Waldhof Mannheim mit 21 Punkten Vorsprung Meister

Zurück zur Übersicht
Waldhof Mannheim mit 21 Punkten Vorsprung Meister
Bild: swfv.de
Marcel Seegert trifft beim 1:0-Sieg gegen FSV Mainz 05 II

Regionalliga Südwest-Meister SV Waldhof Mannheim hat die Saison mit einem 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen die U 23 des FSV Mainz 05 abgeschlossen. Am 34. Spieltag war es Marcel Seegert (36.), der vor 10.227 Zuschauern den Siegtreffer markierte. Mit insgesamt 88 Punkten, 28 Siegen und 21 Zählern Vorsprung auf den zweitplatzierten 1. FC Saarbrücken steigt der SV Waldhof in die 3. Liga auf und sorgte für mehrere neue Rekorde. Unmittelbar vor der Partie hatte der ehemalige Bundesligist die Vertragsverlängerung mit Trainer Bernhard Trares um ein Jahr (bis zum 30. Juni 2020) bekanntgegeben.

Am Sonntag, 26. Mai (ab 14 Uhr), können die Mannheimer die Saison noch mit dem Gewinn des Badischen Landespokals krönen. Gegner ist der künftige Zweitligist Karlsruher SC. Für den DFB-Pokal ist Mannheim bereits qualifiziert, weil der KSC durch den zweiten Platz in der 3. Liga den Einzug in die Hauptrunde bereits perfekt gemacht hat.

Die U 23 des FSV Mainz 05 landete auf Rang 14 und spielt dank des Klassenverbleibs der SG Sonnenhof Großaspach in der 3. Liga auch künftig in der Südwest-Staffel. Vier Teams steigen ab, die Mainzer ließen exakt vier Mannschaften hinter sich.

Wormatia Worms steigt in die 5. Liga ab

Der VfR Wormatia Worms spielt in der kommenden Saison definitiv fünftklassig. Durch das 1:3 (0:2) beim Mitabste
iger VfB Stuttgart U 23 rutschte der VfR sogar noch auf Platz 16 ab. Lukas Kiefer (2.), Daniel Bux (15.) und Oliver Wähling (61.) trafen für den VfB. Koki Matsumoto (70.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Steven Jones musste damit bei seinem letzten Ligaspiel als Wormatia-Trainer den Abstieg hinnehmen. Der 41-jährige A-Lizenzinhaber hatte vor wenigen Monaten seinen Abschied zum Saisonende verkündet. Am „Finaltag der Amateure“ (Samstag, 25. Mai) kann Jones mit Worms aber noch zum zweiten Mal hintereinander in den DFB-Pokal einziehen. Im Endspiel um den Landespokal Südwest geht es in Pirmasens gegen den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern (ab 16.15 Uhr, live in der ARD).

Viele Tore, aber keinen Sieger gab es in der Partie zwischen der TSG Balingen und dem FC Astoria Walldorf. 3:3 (2:1) hieß es am Ende. Stefan Vogler (20./41.) und Pascal Schoch (90.+1) erzielten die Tore für Balingen. Für Walldorf trugen sich Tim Fahrenholz (7./82.) und Erik Wekesser (62.) in die Torschützenliste ein.

Torfestival zwischen Steinbach Haiger und Ulm

Noch drei Treffer mehr fielen in der Begegnung zwischen dem TSV Steinbach Haiger und dem Ex-Bundesligisten SSV Ulm 1846 Fußball. Beim 5:4 (2:3) mussten die Torhüter Matay Birol (Steinbach Haiger) und David Hundertmark (Ulm) insgesamt neunmal hinter sich greifen. Steinbachs Treffer markierten Daniel Reith (33.), Moritz Göttel (45./75.), Sascha Marquet (73.) und Nico Herzig (82.). Für Ulm waren Vinko Sapina (5./61.) und Felix Higl (10./34.) jeweils doppelt erfolgreich.

Die Gastgeber aus Steinbach Haiger, die erstmals seit zehn Begegnungen wieder siegten, beendeten die Partie in Unterzahl. Steinbachs Torschütze Daniel Reith hatte sich wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt (72.).

Die SV 07 Elversberg kletterte durch den 3:1 (2:0)-Auswärtserfolg beim FK 03 Pirmasens noch auf den vierten Platz. Sinan Tekerci (23.), Lukas Kohler (30.) und Julius Perstaller (71.) bescherten den von Horst Steffen trainierten Saarländern den fünften Sieg aus den zurückliegenden sechs Spielen. Christopher Ludy (57.) traf für Pirmasens.

Mit Selbstvertrauen geht Elversberg nun das Endspiel um den Saarlandpokal am „Finaltag der Amateure“ vor eigenem Publikum gegen den Ligarivalen 1. FC Saarbrücken. Anpfiff am Samstag, 25. Mai, ist um 16.15 Uhr. Der Sieger qualifiziert sich für den DFB-Pokal.

Saarbrücken sichert sich Vizemeisterschaft

Auch Elversbergs Finalgegner 1. FC Saarbrücken beendete die Saison in der Südwest-Staffel mit einem Erfolgserlebnis. Gegen Schlusslicht und Absteiger SC Hessen Dreieich behielt der FCS vor 1927 Zuschauern 3:1 (0:1) die Oberhand und sicherte sich damit die Vizemeisterschaft.

Niko Opper (45.+2) brachte Dreieich zunächst in Führung, Fabian Eisele (67.), Fanol Perdedaj (68.) und Marco Holz (75.) drehten die Begegnung innerhalb weniger Minuten zugunsten der Saarbrücker.

Die Offenbacher Kickers und der FC 08 Homburg trennten sich vor 4220 Zuschauern 0:0. Der FCH schloss die Spielzeit als bester Aufsteiger auf Rang drei ab. Offenbach muss sich mit Platz fünf begnügen, weil Elversberg durch das 3:1 in Pirmasens noch vorbeizog.

Stadtallendorf verabschiedet sich mit Sieg

Absteiger Eintracht Stadtallendorf verabschiedete sich mit einem Sieg aus der Regionalliga Südwest. Gegen die U 23 der TSG Hoffenheim gewann die Eintracht 4:1 (1:1). Allein Damijan Heuser (5./65./78.) traf dreimal. Auch Yannick Wolf (79.) war erfolgreich. Für Hoffenheims Treffer war Rui Mendes (36.) verantwortlich. Dreimal in Folge blieb Stadtallendorf zum Saisonende unbesiegt. Zu einem Nichtabstiegsplatz fehlten vier Zähler.

Die U 23 des SC Freiburg setzte sich zum Saisonabschluss gegen den FSV Frankfurt 3:1 (1:1) durch. Christoph Daferner (13.), Fabian Rüdlin (66.) und Nico Rodewald (88., Foulelfmeter) sorgten für den dritten Freiburger Sieg in Serie. Vito Plut (32.) traf für die Gäste aus Frankfurt zum zwischenzeitlichen Ausgleich. mspw


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest SV Waldhof Mannheim, Marcel Seegert
Datum: 18.05.2019 18:14 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-waldhof-mannheim-mit-21-punkten-vorsprung-meister-42363.html
Vorheriger Artikel:
» FC Pipinsried steigt ab - SV Heimstetten muss hoffen
Nächster Artikel:
» Optik Rathenow und Budissa Bautzen steigen ab

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Steinbach setzt Erfolgstrend fort
- Schweinfurt landet Sieg in letzter Minute
- RL West: SV Rödinghausen wieder Tabellenführer
- Hertha erobert Platz eins zurück
- Bonner SC: Schmitz nicht mehr Sportlicher Leiter
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Türkgücü München
Türkgücü München (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte