Viktoria Berlin nicht zu stoppen

Zurück zur Übersicht
Zehn Spiele, zehn Siege.

Spitzenreiter FC Viktoria Berlin bleibt auch nach dem 10. Spieltag in der Regionalliga Nordost ohne Punktverlust. Die Hauptstädter setzten sich am Sonntag 2:1 (1:0) beim Schlusslicht VfB Germania Halberstadt durch und bauten ihre makellose Bilanz weiter aus. Optimale 30 Punkte stehen für die Viktoria zu Buche. Der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger VSG Altglienicke (ein Spiel weniger) beträgt jetzt acht Zähler.

Pardis Fardjad-Azad (38.) hatte in Halberstadt für die Gästeführung gesorgt. Yannis Becker (49.) erhöhte kurz nach der Halbzeitpause auf 2:0. Benyas Solomon Junge-Abiol (89.) erzielte wenige Minut
en vor dem Abpfiff den Anschlusstreffer für die Gastgeber, die weiter auf ihren zweiten Saisonsieg warten. Zu diesem Zeitpunkt war Halberstadt in Unterzahl, weil Kapitän Patrik Twardzik wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (83.).

Die U 23 von Hertha BSC und der FC Energie Cottbus trennten sich torlos 0:0. Die Gäste aus der Lausitz bleiben damit unter der Regie ihres neuen Trainers Dirk Lottner weiter ohne Niederlage (vier Siege, zwei Remis). Herthas Nachwuchsteam verpasste es, mit einem Sieg an Cottbus vorbeizuziehen.

Fünfter Sieg in Folge: Jena gewinnt Absteigerduell

Im Duell zweier Absteiger aus der 3. Liga behielt der FC Carl Zeiss Jena gegen den Chemnitzer FC vor 1256 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld 2:1 (0:1) die Oberhand. Der CFC war durch ein Tor von Christian Bickel (45.+2) kurz vor der Pause zunächst in Führung gegangen. Doch in der zweiten Hälfte drehte Jena durch Treffer von Pasqual Verkamp (61.) und Kevin Wolf (72.) die Partie zugunsten des FC Carl Zeiss. In der Schlussphase kassierten beide Mannschaften noch jeweils einen Platzverweis. Sowohl Jenas René Lange (Foulspiel/88.) als auch CFC-Akteur Tobias Müller (wiederholtes Foulspiel/90.) handelten sich die "Ampelkarte" ein.

Nach dem fünften Sieg in Serie bleibt Jena auf Patz drei. Chemnitz fand bisher noch nicht in die Erfolgsspur und rangiert auf Rang 14. Nach zehn Spieltagen konnte der langjährige Drittligist erst drei Partien für sich entscheiden.

Der FSV Union Fürstenwalde hält Kontakt zur Spitzengruppe. Gegen den SV Lichtenberg 47 holte der Tabellensechste einen 2:0 (1:0)-Heimsieg. Darryl Geurts (30.) und Johann Weiß (52.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Der FSV Union Fürstenwalde bleibt das einzige Team in der Nordost-Staffel ohne Unentschieden (fünf Siege, fünf Niederlagen).


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost Pardis Fardjad-Azad, Yannis Becker, Benyas Solomon Junge-Abiol
Datum: 18.10.2020 18:32 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-viktoria-berlin-nicht-zu-stoppen-48799.html
Vorheriger Artikel:
» SC Wiedenbrück in Münster ohne Oliver Zech
Nächster Artikel:
» 1:2! Erste Saisonniederlage für Freiburg II

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Derby zwischen FC St. Pauli II und HSV II endet Remis
- Wuppertaler SV bestätigt Corona Fall
- SpVgg Bayreuth mit Ivan Knezevic gegen Nürnberg II
- FC 08 Homburg: Einstand für Mart Ristl
- Altona 93: Mehrere Spieler in Quarantäne
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
In den Regionalligen wird wieder gespielt!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SSV Jeddeloh
SSV Jeddeloh (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte