RL Südwest: VfB Stuttgart II mit Kantersieg und Viererpack

Zurück zur Übersicht
RL Südwest: VfB Stuttgart II mit Kantersieg und Viererpack
Bild: swfv.de
17-jähriger Mohamed Sankoh in Torlaune - Nur zwei deutlichere Ergebnisse seit 2012.

Die U 21 des VfB Stuttgart brannte in der Regionalliga Südwest kurz vor dem Jahreswechsel noch ein Feuerwerk ab. Mit einem 8:1 (3:0)-Kantersieg am 20. Spieltag gegen den TSV Schott Mainz baute der VfB den Abstand zur Gefahrenzone auf fünf Punkte aus.

Es war in der Geschichte der Südwest-Staffel (seit der Saison 2012/2013) der dritthöchste Erfolg einer Mannschaft. Nur die SV 07 Elversberg (9:0 bei Eintracht Stadtallendorf im November 2017) und die U 23 der TSG Hoffenheim (8:0 gegen den FC Nöttingen im Oktober 2016) gewannen noch deutlicher. Allein in der Begegnung zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem VfR Wormatia Worms (6:5) im Mai 2017 waren bislang mehr Tore in einer Begegnung gefallen.

Besonders in Torlaune präsentierte sich beim VfB Mohamed Sankoh (33./48./54./57). Der erst 17 Jahre alte Angreifer schnürte einen Viererpack in seinem zweiten Regionalliga-Spiel. Außerdem trafen Nikos Zografakis (3./5.), Lilian Niclas Egloff (72.) und Marcel Sökler (84., Foulelfmeter) für den VfB. Einziger Hoffnungsschimmer für den TSV Schott nach der fünften Niederlage in Serie: Raphael Assibey-Mensah (71.) beendete mit seinem Tor nach fast 400 Minuten der Mainzer ohne eigenen Treffer die Torflaute.

Genau wie die Stuttgarter schraubte auch die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim ihr Punktekonto auf 19 Zähler. Die TSG setzte sich in ihrem Heimspiel 3:0 (0:0) gegen den FC Astoria Walldorf durch. Für die Treffer der Hoffenheimer waren Chinedu Ekene (50.), Fisnik Asllani (67.) und Alfons Amade (68.) allesamt im zweiten Durchgang verantwortlich. Astoria Walldorf muss die Feiertage auf einem Abstiegsplatz verbringen

Freiburge
r U 23 überwintert nach Remis auf Platz eins


Die U 23 des SC Freiburg überwintert an der Tabellenspitze. Die von Christian Preußer trainierten Freiburger sicherten sich beim 1:1 (1:1) gegen die fünftplatzierte SV 07 Elversberg einen Punkt und können vor der kurzen Winterpause nicht mehr von der Konkurrenz eingeholt werden. Vielmehr können die Freiburger ihren Vorsprung in der Nachholpartie am Dienstag (ab 14 Uhr) gegen den FC Bayern Alzenau sogar noch ausbauen.

Luca Schnellbacher (19.) hatte die Gäste aus Elversberg früh in Führung gebracht. Noch während der ersten Hälfte egalisierte Kiliann Sildillia (37.) den Rückstand. In der Schlussphase sah Eros Dacaj auf Seiten der SVE die Rote Karte und wurde vorzeitig zum Duschen geschickt (82.). Die Elversberger, für die es bereits das vierte Remis in Folge war, treffen in diesem Jahr noch am Dienstag (ab 20.45 Uhr, live bei Sky) in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Punktgleich mit den Freiburgern und damit dem Tabellenführer direkt auf den Fersen ist der TSV Steinbach Haiger. Gegen Rot-Weiß Koblenz gewann die Mannschaft von TSV-Trainer Adrian Alipour 2:1 (1:0). Die Treffer für die Gastgeber markierten Sascha Marquet (24., Foulelfmeter) und Dino Bisanovic (59.). Ahmet Sagat (70.) brachte die Koblenzer zwar noch einmal heran, konnte die siebte Saisonniederlage aber nicht mehr abwenden.

Frankfurt bleibt dran - Homburg und OFC stolpern

Auf den dritten Tabellenplatz kletterte der frühere Zweitligist FSV Frankfurt nach einem 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg bei der TSG Balingen. Muhamed Alawie (24.) verwandelte einen Foulelfmeter, der bis zum Abpfiff der einzige Treffer bleiben sollte. Damit sorgte er mit seinem neunten Saisontreffer für den vierten FSV-Sieg in Folge. Der Rückstand auf die Spitze schrumpfte zumindest vorerst auf einen Punkt

Wertvollen Boden in der Spitzengruppe verlor dagegen Kickers Offenbach. Im Heimspiel gegen den VfR Aalen unterlagen die Kickers am Bieberer Berg 0:2 (0:1). Auf Seiten der Gäste trugen sich Kevin Volz (26.) und Jordan Brown (71., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein. Nach zuletzt drei Siegen und zwei Unentschieden mussten sich die Kickers erstmals wieder geschlagen geben.

Dem FC 08 Homburg reichte auch ein Zwei-Tore-Vorsprung nicht aus, um den achten Saisonsieg einzufahren. Im Gastspiel beim FC Bayern Alzenau kamen die Saarländer nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Nach den Toren durch Damjan Marceta (12.) und Stefano Maier (54.) sprach eigentlich alles für einen Homburger Dreier. Allerdings kam Alzenau durch Treffer von Marco Ferukoski (69.) und Henok Teklab (81.) zurück und sicherte sich den Punktgewinn. Damit beendete der FC Bayern Alzenau seine Negativserie von zuletzt sieben Niederlagen am Stück und hält Anschluss an die Nichtabstiegsplätze.

SSV Ulm 1846 verpatzt Generalprobe für DFB-Pokal

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat seine Generalprobe für das DFB-Pokal-Spiel beim Bundesligisten FC Schalke 04 am Dienstag (ab 18.30 Uhr, live bei Sky) verpatzt. Das Team von Trainer Holger Bachthaler verlor im heimischen Donaustadion gegen den KSV Hessen Kassel 1:2 (0:1). Der Treffer des Ulmers Steffen Kienle (75.) reichte den Gastgebern nicht aus, um etwas Zählbares mitzunehmen, weil auf Seiten der Gäste Ex-Bundesligaprofi Mahir Saglik (34.) und Ingmar Merle (78.) zur Stelle waren.

Mit nun 25 Punkten auf dem Konto rangieren die Ulmer "Spatzen" fünf Zähler hinter Freiburg und Steinbach Haiger. Die Bilanz der Gäste ist mit fünf Siegen, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen ausgeglichen.

Im Rennen um den Klassenverbleib trennten sich der FC Gießen und Schlusslicht Eintracht Stadtallendorf 1:1 (1:0). Die Führung kurz vor der Pause durch Hendrik Starostzik (45.) reichte den Hausherren nicht aus, um den dritten Sieg in der laufenden Spielzeit unter Dach und Fach zu bringen. Del Angelo Williams (46.) sorgte direkt nach dem Wiederbeginn mit seinem Treffer für die Punkteteilung.

Pirmasens gibt Zwei-Tore-Führung aus der Hand

Für den FK Pirmasens hat es nicht für den sechsen Saisonsieg gereicht. Am Ende stand gegen den Bahlinger SC ein 2:2 (2:2) auf der Anzeigentafel. Dabei hatte Tom Schmitt (6./15.) schon früh einen Doppelpack vorgelegt. Nur kurz nach seinem zweiten Treffer hatte der 24-jährige Angreifer sogar einen Hattrick auf dem Fuß, scheiterte aber mit einem Foulelfmeter an BSC-Schlussmann Marvin Geng (24.). Besser machten es die Gäste aus Bahlingen und kamen dank des verwandelten Foulelfmeters von Hasan Pepic (40.) wieder heran. Noch im ersten Durchgang traf Santiago Fischer (45.) zum Endstand.

Keine Tore fielen in der Begegnung zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und der U 23 des FSV Mainz 05. Das Spiel endete 0:0. Während die SGS nach dem dritten Unentschieden in Folge auf einem möglichen Abstiegsplatz rangiert, hat der FSV vier Punkte Vorsprung auf einen Platz in der Gefahrenzone.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest RL Südwest, VfB Stuttgart II, TSV Schott Mainz, Mohamed Sankoh, TSG Hoffenheim II, FC Astoria Walldorf, Kickers Offenbach, VfR Aalen, SC Freiburg II, SV 07 Elversberg, SSV Ulm 1846 Fußball, KSV Hessen Kassel, Luca Schnellbacher, Mahir Saglik
Datum: 19.12.2020 19:02 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-suedwest--vfb-stuttgart-ii-mit-kantersieg-und-viererpack-49620.html
Vorheriger Artikel:
» Oberneuland: FCO-Partnerklub bekommt Zuwachs
Nächster Artikel:
» RL West: RWE beendet Hinserie ohne Niederlage

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Teutonia Ottensen: Hirsch folgt auf Hollerieth
- Wuppertaler SV: Saison-Aus für Schorch
- Bahlinger SC: Tim Probst und Luca Köbele bleiben
- Chemnitzer FC: Gremien stehen Rede und Antwort
- SpVgg Greuther Fürth: Schnelltest-Station im Ronhof
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Heider SV
Heider SV (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte