RL Südwest: Saarbrücken strauchelt in Walldorf

Zurück zur Übersicht
RL Südwest: Saarbrücken strauchelt in Walldorf
Bild: swfv.de
Das Team von FCS-Trainer Falko Götz verliert 0:3 - Mannheim bleibt an der Spitze.

Auch nach dem 12. Spieltag der Regionalliga Südwest heißt der Tabellenführer SV Waldhof Mannheim. Die Mannschaft von SVW-Trainer Kenan Kocak setzte sich gegen den Aufsteiger TSV Steinbach 4:0 (1:0) durch, gewann damit fünf von sechs Heimspielen in der laufenden Saison.

Außenstürmer Yannick Sommer (4./58.) mit einem Doppelpack, Ex-Bundesligaprofi Michael Fink (54.) und Offensivspieler Sven Sökler (85., Foulelfmeter) hatten den SVW vor 4160 Zuschauern auf die Siegerstraße gebracht. Steinbach verlor auswärts zum dritten Mal in Folge.

Punktgleich mit Mannheim rangiert die SV Elversberg auf Rang zwei. Vor heimischer Kulisse behielten die Saarländer gegen den FK Pirmasens vor 1126 Zuschauern 3:1 (2:0) die Oberhand. SVE-Stürmer Mijo Tunjic (11./45.) war mit seinen Saisontoren sieben und acht maßgeblich am Elversberger Sieg beteiligt. Defensivspieler Kevin Maek (71.) traf ebenfalls für das Team von Ex-Profi und SVE-Trainer Michael Wiesinger. Die Gäste aus Pirmasens kamen durch einen Treffer von Christian Grimm (67.) nur zum zwischenzeitl
ichen Ausgleichstreffer.

Pirmasens verlor erstmals nach zwei Siegen in Serie. Für Elversberg war es der fünfte dreifache Punktgewinn aus den zurückliegenden sechs Begegnungen.

1. FC Saarbrücken lässt Punkte liegen

Einen Ausrutscher hinnehmen musste der 1. FC Saarbrücken. Das Team von Ex-Profi Falko Götz zog beim FC Astoria Walldorf den Kürzeren, verlor 0:3 (0:2). FCA-Stürmer Nicolai Groß (6./9.) hatte früh die Weichen auf Sieg gestellt. Sein Sturmpartner Dejan Bozic (63.) schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Walldorf beendete einen Negativlauf von drei Partien ohne Sieg. Für Saarbrücken war es die erste Niederlage nach drei dreifachen Punktgewinnen hintereinander.

Auch im zweiten Spiel unter der Regie des Interimsduos Steven Jones und Max Mehring konnte der VfR Wormatia Worms einen Sieg einfahren. Nach dem 2:1-Heimerfolg gegen Titelaspirant SV Elversberg gewann die Wormatia 4:1 (2:0) beim Aufsteiger SV Saar 05 Saarbrücken. Mittelfeldspieler Enis Saiti (12.) und ein Eigentor von SVS-Akteur Marco Dahler (33.) hatten den VfR schon in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße gebracht. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Lars Anton (63.) machten Kevin Lahn (68.) und Florian Treske (88.) zugunsten der Gäste alles klar.

Der 2:0 (0:0)-Auswärtserfolg beim Aufsteiger SV Spielberg war für den FC 08 Homburg der vierte Auswärtssieg aus den vergangenen fünf Partien vor fremder Kulisse. Innenverteidiger Emil Noll (82.) und Angreifer Kai Hesse (90.) hatten den Dreier erst spät unter Dach und Fach gebracht. FCH-Stürmer Patrick Schmidt war zuvor wegen einer Unsportlichkeit mit „Gelb-Rot“ vom Platz geflogen. Spielberg verlor von den zurückliegenden vier Begegnungen drei. Bemerkenswert: Diese Niederlagen endeten allesamt 0:2.

Last-Minute-Punktgewinn für den Bahlinger SC

Der Bahlinger SC jubelte bei der U 23 des 1. FC Kaiserslautern erst spät. Beim 2:2 (0:1) hatte der Aufsteiger zunächst 0:2 zurückgelegen. Die Lauterer Tino Schmidt (40.) und Robin Koch (63.) sorgten für die Führung der „Roten Teufel“. In der Schlussphase waren es dann BSC-Mittelfeldspieler Fabian Nopper (84.) und Innenverteidiger Tobias Klein (87.), die innerhalb weniger Minuten den Rückstand egalisierten und den Gästen das Remis sicherten. Kaiserslautern verpasste damit den zweiten Heimsieg in Folge. Bahlingen blieb nach dem 4:2-Heimerfolg gegen den FC Astoria Walldorf zum zweiten Mal in Serie ungeschlagen, rangiert aber weiterhin in der Abstiegszone.

Der KSV Hessen Kassel kam bei der SpVgg Neckarelz nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Ohne den gesperrten Top-Torjäger Shqipon Bektasi hatte KSV-Angreifer Benjamin Girth (11.) das 1:0 für die Gäste erzielt. Der Kasseler Kapitän Tobias Becker (61.) verschoss einen Foulelfmeter und verpasste es damit, auf 2:0 zu erhöhen.

Die Schlussphase musste die SpVgg in Unterzahl absolvieren. Mittelfeldspieler Maurice Müller (76.) handelte sich wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein. In Unterzahl markierte Bogdan Müller (86.) noch den Ausgleichstreffer für die Gastgeber. Kassel wartet nun seit vier Spielen auf einen Sieg.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest RL Südwest, Kassel, Neckarelz, Mannheim, Steinbach, Walldorf, Saarbrücken, Kaiserslautern II, Bahlinger SC, SV Spielberg, FC 08 Homburg, Wormatia Worms, Saar 05 Saarbrücken, Elversberg, Pirmasens
Datum: 10.10.2015 17:41 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-suedwest--saarbruecken-strauchelt-in-walldorf-23098.html
Vorheriger Artikel:
» SF Lotte: Zweiter Streich gegen Preußen Münster
Nächster Artikel:
» RL Bayern: Unterhaching kommt immer besser in Fahrt

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Gewinnen mit Strategie: Ein Leitfaden für erfolgreiche Sportwetten
- Die Bundesliga-Vertretungen in der Regionalliga
- Die größten Erfolge der Traditionsvereine in der heutigen 4. Liga
- Das sind die Topfavoriten auf den Aufstieg in die 3. Liga
- Regionalliga-Check: Wer hat die besten Chancen auf den Aufstieg?
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo FC St. Pauli II
FC St. Pauli II (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte