RL Bayern: Schweinfurt stolpert - Burghausen verliert

Zurück zur Übersicht
RL Bayern: Schweinfurt stolpert - Burghausen verliert
Bild: 1. FC Schweinfurt
Hartnäckigste Titelkonkurrenten können Patzer des FC Bayern München II nicht nutzen.

Den Patzer von Spitzenreiter FC Bayern München II zum Auftakt der Rückrunde in der Regionalliga Bayern (0:3 gegen den VfB Eichstätt) konnte der ärgste Titelkonkurrent 1. FC Schweinfurt 05 am 18. Spieltag nicht entscheidend nutzen. Beim FV Illertissen kamen die Unterfranken nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus und verpassten damit die Chance, bis auf zwei Punkte an den FC Bayern heranzukommen.

Dabei hatte es lange nach einem Gästesieg ausgesehen, nachdem Schweinfurt dank des zehnten Saisontreffers von Adam Jabiri (8.) und des Eigentores von Manuel Strahler (20.) schon früh 2:0 in Führung gegangen war. In der zweiten Hälfte schaffte es Illertissen aber noch, das Ergebnis zu egalisieren und sich einen Punkt zu sichern. Volkan Celiktas (66.) und Stanislav Herzel (81.) trugen sich für den FVI in die Torschützenliste ein.

„Wir haben am Ende zu wenig investiert, komplett den Faden verloren und mit einem sehenswerten Treffer den Ausgleich kassiert“, sagte Schweinfurts Trainer und Ex-Profi Timo Wenzel: „Das ist enttäuschend und ein Tiefschlag für die
Moral.“

Sogar komplett ohne Punkte blieb der Tabellenvierte SV Wacker Burghausen, der nach dem 0:1 (0:1) bei der zweiten Mannschaft des FC Ingolstadt 04 seit vier Partien nicht mehr gewonnen hat und in dieser Phase nur einen Zähler einfuhr. Fatih Kaya (41.) ließ die Gastgeber kurz vor der Pause jubeln. Der SV Wacker beendete die Partie wegen der Roten Karte für Lukas Aigner (grobes Foulspiel/74.) in Unterzahl.

Eine starke Leistung zeigte Ingolstadts Torhüter Fabijan Buntic. „Er hält auch mal einen Unhaltbaren“, lobte FCI-Trainer Tobias Strobl.

Pipinsried wacht gegen Fürth II zu spät auf

Nach dem überraschenden 5:0-Heimerfolg eine Woche zuvor gegen den Titelaspiranten 1. FC Schweinfurt 05 musste der abstiegsgefährdete FC Pipinsried im Kampf um den Klassenverbleib wieder einen Rückschlag hinnehmen. Gegen den direkten Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth II verlor Pipinsried vor eigenem Publikum 2:4 (0:3).

Schon in der ersten Halbzeit stellten die Gäste mit den Toren von Ilker Yüksel (12.), Matthew Loo (18.) und Paul Jäckel (24.) die Weichen auf Sieg. „Bis zur Pause hatten wir Glück, dass wir nicht schon deutlicher zurücklagen“, gab FCP-Trainer und Ex-Profi Manfred Bender zu.

Pipinsrieds Arijanit Kelmendi (72., Eigentor) war für das Fürther 4:0 verantwortlich. Die Gastgeber kamen durch Treffer von Kasim Rabihic (74.) und Oliver Wargalla (83.) nur noch auf 2:4 heran. Für die Fürther U 23 war es der erste Sieg nach sechs Spielen. Damit gelang der Sprung auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz.

Der SV Schalding-Heining hat seine Sieglos-Serie im eigenen Stadion beendet. Nach drei Heimspielen ohne dreifachen Punktgewinn sprang ein 2:1 (0:0)-Erfolg gegen Schlusslicht SV Heimstetten heraus. Stefan Lohberger (73.) und Stefan Rockinger (82.) trafen für den SVS. Für die Gäste war Moritz Hannemann (90.+1) erst kurz vor Schluss erfolgreich. Heimstetten hat nun seit zwölf Begegnungen nicht gewonnen. Der Rückstand auf den rettenden 14. Tabellenplatz beträgt drei Zähler.

Garching rutscht auf Relegationsrang ab

Bereits zum siebten Mal in Folge blieb der VfR Garching beim 0:1 (0:0) gegen den TSV 1860 Rosenheim ohne Sieg. Markus Einsiedler (64.) erzielte den entscheidenden Treffer für die Gäste, die den dritten Auswärtssieg hintereinander einfuhren und sich auf Rang zwölf verbesserten. Garching rutschte durch die zweite Niederlage in Folge auf Relegationsplatz 15 ab. In der Vorwoche hatte der VfR gegen den TSV Buchbach 1:3 verloren.

In der Partie zwischen Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg und dem TSV Buchbach gab es keinen Sieger. Beim 1:1 (0:0) waren zunächst die Gastgeber in Führung gegangen, Clay Verkaj (48.) traf zum 1:0. Wenige Minuten später kam Buchbach durch den Treffer von Rekordspieler Aleksandro Petrovic (55.) zum Ausgleich. Es war für den 30-jährigen Mittelfeldspieler das 60. Tor beim 217. Einsatz in der Regionalliga Bayern.

Der TSV verpasste in Aschaffenburg den vierten Auswärtssieg in Serie. Trainer Anton Bobenstetter lobte dennoch: „Die Mannschaft hat großartig gekämpft. Ich bin sehr zufrieden.“ Die Viktoria ist seit vier Partien unbesiegt (zwei Siege, zwei Remis).


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, 1. FC Schweinfurt 05, FV Illertissen, Timo Wenzel, Adam Jabiri, SV Wacker Burghausen, FC Ingolstadt 04 II, Fatih Kaya, FC Pipinsried, Manfred Bender, SpVgg Greuther Fürth II, SV Schalding-Heining, SV Heimstetten, VfR Garching
Datum: 03.11.2018 19:31 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-bayern--schweinfurt-stolpert---burghausen-verliert-40009.html
Vorheriger Artikel:
» Havelse: Fünfte Niederlage in Folge droht
Nächster Artikel:
» Astoria Walldorfs Meyer schnürt Dreierpack beim Spitzenreiter

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- St. Paulis U 23 feiert gegen HSC Hannover einen Kantersieg
- FC Energie Cottbus setzt sich 2:1 gegen BSG Chemie Leipzig durch
- Rot-Weiß Erfurt startet soziale Initiative
- Norderstedt: Pokal-Auslosung am 4. November
- Alemannia Aachen: Hackenbergs Oberschenkel zwickt
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Lichtenberg 47
SV Lichtenberg 47 (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte