VfB Lübeck verliert Topspiel gegen VfL Wolfsburg II 1:2

Zurück zur Übersicht
VfB Lübeck verliert Topspiel gegen VfL Wolfsburg II 1:2
Bild: nordfv.de
Wolfsburgs vermiest Lübecks Geburtstagsparty

Den 100. Geburtstag ihres Lieblingsvereins hatten sich die Fans des VfB Lübeck ganz anders vorgestellt. Der ehemalige Zweitligist verlor am 7. Spieltag in der Regionalliga Nord das Topspiel gegen Titelverteidiger VfL Wolfsburg II vor 6157 Zuschauern 1:2 (1:0), ging nach zuvor fünf Siegen erstmals leer aus und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.

Auch einen neuen Zuschauerrekord für die Nord-Staffel in ihrer jetzigen Form (seit der Saison 2012/2013) verpassten die Lübecker knapp. Am 18. Mai 2013 hatten 6376 Besucher zum Abschluss der Premieren-Spielzeit den 2:1-Heimsieg des damaligen Meisters und heutigen Zweitligisten Holstein Kiel gegen den TSV Havelse gesehen.

Lange Zeit hatte es für den VfB gut ausgesehen. Ahmet Arslan (22.) gelang mit seinem sechsten Saisontor der Führungstreffer für die Mannschaft von Lübecks Trainer Rolf Martin Landerl. In der zweiten Halbzeit machte jedoch ein Wolfsburger Doppelschlag durch Mamoudou Karamoko (70.) und Dominik Marx (73.) die Hoffnungen der Hausherren auf einen Sieg zum Jubiläum zunichte. Mit jetzt 19 von 21 möglichen Punkten baute der VfL die Tabellenführung aus. Die Lübecker liegen vier Punkte zurück, haben aber auch noch eine Nachholpartie in der Hinterhand.

"Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ist unser Sieg verdient", sagte Wolfs
burgs U 23-Trainer Rüdiger Ziehl: "Im ersten Durchgang haben wir nicht konsequent gespielt und mit vielen langen Bällen operiert, so dass Lübeck Übergewicht hatte. Wir wissen, dass es noch Schwankungen geben kann, und genießen jetzt einfach den Moment."

Drochtersen/Assel verspielt 3:0-Führung

Die SV Drochtersen/Assel verteidigte durch das 3:3 (3:1) gegen den FC St. Pauli II den dritten Tabellenplatz. Allerdings gab das Team von SVD-Trainer Lars Uder dabei einen frühen 3:0-Vorsprung aus der Hand. Vor 1001 Zuschauern hatten Nico von der Reith (8.), Dario Kovacic (11.) und Alexander Neumann (15.), der gemeinsam mit Lübecks Ahmet Arslan die Torjägerliste anführt (jeweils sechs Treffer) schon in der Anfangsviertelstunde drei Tore vorgelegt. Die Gäste aus Hamburg gaben jedoch nicht auf und kamen durch Robin Meißner (27.), Mert Kuyucu (48.) und Cemal Sezer (90.+3) noch zum Ausgleich.

Keinen Sieger gab es auch beim 1:1 (0:0) zwischen der U 23 des SV Werder Bremen und dem SC Weiche Flensburg 08. David Lennart Philipp (48.) traf kurz nach der Pause für die Bremer. Casper Olesen (58.) glich zum Endstand aus.

Der Lüneburger SK setzte seinen Aufwärtstrend durch das 2:1 (2:1) beim Aufsteiger und Tabellenvorletzten Altona 93 fort. Marian Kunde (10.) und Fabian Istefo (45.) brachten die Mannschaft von LSK-Teamchef Rainer Zobel auf Kurs. Erdogan Pini (45.+2) gelang vor 1123 Besuchern in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nur noch das Anschlusstor.

Kienes Rückkehr nach Havelse ohne Punkte

Der TSV Havelse setzte sich gegen den VfB Oldenburg 3:2 (3:0) durch und hat damit zehn Punkte aus den vergangenen vier Partien eingefahren. Julius Langfeld (6.), Deniz Cicek (15., Foulelfmeter) und Yannik Jaeschke (38.) trafen für die Garbsener. Kifuta Kiala Makangu (53.) und Jeffrey Volkmer (58.) konnten für Oldenburg nur noch verkürzen. VfB-Trainer Alexander Kiene stand früher als Spieler und Trainer in Havelse unter Vertrag.

Die zweite Mannschaft von Hannover 96 verlor das U 23-Duell gegen Holstein Kiel 2:3 (1:1). Zwei Tore von Valdrin Mustafa (30./63.) konnten die Heimniederlage nicht abwenden. Für die zum dritten Mal in Folge siegreichen Kieler waren Laurynas Kulikas (36.), Julius Rainer Alt und Tobias Fleckstein (70.) erfolgreich.

Eine 1:4 (1:1)-Heimniederlage musste die U 21 des Hamburger SV gegen den BSV Schwarz-Weiß Rehden hinnehmen. Jakob Lewald (18./69.) sowie die eingewechselten Josip Tomic (64.) und Shamsu Mansaray (87.) trugen sich für den BSV in die Torschützenliste ein. Khaled Mohssen (29.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für den HSV II, nachdem er kurz zuvor noch mit einem Foulelfmeter an Rehdens Schlussmann Nick Borgman gescheitert war (21.). Die Hamburger beendeten die Partie in Unterzahl, nachdem Herdi Bukusu wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (68.).

Acht Treffer in Jeddeloh - Abbruch in Norderstedt

Die torreichste Begegnung der 7. Runde endete zwischen dem SSV Jeddeloh und Liganeuling Heider SV 4:4 (3:1). Nikky Goguadze (1.), Tim van de Schepop (6./36.) mit seinen Saisontreffern vier und fünf sowie Thorsten Tönnies (89.) brachten die Gastgeber immer wieder in Führung. Der Heider SV steckte jedoch nicht auf und nahm dank der Tore von Jan Wansiedler (34., Foulelfmeter), Yannic-Lucas Peters (76.), Alexander Vojtenko (85.) und Kapitän David Quante (90.+2) noch einen Punkt mit. Dennoch muss der Aufsteiger noch auf seinen ersten Sieg in der Regionalliga warten und bleibt am Tabellenende.

Die Partie zwischen dem FC Eintracht Norderstedt und dem Aufsteiger HSC Hannover endete vorzeitig. Wegen eines Unwetters wurde das Spiel nach 50 Minuten beim Stand von 1:1 (1:0) zunächst unterbrochen und nach einer halben Stunde Wartezeit abgebrochen. Jan Lüneburg (45.) hatte kurz vor der Pause für die Eintracht getroffen, Hauke Bartels (49.) markierte unmittelbar vor dem Abbruch den Ausgleich. Ein neuer Termin für das Spiel steht noch nicht fest.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nord Ahmet Arslan, Rolf Martin Landerl, Mamoudou Karamoko
Datum: 28.08.2019 22:50 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-vfb-luebeck-verliert-topspiel-gegen-vfl-wolfsburg-ii-1-2-43606.html
Vorheriger Artikel:
» Rot-Weiss Essen: Nico Lucas wechselt zum VfR Aalen
Nächster Artikel:
» SSV Ulm gewinnt 5:1 beim FC 08 Homburg

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- SV Drochtersen/Assel trennt sich von Trainer Lars Uder
- VfB Oldenburg: Tobias Steffen wird Botschafter
- FC 08 Homburg vorerst ohne Ivan Sachanenko
- SF Lotte: Historische Niederlage in Düsseldorf
- Chemnitzer FC: DFB zeichnet Nachwuchs aus
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
In den Regionalligen Nord, West und Nordost rollt der Ball wieder!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart II (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte