RL Bayern: „Löwen“ schlagen Rosenheim - Schweinfurt weiter an der Spitze

Zurück zur Übersicht
RL Bayern: „Löwen“ schlagen Rosenheim - Schweinfurt weiter an der Spitze
Bild: bfv.de
1860 München mit hart erkämpften Sieg. Tabellenführer 1. FC Schweinfurt mit viertem Sieg im vierten Spiel.

Die Bilanz von Spitzenreiter 1. FC Schweinfurt 05 bleibt in der Regionalliga Bayern makellos. Die Mannschaft von Trainer Gerd Klaus setzte sich am 4. Spieltag gegen die U 23 des FC Augsburg 2:0 (2:0) durch, hat nach vier Siegen optimale zwölf Punkte auf dem Konto.

Vor 1669 Zuschauern ließen Routinier Adam Jabiri (10.), der bereits seinen vierten Saisontreffer erzielte, und der Augsburger Tim Rieder (36., Eigentor) die Hausherren jubeln. In der Schlussphase erzielte Jonathan Scherzer (80.) den Anschlusstreffer für den FCA.

Bereits während der ersten Halbzeit hatten die Gäste eine große Möglichkeit zum Ausgleich vergeben. Shawn Parker war mit einem von Nikola Jelisic verursachten Handelfmeter an Schweinfurts Schlussmann Alexander Eiban gescheitert (21.). In den Schlusssekunden konnten die Augsburger nach der Gelb-Roten Karte für Schweinfurts Herbert Paul (Unsportlichkeit/90.) auch die zahlenmäßige Überlegenheit nicht mehr ausnutzen.

Den hart erkämpften 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den TSV 1860 Rosenheim machte Zweitliga-Zwangsabsteiger und Meisterschaftsfavorit TSV 1860 München erst ganz spät perfekt.
Vor 12.500 Zuschauern im erneut ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße erlöste erst ein kurioses Eigentor von Rosenheims Matthias Heiß (88.) die Fans der „Löwen“. Einen Kopfball von Sascha Mölders hatte Torhüter Dominik Süßmaier zwar noch abgewehrt, der Rettungsversuch landete jedoch im Nacken von Heiß und von dort sprang die Kugel zum 1:0 ins Netz. Als Süßmaier dann in der Nachspielzeit bei einem Eckball mit nach vorne geeilt war, schloss Ex-Bundesligaprofi Timo Gebhart (90.+4) einen Konter zum 2:0-Endstand ab.

„Es war ein Sieg des Willens. Rosenheim hat uns das Leben sehr schwer gemacht“, meinte 1860 Münchens Trainer Daniel Bierofka. Seine Mannschaft bleibt Ligaprimus Schweinfurt auf den Fersen, hat nach vier Partien neun Zähler auf dem Konto.

Bayreuth bleibt dran: Dritter Sieg im dritten Spiel

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth hält ebenfalls Anschluss an die Spitze. Das 4:2 (0:1) beim VfR Garching war im dritten Saisonspiel auch der dritte Sieg. Damit ist das Team von Trainer Marc Reinhardt als Tabellenzweiter punkt- und torgleich mit den „Löwen“, hat allerdings eine Partie weniger bestritten. Die Gastgeber gingen dagegen in ihrer erst zweiten Begegnung der noch jungen Saison erstmals leer aus.

Lange Zeit sah es gut aus für den VfR, nachdem Lirim Kelmendi (29.) die Garchinger Führung markiert hatte. Mitte der zweiten Halbzeit leiteten die Gäste jedoch die Wende ein. Innerhalb von nur zwölf Minuten trafen Doppeltorschütze Ivan Knezevic (62./69.) und Julian Kolbeck (74.) für Bayreuth. Dennis Niebauer (79., Foulelfmeter) brachte die Hausherren noch einmal heran. Doch kurz vor Schluss machte Patrick Hobsch (90.), Sohn von Ex-Nationalspieler Bernd Hobsch, mit dem Treffer zum 4:2-Endstand alles klar.

Der SV Seligenporten muss nach dem 0:2 (0:2) gegen den SV Wacker Burghausen weiter auf den ersten Punktgewinn warten. Bereits in der Anfangsphase brachten Martin Holek (12.) und Marius Duhnke (17.) Burghausens ersten Dreier unter Dach und Fach.

Der FV Illertissen und der TSV Buchbach trennten sich 1:1 (0:0), haben beide nach vier Spieltagen sieben Punkte auf dem Konto. Den 1:0-Vorsprung der Gastgeber durch Alexander Nollenberger (52.) glich Thomas Breu (72.) für Buchbach aus.

Schalding-Heining mit fulminanter Anfangsphase

Eine fulminante Anfangsphase legte der SV Schalding-Heining beim 4:2 (3:0) gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg hin. Vor 1292 Zuschauern führten die Passauer nach Toren von Fabian Schnabel (5.), Muhammet Alagöz (25.) und Christian Seidl (26.) schnell 3:0. Nach der Pause sorgten Manuel Feil (55., Foulelfmeter) und Vincent Boesen (70.) mit ihren Treffern noch einmal für Spannung. Der eingewechselte Stefan Lohberger (88.) beseitigte jedoch die letzten Zweifel am zweiten Saisonsieg des SV Schalding-Heining.

Ein torreiches Aufsteigerduell lieferten sich der VfB Eichstätt und der FC Pipinsried beim 3:3 (1:2). Dabei führten die Gäste nach einem Doppelpack von Emre Arik (12./40.) bereits 2:0. Eichstätt schaffte allerdings durch Treffer von Sebastian Graßl (45.), Yomi Scintu (60.) und Fabian Eberle (90.) die Wende, obwohl sich Fabian Schäll wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt hatte (61.) In der Nachspielzeit rettete Denny Herzig (90.+3) dem FCP aber den ersten Zähler in der vierthöchsten deutschen Spielklasse.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, 1. FC Schweinfurt, FC Augsburg II, TSV 1860 München, TSV 1860 Rosenheim, SpVgg Oberfranken Bayreuth, VfR Garching, SV Seligenporten, SV Wacker Burghausen, FV Illertissen, TSV Buchbach, SV Schalding-Heining, 1. FC Nürnberg II, VfB Eichst
Datum: 29.07.2017 19:10 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-rl-bayern--loewen-schlagen-rosenheim---schweinfurt-weiter-an-der-spitze-33304.html
Vorheriger Artikel:
» Halberstadt: Petersen kehrt zu Wurzeln zurück
Nächster Artikel:
» RL West: Viktoria Köln und KFC siegreich

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Auf diese Fußball Top Teams der 4. Liga könnten sich dieses Jahr Wetten lohnen
- Wird der Lizenzantrag von Preußen Münster für die 3. Liga angenommen?
- Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
- Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22
- Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Heimstetten
SV Heimstetten (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte