen aber immer noch Platz neun.

Auch der TSV Schott Mainz darf nach dem 3:1 (3:1) gegen den Bahlinger SC auf eine weitere Saison in der Südwest-Staffel hoffen. Sechs Punkte trennen die Mainzer noch von einem Nichtabstiegsplatz. Tim Müller (8., Foulelfmeter), Leon Kern (23.) und Silas Schwarz (45.+2) trafen schon während der ersten Halbzeit. Dem BSC reichte auch der 17. Saisontreffer von Angreifer Santiago Fischer (33.) nicht zu einem Punktgewinn.

Der FK Pirmasens und Rot-Weiß Koblenz trennten sich 1:1 (1:0). Das reichte den Hausherren, um den Abstand zur Gefahrenzone auf drei Zähler zu vergrößern. David Becker (10.) traf schon früh für den FKP. Moritz Göttel (59.) glich für die Koblenzer aus.

Schlusslicht Stadtallendorf stoppt Negativserien

Nach 20 Spieltagen ohne Sieg und acht Niederlagen hintereinander stoppte der abgeschlagene Tabellenletzte Eintracht Stadtallendorf mit dem 3:2 (2:0) gegen die U 23 des 1. FSV Mainz 05 seine Negativserien. Mirco Geisler (30.), Laurin Vogt (44.) und Muhamet Arifi (88., Foulelfmeter) ließen Stadtallendorf jubeln und sicherten dem Schlusslicht den erst zweiten Saisonsieg. Simon Brandstetter (51.) und Lukas Quirin (89.) konnten für die Gäste nur noch verkürzen.

Keinen Sieger gab es beim 1:1 (1:0) zwischen dem KSV Hessen Kassel und dem VfR Aalen. Die 1:0-Führung der Gastgeber durch Alban Meha (40.) glich Alessandro Abruscia (90., Foulelfmeter) für den VfR aus. Dank des späten Treffers sind die Aalener unter ihrem neuen Trainer Uwe Wolf weiterhin unbesiegt.

Die siebte Niederlage in Serie musste der Tabellenvorletzte FC Bayern Alzenau beim 2:3 (0:2) gegen die TSG Balingen hinnehmen. Ein Doppelschlag durch Tore von Marcel Wilke (79.) und den eingewechselten Mingi Kang (80.) reichte Alzenau nicht zu etwas Zählbarem, weil Kaan Akkaya (23., Foulelfmeter), Simon Klostermann (24.) und Tim Wöhrle (86.) für Balingen erfolgreich waren. Den entscheidenden Gegentreffer kassierte der FC Bayern Alzenau in Unterzahl, weil sich "Joker" Daniel Haritonov kurz zuvor wegen groben Foulspiels die Rote Karte eingehandelt hatte (85.).


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest RL Südwest, TSV Schott Mainz, Bahlinger SC, SSV Ulm 1846, TSG Hoffenheim II, FC Gießen, Kickers Offenbach, Eintracht Stadtallendorf, 1. FSV Mainz 05 II, Hessen Kassel, VfR Aalen, FC Homburg, FC-Astoria Walldorf, SV Elversberg, FSV Frankfurt
Datum: 10.04.2021 18:21 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-kickers-offenbach-und-ssv-ulm-bleiben-dran-51077.html
Vorheriger Artikel:
» SC Wiedenbrück verpflichtet Jan-Lukas Liehr
Nächster Artikel:
» RL West: RWE-Torjäger Engelmann gelingt Dreierpack

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Rot-Weiß Oberhausen: Hartmut Gieske hört auf
- SV Werder Bremen II testet beim SC Preußen Münster
- Großaspach: Steven Lewerenz zum Dorfklub
- SpVgg Bayreuth: Daniel Steininger der nächste Neue
- SV Wacker Burghausen: Torwart Markus Schöller bleibt
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo 1. FC Schweinfurt
1. FC Schweinfurt (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte