Schweinfurt mit sechstem Sieg in Folge

Zurück zur Übersicht
Schweinfurt mit sechstem Sieg in Folge
Bild: bfv.de
FCS wahrt Vorsprung auf Verfolger Türgücü.

Mit dem sechsten Sieg in Serie verteidigte der 1. FC Schweinfurt 05 auch am 10. Spieltag die Tabellenführung in der Regionalliga Bayern. Gegen den abstiegsbedrohten FC Memmingen setzte sich das Team von Trainer Timo Wenzel vor 1206 Zuschauern 2:0 (1:0) durch. Nach insgesamt zehn absolvierten Partien hat der ehemalige Zweitligist 25 von 30 möglichen Punkten auf dem Konto.

Bereits in der Anfangsphase brachte Sascha Korb (4.) die Schweinfurter mit einem Traumtor auf die Siegerstraße. Aus 30 Metern traf er per Freistoß ins obere rechte Eck. Die Gäste aus dem Allgäu hatten vor der Pause ebenfalls ihre Möglichkeiten, vor allem durch Angreifer Can Karatas. Etwas Zählbares sprang jedoch nicht heraus. In der zweiten Halbzeit stellte Pius Krätschmer (72.) den Endstand her.

Seine Titelambitionen unterstrich auch Neuling Türkgücü München mit dem 4:1 (2:0) gegen den TSV 1860 Rosenheim. Nach 13 Zählern aus den vergangenen fünf Begegnungen hat die Mannschaft von Trainer Reiner Maurer weiterhin drei Punkte Rückstand auf die Spitze, kletterte aber auf Rang zwei. "Wir hatten Glück, dass wir nicht noch drei oder vier weitere Treffer kassiert haben", gab Rosenheims Trainer Thomas Kasparetti ehrlich zu.

Mit einem Doppelschlag stellten Patrick Hasenhüttl (20.), Sohn von Ex-Bundesligatrainer Ralph Hasenhüttl (jetzt FC Southampton/England), und Kasim Rabihic (22., Foulelfmeter) die Weichen auf Sieg. Nach der Pause bauten Hasenhüttl (48.) und Christoph Wallner
(63., Eigentor) den Vorsprung weiter aus. Mit jetzt sieben Saisontreffern schloss Hasenhüttl an der Spitze der Torjägerliste zum führenden Adam Jabiri (1. FC Schweinfurt 05) auf. Für Rosenheim verkürzte Danijel Majdancevic (70.), nachdem zuvor sein Mitspieler Fatih Eminoglu mit einem Foulelfmeter an Türkgücü-Torhüter Franco Flückinger gescheitert war.

Fürths Feldspieler Subaric als Torhüter glücklos

Die U 23 der SpVgg Greuther Fürth musste mit der 1:3 (0:1)-Heimniederlage gegen den FV Illertissen einen weiteren Dämpfer hinnehmen, fiel nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden drei Begegnungen auf den dritten Rang zurück. Für Illertissen endete dagegen eine Negativserie von sechs Partien ohne Sieg.

Kai Luibrand (23.) ließ die Gäste erstmals jubeln. Kurz vor der Pause handelte sich Fürths Offensivspieler Malik McLemore wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (45.+2), so dass die Franken die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl spielen mussten. Dennoch gelang Daniel Adlung (76.) der zwischenzeitliche Ausgleich. In der Schlussphase machten jedoch Maurice Strobel (87., Foulelfmeter) und Mario Subaric (90.+6, Eigentor) den Dreier für Illertissen perfekt. Kurios: Weil sich der Fürther Torwart Lucas Zahaczewski verletzt hatte, das Auswechselkontingent zu diesem Zeitpunkt aber schon erschöpft war, musste der etatmäßige Linksverteidiger Subaric in der Schlussphase zwischen die Pfosten - und konnte die beiden entscheidenden Gegentreffer nicht verhindern.

Der glänzend gestartete Liganeuling TSV Aubstadt kassierte beim 1:1 (1:0) im Verfolgerduell gegen die U 21 des 1. FC Nürnberg erst in der Nachspielzeit den Ausgleich und fiel dadurch vom vierten auf den fünften Platz zurück. Michael Kraus (38.) hatte die Hausherren in Führung gebracht. Der zur Pause eingewechselte Lukas Schleimer (90.+1) verhinderte jedoch mit einem leicht abgefälschten Freistoß aus 20 Metern den dritten TSV-Erfolg in Serie. Der von Ex-Profi Marek Mintal trainierte "Club" blieb zum fünften Mal in Folge sieglos.

Weiter im Aufwind befindet sich die SpVgg Oberfranken Bayreuth, die nach dem 1:0 (1:0) beim VfB Eichstätt bereits seit acht Spieltagen nicht mehr verloren hat. Christoph Fenninger (5.) sorgte dabei schon in der Anfangsphase für den einzigen Treffer der Partie. Auch ohne die beiden Defensivspieler Philip Messingschlager (Gelb-Rotsperre) und Tobias Weber (fünfte Gelbe Karte) ließ Bayreuth zum dritten Mal hintereinander keinen Gegentreffer zu. Vizemeister Eichstätt ging zum ersten Mal seit vier Spieltagen wieder leer aus, wartet aber jetzt auch schon seit vier Partien auf einen Dreier (zuvor drei Remis in Serie).

Ammari bringt Burghausen mit Doppelpack auf Kurs

Anschluss an die Spitzengruppe hält der SV Wacker Burghausen, der sein Heimspiel gegen die U 23 des FC Augsburg 3:2 (1:0) gewann. Entscheidenden Anteil daran hatte Sammy Ammari (61./73.) mit einem Doppelpack. Zuvor war Andrija Bosnjak (37.) das 1:0 für den SV Wacker gelungen. Für die Gäste trafen Kilian Jakob (50.) und Joseph Ganda (82.). Der SV Wacker musste in den vergangenen sieben Spielen nur eine Niederlage (1:2 gegen den FC Memmingen) einstecken. Die Augsburger warten dagegen seit acht Spieltagen auf einen Sieg. Zuletzt war der FCA am 19. Juli erfolgreich (1:0 gegen Rosenheim).

FCA-Trainer Josef Steinberger sprach Klartext: "In der ersten Halbzeit haben wir eher wie ein Altherrenteam gespielt. Nach der Pause war es dann zwar besser. Bei den Gegentreffern sind wir jedoch wie eine Schülermannschaft ausgekontert worden."

Durch ein Blitztor von Clay Verkaj (1.) ging der SV Viktoria Aschaffenburg in der Partie beim SV Schalding-Heining schon nach 30 Sekunden in Führung, musste sich am Ende aber 2:3 (2:1) geschlagen geben und wartet seit drei Spieltagen auf einen Sieg. Per Kopfball glich Michael Pillmeier (26.) für die Gastgeber aus, doch erneut Verkaj (32., Foulelfmeter) konterte mit dem 1:2. Ab der 34. Minute musste die Viktoria in Unterzahl spielen, weil Max Grünewald wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Das machte sich schließlich in der Schlussphase bemerkbar, als Markus Gallmaier (87., Handelfmeter) und Fabian Schnabel (90.+1) noch für die späte Wende sorgten. Wenig später musste mit Tom Schulz noch ein zweiter Aschaffenburger mit der Gelb-Roten Karte (Unsportlichkeit/90.+2) vorzeitig unter die Dusche.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, FV Illertissen, VfB Eichstätt, SpVgg Bayreuth, TSV Rosenheim, 1. FC Schweinfurt, Wacker Burghausen, TSV Aubstadt, FC Memmingen
Datum: 07.09.2019 18:07 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-schweinfurt-mit-sechstem-sieg-in-folge-43737.html
Vorheriger Artikel:
» Spielabbruch bei Saarbrücken gegen Hoffenheim
Nächster Artikel:
» Cottbus: Maximilian Zimmer beendet Karriere

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- VfB Lübeck: Stefan Schnoor nicht mehr
- Rot-Weiß Erfurt entlässt Trainer Thomas Brdaric
- Offenbach: Sobotzik neuer Geschäftsführer
- RW Essen: Viertelfinale im Niederrheinpokal terminiert
- FC Memmingen: Fatjon Celani macht Fortschritte
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Heimstetten
SV Heimstetten (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte