RL Nordost: TSG Neustrelitz wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Zurück zur Übersicht
RL Nordost: TSG Neustrelitz wartet weiter auf den ersten Saisonsieg
Bild: TSG Neustrelitz
Fabio Viteritti trifft gegen Ex-Klub doppelt

Die TSG Neustrelitz wartet in der Regionalliga Nordost weiter auf den ersten Saisonsieg. Am 11. Spieltag gab es für das Schlusslicht gegen den Ex-Bundesligisten FC Energie Cottbus die zehnte Niederlage. Beim 4:0 (2:0)-Auswärtserfolg des FC Energie war Fabio Viteritti der Spieler des Spiels. Der Ex-Neustrelitzer, der in der vergangenen Spielzeit noch für die TSG am Ball war, traf gegen seinen ehemaligen Verein doppelt.

Viteritti (35./36.) stellte innerhalb von zwei Minuten die Weichen für Cottbus auf Sieg. In der zweiten Hälfte war es Benjamin Förster (47./75.), der ebenfalls einen Doppelpack beisteuerte und das Ergebnis zugunsten der Gäste in die Höhe schraubte. Auf Seiten der TSG sah Mert Sahin (88.) wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Cottbus fuhr den fünften Sieg aus den zurückliegenden sechs Spielen ein (ein Remis), kletterte auf Rang zwei und ist jetzt erster Verfolger von Spitzenreiter FC Carl Zeiss Jena (0:0 gegen Wacker Nordhausen). Bemerkenswert: Seit über 550 Minuten hat die M
annschaft von FCE-Trainer Claus-Dieter Wollitz kein Gegentor mehr kassiert. Insgesamt stehen fünf Gegentreffer zu Buche.

Tabellenführer Jena bleibt unbesiegt

Geht es um Punkte und Gegentore, ist nur Tabellenführer FC Carl Zeiss Jena besser als Energie Cottbus. Nach dem 0:0 im Topspiel gegen den FSV Wacker Nordhausen bleibt der FC Carl Zeiss weiter ohne Niederlage (neun Siege, zwei Remis). Seit fünf Partien gab es für Jenas Schlussmann Raphael Koczor kein Gegentor. Ohnehin musste er erst einmal hinter sich greifen (beim 4:1 bei der TSG Neustrelitz am 6. Spieltag). Der Vorsprung auf Cottbus beträgt sieben Punkte.

Die Gäste aus Nordhausen bleiben unter der Regie von Interimstrainer und Ex-Bundesligatorwart Tomislav Piplica weiter unbesiegt. Von zwölf möglichen Punkten holte Wacker mit Piplica an der Seitenlinie acht.

Der Berliner AK behielt im Stadtderby und Verfolgerduell gegen die U 23 von Hertha BSC 2:0 (1:0) die Oberhand und überholte die Herthaner damit in der Tabelle. Die Mannschaft von BAK-Trainer Jörg Goslar ist jetzt Dritter. Myroslav Slavov (6.) hatte den BAK früh mit seinem achten Saisontreffer in Führung gebracht. Maximilian Zimmer (84.) machte den Deckel drauf. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber bereits in Überzahl gespielt. Herthas Defensivakteur Dominik Pelivan (81.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Erste Saisonsiege für Meuselwitz und Luckenwalde

Dem ZFC Meuselwitz gelang beim 3:0 (2:0) gegen die U 23 von RB Leipzig der erste Saisonsieg. Zuvor hatte der ZFC fünfmal remis gespielt und fünf Niederlagen hinnehmen müssen. Andy Trübenbach (22./45.) und Rufat Dadashov (57.) trafen für Meuselwitz. Durch den Dreier kletterte der ZFC auf den 15. Platz. Leipzig ist Tabellenneunter.

Auch der FSV Luckenwalde gewann in der Partie beim Aufsteiger FSV Union Fürstenwalde erstmals in dieser Saison. Die Gäste setzten sich 1:0 (0:0) durch. Steve Müller (60.) markierte den entscheidenden Treffer. Genau wie Meuselwitz hat Luckenwalde jetzt acht Zähler auf dem Konto.

Torfestival beim BFC Dynamo

Beim 5:2 (2:1) zwischen dem BFC Dynamo und dem FC Schönberg 95 bekamen die Zuschauer einiges geboten. Für den BFC trugen sich Thiago Rockenbach da Silva (29.), Nils Göwecke (33.), Dennis Srbeny (59., Foulelfmeter/70.) und Kai Pröger (61.) in die Torschützenliste ein. Die Tore für Schönberg erzielten Leon Dippert (34.) und Marcus Steinwarth (53., Foulelfmeter).

Der SV Babelsberg 03 fügte dem FC Viktoria Berlin eine 4:1 (1:0)-Auswärtsniederlage zu. Mike Eglseder (3.) stellte früh die Weichen auf Sieg. Manuel Hoffmann (63.), Andis Shala (89.) und Abdulkadir Beyazit (90.+2) erzielten die weiteren Tore für den SVB. Für das einzige Gästetor war Mattia Trianni (76.) verantwortlich. Kurios: Nur zwei Minuten später handelte sich Trianni (78.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte ein.

Babelsberg kletterte durch den Sieg auf Rang sieben und verkürzte den Rückstand auf die fünftplatzierte Viktoria auf einen Zähler.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost Fabio Viteritti, Mert Sahin
Datum: 23.10.2016 18:47 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-nordost--tsg-neustrelitz-wartet-weiter-auf-den-ersten-saisonsieg-29022.html
Vorheriger Artikel:
» RL West: Sidney Sam ganz sicher vom Punkt
Nächster Artikel:
» RL Nord: Meppen verliert das Derby gegen VfB Oldenburg

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Gewinnen mit Strategie: Ein Leitfaden für erfolgreiche Sportwetten
- Die Bundesliga-Vertretungen in der Regionalliga
- Die größten Erfolge der Traditionsvereine in der heutigen 4. Liga
- Das sind die Topfavoriten auf den Aufstieg in die 3. Liga
- Regionalliga-Check: Wer hat die besten Chancen auf den Aufstieg?
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo FC Viktoria Berlin
FC Viktoria Berlin (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte