Spitzenreiter Türkgücü München marschiert vorne weg

Zurück zur Übersicht
Seit acht Begegnungen nicht mehr verloren

Liganeuling Türkgücü München marschiert in der Regionalliga Bayern weiter souverän vorneweg. In der Spitzenpartie des 19. Spieltages behielt der Aufsteiger bei Viktoria Aschaffenburg vor 2269 Zuschauern 1:0 (1:0) die Oberhand und hat nach wie vor acht Zähler Vorsprung. Damit setzte sich auch die Positivserie des Tabellenführers fort. Seit acht Begegnungen hat Türkgücü nicht verloren. Aschaffenburg musste dagegen die erste Niederlage nach acht Partien hinnehmen.

Den entscheidenden Treffer für Türkgücü erzielte Patrick Hasenhüttl (4.), Sohn von Premier League-Trainer Ralph Hasenhüttl (FC Southampton), schon nach wenigen Minuten. Aschaffenburg fand darauf keine Antwort mehr und verlor wie schon im Hinspiel (1:3) gegen die ambitionierten Münchner.

"Wir haben es vor allem unserem Torwart Kevin Birk zu verdanken, dass wir nicht noch höher verloren haben", lobte Aschaffenburgs Trainer Jochen Seitz die starke Leistung seines Schlussmannes: "Er hat uns lange Zeit im Spiel gehalten."

Geglücktes Debüt für Strobl als Schweinfurt-Trainer

Der Einstand von Tobias Strobl als neuer Trainer des 1. FC Schweinfurt 05 ist geglückt. Gegen die U 23 der SpVgg Greuther Fürth setzte sich der Ex-Zweitligist dank eines späten Treffers von Torj
ger Adam Jabiri (87.) 1:0 (0:0) durch. Für den 35 Jahre alten Angreifer war es bereits das zwölfte Saisontor. Durch den Dreier ist Schweinfurt neuer Tabellenzweiter und rangiert weiter acht Punkte hinter Spitzenreiter Türkgücü.

Der 32-jährige Strobl hatte vor wenigen Tagen Timo Wenzel als Schweinfurter Trainer beerbt. In den zurückliegenden sechs Partien unter der Regie von Ex-Bundesligaprofi Wenzel war der Traditionsverein sieglos geblieben. Mit Strobl klappte es nun auf Anhieb.

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth kam beim abstiegsgefährdeten VfR Garching nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und rutschte dadurch auf Platz drei ab. Tom Zimmerschied (8.) brachte die von Interimstrainer Ludwig Trifellner betreuten Gastgeber früh in Führung. Trifellner ist Sportdirektor beim VfR und übernahm nach dem Rücktritt von Cheftrainer Philipp Bönig interimsweise die Leitung. Schon beim 0:6 bei der U 21 des 1. FC Nürnberg hatte er an der Seitenlinie gestanden.

Bayreuth lief dem Rückstand lange Zeit hinterher, kam aber durch ein Tor von Alexander Piller (74.) noch zum Ausgleich. Seit sieben Spielen hat die von Ex-Bundesligaprofi Timo Rost trainierte SpVgg jetzt nicht mehr verloren.

Heimstetten beendet Niederlagenserie

Der SV Heimstetten hat gegen Aufsteiger TSV Aubstadt eine Niederlagenserie von sechs Pflichtspielen beendet. Die Gastgeber setzten sich 3:1 (2:1) durch. Fabian Cavadias (9.) und Lukas Riglewski (25./52.) mit einem Doppelpack trafen für den SVH. Ingo Feser (45.) war mit seinem zehnten Saisontor für Aubstadt erfolgreich. Der Neuling verlor erstmals wieder nach sechs Partien.

Der SV Schalding-Heining und Vizemeister VfB Eichstätt trennten sich torlos 0:0. Damit verpasste Eichstätt den fünften Sieg hintereinander. Der SVS hat jetzt seit neun Begegnungen kein Spiel mehr gewonnen und bleibt Tabellenvorletzter.

Die U 23 des FC Augsburg hat in der Partie beim abstiegsgefährdeten TSV 1860 Rosenheim ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Das 4:0 (3:0) war der dritte Sieg aus den zurückliegenden vier Begegnungen (ein Remis). Rosenheim spielte rund eine Stunde in Unterzahl, nachdem Markus Sattelberger wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte (33.). In Überzahl fuhren die Augsburger einen deutlichen Sieg ein. Kilian Jakob (37.), Maurice Malone (42. Foulelfmeter/45.) und Joseph Ganda (69.) trugen sich für die Fuggerstädter in die Torschützenliste ein.

Rain/Lech legt gegen Burghausen nach

Aufsteiger TSV Rain/Lech fuhr gegen den SV Wacker Burghausen den zweiten Sieg in Folge ein. Beim 4:2 (0:1) markierten David Bauer (55.), Johannes Müller (68.), Jonas Greppmeir (71.) und Marko Cosic (83.) die Treffer für die Gastgeber. Christoph Maier (17.) und Sammy Ammari (87.) trafen für den SV Wacker, der nach dem Rücktritt von Cheftrainer Wolfgang Schellenberg erstmals von den beiden vorherigen Co-Trainern Ronald Schmid und Manfred Stutz betreut wurde.

Burghausen wartet jetzt seit sieben Partien auf einen Sieg und verlor nicht nur das Spiel, sondern auch Andrija Bosnjak mit einer Roten Karte wegen einer Tätlichkeit (65.). Der Vorsprung auf die Relegationsplätze beträgt nur noch drei Zähler.

Keinen Sieger gab es auch beim FC Memmingen und die U 21 des 1. FC Nürnberg trennten sich 1:1 (0:0). Lange Zeit sah es danach aus, als ob in Memmingen keine Tore fallen. Doch dann traf Arijanit Kelmendi (82.) für die Gastgeber. Erst in der Nachspielzeit gelang dem Nachwuchsteam des FCN durch ein Tor von Lukas Schleimer (90.+2) noch der Ausgleich. "Das ist ganz bitter für uns", so FCM-Trainer Uwe Wegmann.

Bei der U 21 des 1. FC Nürnberg stand erstmals Nachwuchsleiter Daniel Wimmer an der Seitenlinie, nachdem der etatmäßige U 21-Coach Trainer Marek Mintal als Interimstrainer zu den Profis befördert wurde.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: RL Bayern, FC Memmingen, TSV Aubstadt, VfB Eichstätt, VfR Garching, Wacker Burghausen, Türkgücü München
Datum: 09.11.2019 17:22 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-spitzenreiter-tuerkguecue-muenchen-marschiert-vorne-weg-44533.html
Vorheriger Artikel:
» RL Nord: Flensburg verliert an Boden
Nächster Artikel:
» Skoda mit Dreierpack gegen Hertha II

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- SC Verl: BVB-Spiel neu terminiert
- SC Weiche Flensburg 08: Spende für Flutlichtanlage
- Astoria Walldorf testet beim 1 FC Kaiserslautern
- SpVgg Bayreuth weiter ohne Messingschlager
- Wuppertal: Ufumwen Osawe angeschlagen
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Babelsberg 03
SV Babelsberg 03 (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte