Viktoria Köln macht seinem Namen alle Ehre

Zurück zur Übersicht
Immer häufiger wird in diesen Tagen auch über den aufstrebenden Kölner Verein Viktoria berichtet, die in der Regionalliga West als Aufsteiger sensationell durchgestartet sind. Auch das jüngste Spiel konnte gegen den MSV Duisburg II verdient mit 1:0 gewonnen werden. Damit rangiert das Team aus Höhenberg auch weiterhin souverän an der Tabellenspitze.

Die bisherige Bilanz des Teams von Trainer Heiko Scholz ist sehr beeindruckend. Nach sieben Spieltagen konnte die maximale Punktausbeute von 21 Zählern erreicht werden. Dies bei einem nicht minder imposanten Torverhältnis von 19:3, was gleichzeitig impliziert, dass sowohl die Offensive als auch die Defensive hervorragend arbeiten und die immer zahlreicher in den rechtsrheinischen Sportpark pilgernden Fans unterhalten können.

Auch die Situation der Konkurrenz kann die selbstbewusste, aber dennoch bodenständige Viktoria nicht richtig schocken, denn nach dem 1:0 Erfolg gegen die Reserve vom MSV Duisburg liegt der ärgste Konkurrent und Stadtrivale Fortuna Köln mit 19 Zählern und einem Spiel mehr auf dem zweiten Tabellenplatz. In Reichweite auf dem dritten und vierten Rang sind der Wuppertaler SV und Schalke 04 mit jeweils 17 Zähler platz
iert. Beide haben jedoch ebenso eine Begegnung mehr auf der Habenseite. Diese Entwicklung ist fast schon sensationell. Dies sieht auch der Sportliche Leiter Franz Wunderlich so, der gegenüber dem „kicker“ angibt: „Mit dieser Deutlichkeit habe ich natürlich nicht gerechnet, auch wenn wir insgeheim darauf gehofft haben.“

Für jeden Experten war absolut klar, dass dieser Aufsteiger aus Höhenberg kein gewöhnlicher Aufsteiger sein kann, da dieser Verein extrem professionell aufgestellt ist. Trotzdem muss auch berücksichtigt werden, dass die derzeitige Stammmannschaft mit Akteuren wie Cataldo Cozza, Sascha Eichmeier, Christian Schlösser, Aziz Bouhaddouz, Fatih Candan und dem aktuell mit einer Roten Karte pausierenden Alexander Voigt ein Sextett ersetzen. Diese Spieler mussten durch das Trainerduo Scholz und Markus Kurth sinnvoll integriert werden, um eine schlagkräftige Truppe aufzubauen. Dieses Gelingen hat auch dem wirkenden Mäzen Franz-Josef Wernze sichtbar beeindruckt, der dem „kicker“ verraten hat: „Eine solche Serie in einer so starken Liga ist wirklich überraschend. Damit konnte niemand rechnen.“

Wenn man nach möglichen Ursachen für diese frappierende Stärke sucht, dann gibt es einige Komponenten, die aufgezählt werden können. Wirtschaftlich geht es dem Verein durch mehrere zahlungskräftige Sponsoren so gut, dass man sich gute Spieler leisten kann und der Aufstieg bei dessen Klasse realistisch zu sein scheint. Dennoch möchte Wunderlich dieser These nicht uneingeschränkt zustimmen: „Klar haben wir große Qualität im Kader.“ Er schränkt jedoch auch ein: „Auf der anderen Seite muss aber auch menschlich alles passen.“

Was wirklich interessant zu beobachten ist, ist die Tatsache, dass es nicht die mit Profierfahrung ausgestatteten Akteure sind, die sich ins Rampenlicht gespielt haben, sondern eher unscheinbare Kicker wie Marius Schultens, der ebenso wie der Siegtorschütze aus dem MSV-Match Jerome Propheter extrem gelassen und mit einem hohen Maß an Souveränität agieren. Auch der Neuzugang von Drittliga-Absteiger RW Oberhausen ist eine sinnvolle Verstärkung. So lobt Wunderlich den 22-jährigen Angreifer Fatih Candan: „Mit ihm hatten wir wirklich ein glückliches Händchen.“ Allerdings gibt es auch die Kehrseite die Medaille, die besagt, dass so genannte Stars wie der neu hinzugekommene Giovanni Federico um einen Stammplatz gegen eher unbekannte Spieler richtig kämpfen müssen. Dies wird die nächste große Aufgabe für das talentierte Trainer-Duo sein.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Quelle: kicker.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Viktoria Köln; Scholz; Cozza; Eichmeier; Schlösser; Candan; Kurth
Datum: 16.09.2012 21:09 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-viktoria-koeln-macht-seinem-namen-alle-ehre-2216.html
Vorheriger Artikel:
» Oberhausen gegen Fortuna live im TV
Nächster Artikel:
» Mario Basler (44) tritt zurück

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Wattenscheid 09: Toku kündigt Protest an
- Saarbrücken: Schorch mit Maske am Ball
- TSV Buchbach: Neuer Termin für Illertissen-Spiel
- Energie Cottbus ohne Ibrahim Hajtic
- Bonner SC: Pokalspiel bei Wegberg-Beeck terminiert
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo FK Pirmasens
FK Pirmasens (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte