Immer mehr Wettanbieter buhlen um die Regionalliga-Fans

In ihrer zweiten Saison muss die nunmehr fünfgliedrige Regionalliga nach wie vor beweisen, dass sie in wirtschaftlicher Hinsicht zu einer Erfolgsgeschichte taugt: Da aber natürlich auch in der vierthöchsten deutschen Spielklasse vor allem die sportliche Attraktivität im Mittelpunkt des Interesses stehen sollte, darf man ihr mit verhaltenem Optimismus durchaus ein langes Leben prophezeien: Obwohl sich unter die 90 Teams zahlreiche zweite Mannschaften der DFL-Vereine mengen, stellten vierstellige Zuschauerzahlen bereits in der Premieren-Saison in sämtlichen Ligen den Normalfall dar: Insbesondere die Teilnahme von Kult-Klubs wie Rot-Weiß Essen (Besucherschnitt von über 8.000) oder dem 1. FC Magdeburg (5.200) sorgt dafür, dass die vierte Liga zumindest auf lokaler Ebene fest verankert ist.

Alle Spiele, alle Ligen

Das anhaltende Interesse und die gesteigerte Professionalität haben mittlerweile auch die großen Wettanbieter auf den Plan gerufen: Insbesondere die etablierten Größen der Wettszene bieten schon seit geraumer Zeit ein umfassendes Vollprogramm, wenn ein Spieltag der Regionalligen über die Bühne geht. Wettfreudigen Anhänger der vierten Liga bietet sich somit erfreulicherweise die Qual der Wahl - da sich die Angebote jedoch sowohl in Bezug auf den Umfang als auch die Quoten teils erheblich unterscheiden, ist es hier keineswegs einerlei, bei welchem Online-Buchmacher ein Tipper auf die Dauer heimisch wird.

Dabei ist zunächst einmal anerkennend festzustellen, dass sich in den Regionalligen inzwischen alles tummelt, was auf dem Wettmarkt Rang und Namen hat: Insbesondere die großen Anbieter aus Deutschland, Österreich und England lassen sich keine einzige Partie unnötigerweise durch die Lappen gehen. Wenngleich zahlreiche Spiele erst auf den letzten Drücker - also etwa 48 bis 72 Stunden vor dem Anpfiff - in das Wettprogramm genommen werden, wird die Geduld von Wettanbietern wie Bet365, Tipico, Bwin, Bet-at-Home, Mybet, Interwetten, Digibet und Bet3000 am Ende doch immer mit mehr oder weniger attraktiven Gewinnchancen belohnt.

Der Konkurrenzkampf lässt die Quoten steigen

Ähnlich wie dies bei den ?großen" europäischen Ligen festzustellen ist, lassen sich nämlich auch bei den Regionalligen teils erhebliche Quotenunterschiede zwischen den verschiedenen Wettanbietern konstatieren. Das heißt: Bei einigen Buchmachern gibt es einfach ein bisschen mehr für das eigene Geld. Zwar kommen die Quotenschlüssel in keinem der Fälle an die Spitzenwerte der Top-Events aus der Champions League und Bundesliga heran - dennoch befinden sich auch hier die üblichen Verdächtigen wieder ein bemerkenswertes Stück über dem Schnitt. Insbesondere Bet365, Bet3000 und Tipico können regelmäßig mit einem attraktiven Quotenschlüssel zwischen 92% und 93,5% überzeugen: Das bedeutet, dass im Idealfall mehr als 93% aller eingenommenen Einsätze an die erfolgreichen Tipper ausgeschüttet werden. (Erklärung siehe: Was versteht man unter einem Quotenschlüssel?)

Dass die daraus resultierenden Top-Quoten nicht unbedingt die Regel sind, lässt ein Blick auf die durchweg namenhafte Wettanbieter-Konkurrenz erkennen: So wird von ansonsten durchaus empfehlenswerten Regionalliga-Spezialisten wie Digibet und Mybet gerade einmal an der 90%-Marke gekratzt. Noch ein wenig darunter ordnet sich der Quotenschlüssel bei Bwin, Interwetten und Bet-at-Home ein: Hier kann dann bereits den vergleichsweise geringen Gewinnsummen entnommen werden, dass der Schwerpunkt dieser Bookies nicht unbedingt auf dem niederklassigen Fußball liegt.

Weniger ist nicht mehr: Enorme Unterschiede bei den Spezialwetten

Dieser Eindruck wird auch von dem Umfang des Wettangebotes bestätigt, bei dem sich insbesondere der Marktführer Bwin auf das absolute Minimum beschränkt: Neben der obligatorischen Dreiwege-Wette und der ?doppelten Chance", wartet die nach eigenem Bekunden größte Sportwetten-Arena der Welt gerade einmal noch mit einer Handvoll Torwetten (vornehmlich Über/-Unter-Wetten) auf. Dass bezüglich der Regionalligen aber deutlich mehr möglich ist, lassen dagegen die Buchmacher-Kollegen von Bet365, Mybet, Tipico, Bet3000 und Digibet erkennen.

Bei all diesen Wettanbietern können Regionalliga-Fans schließlich aus einer ungleich stattlicheren Anzahl von jeweils 20 bis 35 Spezialwetten pro Partie wählen: Stets sind dabei unter anderem die aufgrund der hohen Quoten beliebten Ergebniswetten vertreten, bei denen das exakte Endresultat getroffen werden muss. Bet3000 kann sich zudem mit einer großen Auswahl an Handicap-Wetten in den Vordergrund spielen, während etwa Mybet den Schwerpunkt auf zahlreiche Halbzeit-Wetten setzt. Von Digibet wird schließlich mit einem beachtlichen Statistikteil auf die seit jeher gepflegte Kompetenz in Sachen Sportjournalismus verwiesen - vor allem unschlüssige Zahlenfreaks bekommen hier etliche wertvolle Informationen geliefert.

Livewetten auf die Regionalliga

Aufgrund des permanent im Ausbau begriffen Wettprogramms sollten inzwischen also auch Tipper mit etwas spezielleren Wünschen mit großer Wahrscheinlichkeit fündig werden - die beliebten Livewetten kommen dagegen längst bei sämtlichen genannten Buchmachern zu ihrem Recht. Da sich die Echtzeitwetten für die Anbieter von Sportwetten zunehmend als ein nimmermüder Goldesel erweisen, sind mittlerweile fast allen Partien der Regionalligen zu einem festen Bestandteil des Livewetten-Angebotes geworden: Zu beachten ist allerdings auch hier, dass den angesetzten Spielen häufig erst wenige Tage vor dem Beginn ein Platz im entsprechenden Live-Kalender zugewiesen wird.

Erwartungsgemäß müssen bei den Quoten der Livewetten zudem gleichfalls die bekannten Abstriche hingenommen werden. Die Buchmacher, die sich jedoch bereits bei den klassischen Wetten besonders großzügig zeigten, haben dann auch hier fast immer die Nase vorn. Der in der vierten Liga zunehmend zu verzeichnende Konkurrenzkampf unter den Anbietern dürfte allerdings dazu führen, dass die Gewinnmarge der Tipper in der Zukunft noch ein wenig nach oben geht - dennoch stellt das Gesamtpaket zahlreicher Wettanbieter bezüglich der fünf Regionalligen schon jetzt eine richtig runde Sache dar.

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Klage abgewiesen: Punktabzug für Kickers Offenbach bestätigt!
- Aufstiegsspiele zur 3. Liga werden am 8. April ausgelost
- Rödinghausen: Neuer Kunstrasenplatz im Sommer
- Elversberg: Pokal-Halbfinale vorverlegt
- Bayern Hof: Schraps und Kane spielberechtigt
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media

Feedback
Was können wir verbessern? Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@4-liga.com.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
ReadytoBet
Facebook
Zufalls Verein
Logo FC Bayern München II
FC Bayern München II (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Newsletter
Name:
E-Mail:
anmelden abmelden
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte