VfB Lübeck verpflichtet Kleeschätzky und Fakhro

Zurück zur Übersicht
VfB Lübeck verpflichtet Kleeschätzky und Fakhro
Bild: nordfv.de
Innenverteidiger und Angreifer haben jeweils Verträge bis 2022 unterschrieben.

Nord-Regionalligist VfB Lübeck treibt die Kaderplanung voran und hat Innenverteidiger Fynn Kleeschätzky vom 1. FC Kaiserslautern II verpflichtet. Der 20-Jährige hat an der Lohmühle einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Der gebürtige Braunschweiger Kleeschätzky, dessen Vater Peter einst mit dem VfL Wolfsburg in der Bundesliga spielte, durchlief das Nachwuchsleistungszentrum der "Wölfe", ehe er im Januar 2020 in die U 19 des 1. FC Kaiserslautern wechselte. In seinem ersten Seniorenjahr kam der 1,91 Meter große Linksfuß f
r die U 23 des FCK in der abgebrochenen Oberliga-Saison corona-bedingt zu vier Einsätzen.

VfB-Sportdirektor Rocco Leeser sagt: "Fynn bringt körperliche Qualitäten mit, ist kopfball- und zweikampfstark und trotz seiner jungen Jahre schon sehr ruhig und sachlich im Auftreten. Mit seinen 20 Jahren bringt er noch einiges Entwicklungspotenzial mit."

Fynn Kleeschätzky ergänzt: "Ich freue mich sehr, für einen Traditionsverein auf dem Platz stehen zu dürfen. Ein Aufstieg wäre das Sahnehäubchen. Mein Vater ist mir drei Aufstiege voraus. Der schwärmt immer noch davon und ich hoffe, ich kann das auch mal erleben."

Vom West-Regionalligisten SV Straelen kommt außerdem Mittelstürmer Malek Fakhro an die Lohmühle. Der 23-Jährige unterschrieb bei den Grün-Weißen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Der 1,85 Meter große Fakhro ist gebürtiger Essener und durchlief die Jugend des dortigen ETB Schwarz-Weiß, bei dem er auch bereits als A-Jugendlicher in die erste Mannschaft aufrückte und dreieinhalb Jahre Torjäger der Oberliga-Mannschaft war. Im letzten Sommer nahm er ein Angebot aus der Regionalliga an und erzielte für den SV Straelen trotz eines Knöchelbruchs zu Saisonbeginn insgesamt neun Treffer. Mit dem Wechsel nach Lübeck verlässt er nun erstmals seine Heimat am Niederrhein.

VfB-Sportdirektor Rocco Leeser sagt: "Malek ist eine klassische Nummer neun. Er überzeugt nicht nur als Torjäger, sondern ist auch mit dem Rücken zum Tor immer gut anspielbar. Er ist körperlich sehr stark, macht die Bälle gut fest und ist auch kopfballstark. Er ist für jeden Gegner unangenehm zu verteidigen."


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nord RL Nord, VfB Lübeck, Fynn Kleeschätzky, 1. FC Kaiserslautern II, Rocco Leeser, Malek Fakhro, SV Straelen
Datum: 23.06.2021 09:04 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-vfb-luebeck-verpflichtet-kleeschaetzky-und-fakhro-52050.html
Vorheriger Artikel:
» Wuppertaler SV leiht Dominik Bilogrevic aus
Nächster Artikel:
» Germania Halberstadt sucht Helfer für Special Olympics

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Die Bundesliga-Vertretungen in der Regionalliga
- Die größten Erfolge der Traditionsvereine in der heutigen 4. Liga
- Das sind die Topfavoriten auf den Aufstieg in die 3. Liga
- Regionalliga-Check: Wer hat die besten Chancen auf den Aufstieg?
- Die Herausforderung des Aufstiegs in die 3. Liga
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SC Wiedenbrück
SC Wiedenbrück (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte