RL Nordost: Berliner AK beendet Negativlauf

Zurück zur Übersicht
Ex-Bundesliga-Profi Tolcay Cigerci schnürt Dreierpack.

Der Berliner AK hat seine Negativserie in der Regionalliga Nordost eindrucksvoll gestoppt. Beim abstiegsbedrohten SV Babelsberg 03 setzte sich der BAK am 17. Spieltag zum Abschluss der Hinserie 4:0 (2:0) durch.

Bedanken durften sich die Berliner vor allem beim ehemaligen Bundesligaprofi Tolcay Cigerci. (14./41./67.). Der 24-jährige Mittelfeldspieler trug sich vor 1508 Zuschauern im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion gleich dreimal in die Torschützenliste ein. Bei seinem neunten Einsatz in der laufenden Spielzeit waren es seine Tore zwei, drei und vier. In der Schlussphase schraubte Cihan Kahraman (85.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

Mit nun 20 Punkten verbesserten sich die Berliner ins Tabellenmittelfeld. Das Polster auf einen mög
lichen Abstiegsplatz ist auf fünf Punkte angewachsen. Der Trainerwechsel beim SVB sorgte dagegen noch nicht für den gewünschten Effekt. Im zweiten Spiel unter Matthias Boron, der die Position vom freigestellten Ex-Profi Marco Vorbeck übernommen hatte, setzte es auch die zweite Niederlage. Der Rückstand zu einem sicheren Nichtabstiegsplatz beträgt vier Zähler.

Kein Sieger im Topspiel zwischen Altglienicke und Lok Leipzig

Keinen Sieger gab es im Spitzenspiel zwischen Tabellenführer VSG Altglienicke und Verfolger 1. FC Lok Leipzig. Das Duell endete 2:2 (1:2). Dabei hatten die Gäste aus Leipzig den besseren Start in die Partie erwischt und waren durch Treffer von Kapitän Robert Zickert (1.) und Matthias Steinborn (40.) zwischenzeitlichen 2:0 in Führung gegangen. Noch vor der Pause erzielte allerdings Tom Scheffel (42.) den Anschlusstreffer für Altglienicke. Im zweiten Durchgang war dann Kevin Kahlert (63.) für die VSG zur Stelle und sorgte mit seinem zweiten Saisontor für den Punktgewinn.

Mit 35 Zählern bleibt Altglienicke weiterhin an der Spitze, kann allerdings am Samstag vom Traditionsklub und früheren Bundesligisten Energie Cottbus eingeholt werden. Die Lausitzer sind ab 13.30 Uhr beim Aufsteiger SV Lichtenberg zu Gast. Die seit sechs Spieltagen unbesiegten Leipziger verpassten den möglichen Sprung auf Platz eins. "Es war mehr für uns drin", ärgerte sich Trainer Wolfgang Wolf.

Unter der Regie von Interimstrainer Robin Krüger blieb Rot-Weiß Erfurt auch im zweiten Spiel ungeschlagen. Das 0:0 beim Titelanwärter Hertha BSC II war das zweite Unentschieden unter der Leitung von Krüger, der in Erfurt die Nachfolge von Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric angetreten hat. Damit verließen die Rot-Weißen zumindest die Abstiegszone. Die Berliner verpassten mit dem insgesamt dritten Remis in dieser Saison die Chance, den Rückstand auf Platz eins zu verkürzen. Hertha ist weiterhin drei Punkte von der Spitze entfernt.

"Es war harte Arbeit, kein Glanz", sagte Robin Krüger nach dem torlosen Duell. Sein Berliner Kollege und Ex-Bundesligaprofi Andreas "Zecke" Neuendorf stimmte zu: "Beide Teams haben zu wenig getan, um zu gewinnen. Daher war es auch kein Leckerbissen."


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost RL Nordost, Hertha BSC U 23, Rot-Weiß Erfurt, VSG Altglienicke, 1. FC Lok Leipzig, SV Babelsberg, Berliner AK
Datum: 29.11.2019 22:33 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-nordost--berliner-ak-beendet-negativlauf-44793.html
Vorheriger Artikel:
» RL Nord: Kantersieg für VfB Lübeck
Nächster Artikel:
» RL West: Rot-Weiß Oberhausen bleibt dran

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- RL West: Alemannia-Trainer Fuat Kilic mit glücklichem Händchen
- RL Nord: Hamburger Stadtderby endet 1:1
- RL Nordost: Cottbus dreht Spitzenspiel gegen Hertha
- RL West: Kölner U 23 zum fünften Mal sieglos
- Maurice Maletzki verlässt TSV Havelse
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo TSV Havelse
TSV Havelse (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte