RL Bayern: Spitzenspiel geht an Bayreuth

Zurück zur Übersicht
RL Bayern: Spitzenspiel geht an Bayreuth
Bild: bfv.de
SpVgg behält 2:0 gegen Nürnberg II die Oberhand.

Der Traditionsverein SpVgg Oberfranken Bayreuth mischt weiter prominent im Rennen um die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern. Das Team von Trainer und Ex-Bundesligaprofi Timo Rost gewann am 24. Spieltag das Spitzenspiel gegen die U 21 des 1. FC Nürnberg 2:0 (2:0) und zog nach Punkten mit dem bisherigen Tabellenführer gleich.

Zum Bayreuther Matchwinner avancierte der neue Mittelstürmer Markus Ziereis (7./23.), der beim zweiten Einsatz für die Oberfranken seit dem Wechsel vom Drittligisten TSV 1860 München seine ersten beiden Tore für den neuen Klub erzielte. Der 28-Jährige machte damit den dritten Dreier in Serie für die SpVgg perfekt. "Wir waren brutal effektiv", lobte Timo Rost.

Neuer Spitzenreiter ist der SV Viktoria Aschaffenburg, der beim TSV Rain/Lech 1:0 (1:0) gewann und nach dem dritten Sieg hintereinander mit jetzt 47 Zählern einen Punkt Vorsprung vor Nürnberg und Bayreuth aufweist. Egson Gashi (15.) erzielte schon in der Anfangsphase den einzigen Treffer der Begegnung. Torhüter Ricardo Döbert hielt den Sieg des Meisterschaftsaspiranten mit einer starken Leistung fest.

Viktoria-Trainer und Ex-Profi Jochen Seitz meinte: "Wir mussten zittern bis zum Schluss. Es war ein Sieg des Willens."

SV Schalding-Heining: Kein Spieler ins K
rankenhaus

Der vierte Titelaspirant, der 1. FC Schweinfurt 05, war am Samstag nicht im Einsatz, weil das angesetzte Heimspiel gegen den SV Schalding-Heining kurzfristig abgesagt werden musste. Grund: Die Gäste aus Passau hatten auf ihrer Anreise kurz vor der Ankunft am Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion einen Verkehrsunfall. Ein Lkw stieß mit dem Mannschaftsbus des SV Schalding-Heining zusammen, kollidierte mit dem Heck des Fahrzeugs. Dabei wurden mehrere Spieler leicht verletzt. Das Spiel wurde umgehend abgesagt. Nach der medizinischen Versorgung machten sich das komplette Team und die Betreuer des SV Schalding-Heining mit Ersatzbussen auf den Heimweg.

"Ich bin froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist und niemand ins Krankenhaus musste", erklärte Josef Janker, Verbands-Spielleiter beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV), in einer ersten Reaktion. "Das war aber natürlich für alle ein Schock und deshalb auch selbstverständlich, dass die Partie abgesagt wurde. Ich wünsche allen Betroffenen alles Gute und eine schnelle Genesung."

5:2! SV Heimstetten baut Polster aus

Drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib sicherte sich der SV Heimstetten, der sein Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TSV 1860 Rosenheim 5:2 (2:1) gewann und damit seinen Vorsprung auf die Gefahrenzone auf fünf Punkte ausbaute. Zwar geriet der SVH durch einen Treffer von Achitpol Keereerom (16.) zunächst 0:1 in Rückstand. Heimstettens Kapitän Lukas Riglewski (28./65., Foulelfmeter) mit seinen Saisontreffern 15 und 16 sowie Mohamad Awata (32.) und Sebastiano Nappo (47./53.) wendeten jedoch das Blatt. Auch das zweite Rosenheimer Tor von Christoph Fenninger (51.) und die Rote Karte für Heimstettens Valentin Micheli wegen groben Foulspiels (70.) änderten nichts mehr am deutlichen Heimerfolg. Der TSV 1860 kassierte bereits seine fünfte Niederlage in Folge.

Der abstiegsbedrohte FC Memmingen erkämpfte ein 1:1 (0:0) bei der U 23 der SpVgg Greuther Fürth und vergrößerte damit zumindest den Abstand zum einzigen direkten Abstiegsplatz (VfR Garching) auf sieben Punkte. Ex-Bundesligaprofi Timo Gebhart (65.), vom TSV 1860 München nach Memmingen zurückgekehrt, sorgte für die 1:0-Führung der Allgäuer. Fürths Routinier Daniel Adlung (87., Foulelfmeter) bewahrte die Franken vor einer drohenden Heimniederlage. Seit sechs Spieltagen wartet Fürth auf einen Dreier.

Last-Minute-Elfmeter lässt Aubstadt jubeln

Liganeuling TSV Aubstadt festigte mit dem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den TSV Buchbach den fünften Tabellenplatz. Erst in der Nachspielzeit erzielte Ingo Feser (90.+5) per Foulelfmeter den entscheidenden Treffer. Ab der 80. Minute mussten die Gäste aus Buchbach in Unterzahl spielen, weil Samed Bahar wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Der SV Wacker Burghausen setzte seine Positiveserie (jetzt fünf Spiele ohne Niederlage) mit dem 5:1 (2:0)-Heimsieg gegen den Tabellenletzten VfR Garching fort. Kevin Hingerl (25./61., Foulelfmeter), Felix Bachschmid (32.), Sammy Ammari (64.) und der eingewechselte Maximilian Drum (90.) ließen das Team von Trainer Leonhard Haas jubeln. Für den VfR Garching, der sein erstes Ligaspiel nach einer 14-tägigen Corona-Quarantäne besttritt, traf "Joker" Ryosuke Kikuchi (49.) zum zwischenzeitlichen 1:3.

Nach zehn Partien ohne Niederlage musste sich die U 23 des FC Augsburg beim VfB Eichstätt 1:2 (1:2) geschlagen geben. Lukas Gerlspeck (18.) gelang zwar das Führungstor für den FCA. Dann aber bewies VfB-Torjäger Fabian Eberle (28./33.) Nervenstärke. Er verwandelte innerhalb von nur fünf Minuten erst einen Hand- und anschließend auch noch einen Foulelfmeter. Mit jetzt 16 Saisontreffern führt Eberle gemeinsam mit Lukas Riglewski vom SV Heimstetten die Torjägerliste der Regionalliga Bayern an.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, SV Heimstetten, TSV 1860 Rosenheim, SpVgg Greuther Fürth II, FC Memmingen, Wacker Burghausen, VfR Garching, TSV 1896 Rain/Lech, Viktoria Aschaffenburg, SpVgg Oberfranken Bayreuth, 1. FC Nürnberg II, VfB Eichstätt, FC Augsburg II
Datum: 24.10.2020 18:52 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-bayern--spitzenspiel-geht-an-bayreuth-48886.html
Vorheriger Artikel:
» RL Südwest: Steinbach Haiger festigt Tabellenführung
Nächster Artikel:
» Faßbender mit Hattrick für Chemie Leipzig

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- SC Preußen Münster: Leitbild rückt näher
- Corona-Schnelltests beim TSV Steinbach Haiger
- TSV Buchbach plant 2021 kein Winter-Trainingslager
- VfV 06 Hildesheim legt Trainingspause ein
- Wuppertaler SV: Pause für Pytlik
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo TSV Havelse
TSV Havelse (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte