Plauen erkämpft einen Punkt gegen Union Berlin II

Zurück zur Übersicht
Der VFC Plauen hat sich durch eine kämpferische Leistung mit einem 2:2 gegen die Zweitvertretung von Union Berlin einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Vogtländer haben drei Spieltage vor Schluss sieben Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Union vor dem Tor abgezockter

Die Gastgeber legten furios los und hätten bereits in der ersten Viertelstunde mehrfach zum Torerfolg kommen können. Nach wenigen Sekunden scheiterte Mark-Philipp Zimmermann an Union-Keeper Pruschke. Auch Schindler war mit einem Heber aus 20 Metern nicht erfolgreich (2.). Drei Minuten später vergab auch Schmidt aus zehn Metern eine gute Tormöglichkeit (5.). Nach zehn Spielminuten verpasste Rupf die Führung für den VFC Plauen, als er einen Freistoß aus knapp 25 Metern nicht ins Tor sondern an den linken Pfosten beförderte. Wie so oft im Fußball rächte sich der haarsträubende Umgang mit besten Torchancen: Nach knapp 15 Minuten traf Berlins Hofmann aus 20 Metern ins linke obere Eck – Die Führung für die Gäste kam ziemlich überraschend.
Der Führungstreffer tat den Gästen gut, sie traten in der Folge selbstbewusster auf. Herrmann hätte zwei Mal erhöhen können, zielte aus kürzester Entfernung aber knapp vorbei (25.) oder
scheiterte am Plauener-Schlussmann Person. Nach einer knappen halben Stunde schalteten beide Teams einen Gang zurück und die Begegnung verlor an Tempo. Als sich alle mit einem 0:1 in die Pause verabschieden wollten, sorgte Ujazdowski für die 0:2-Führung der Gäste. Er dribbelte sich durch die VFC-Abwehr und versenkte aus sieben Metern unhaltbar für Person (44.).

Plauen gibt sich nicht auf

Auch in Hälfte zwei legten die Hausherren erneut mit viel Druck los, vergaben aber erneut durch Wild, der sich den Ball zu weit vorlegte (52.), Färber, der an Pruschke scheiterte (55.), und Marc-Philipp Zimmermann, der über das Tor köpfte (56.), beste Tormöglichkeiten. Doch auch die rote Karte gegen Schmidt, der sich zum Nachtreten verleiten ließ, konnte die Moral der Plauener nicht brechen (54.). In der 62. Minute wurde die Bemühungen endlich belohnt. Wild traf mit einem Flachschuss ins linke Eck zum 1:2-Anschlusstreffer.
Die Spieler von Trainer Hiemisch warfen alles nach vorne, musste den Unionern so Räume für Konter lassen, die diese nicht nutzen konnten: Krumnow und Hofmann vergaben das 1:3 (66./70.). Erneut war es Wild, der den Ball vier Minuten vor dem Abpfiff in den Maschen unterbringen konnte und so eine aufopferungsvoll kämpfende Plauener-Mannschaft mit einem Punkt belohnte.

Trainerstimmen

Engin Yanova (Union):
"Für uns war es ein Spiel, nach dem wir mit neun Punkten vor Cottbus rauskommen wollten. Dann haben wir auch 2:0 geführt, diese Führung aber leichtfertig vergeben. Da müssen meine Spieler noch eine Menge lernen. Dennoch ein Kompliment an die Plauener, die mit Mut und Kampf in Unterzahl noch einen Punkt erkämpften. Mit einem Mann weniger investiert man mehr, sodass die Platzherren noch zum gerechten Remis kamen."



Michael Hiemisch (Plauen):
"Ich weiß nicht, wie ich beginnen soll: Bühne frei im Vogtland-Stadion. Was wir hier jede Woche zu sehen bekommen, ist aufregend. Zunächst hatten wir drei geile Situationen zu Beginn, haben diese Chancen aber nicht genutzt. Berlin war danach zielstrebiger und kaltschnäuziger als wir. Da fehlte mir die Körpersprache, von der wir im Vorfeld gesprochen haben. In der zweiten Halbzeit wollten wir das Publikum mitnehmen. Dann haben auch die Berliner Fehler gemacht. Die Rote Karte war die Initialzündung für unseren Endspurt. Die Mannschaft hat den Charakter gezeigt, den ich im gesamten Spiel sehen möchte."

Aufstellung

Tore

0:1 Hofmann (15.)
0:2 Ujazdowski (44.)
1:2 Wild (62.)
2:2 Wild (86.)

Aufstellungen:

VFC Plauen

Person - Landgraf (78. Sajbidor),Färber, Fitkau, Frisch - K.Zimmermann, Rupf - Schmidt, Schindler (46. Knoll), Wild - M.Zimmermann

Union Berlin II

Pruschke - Hoth, Gill, Hollwitz, Demirkol (57. Selcuk) - Giese, Fritsche - Ujazdowski, Hofmann (76. Djan-Okai), Herrmann - Krumnow (85.Oschkenat)

Zuschauer:

853

Rot

Schmidt (VFC/54./Nachtreten)


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Quelle: mdr.de
Autor: Christoph Lesk
Schlagworte: Plauen, Union Berlin
Datum: 11.05.2013 18:44 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-plauen-erkaempft-einen-punkt-gegen-union-berlin-ii-5460.html
Vorheriger Artikel:
» Harmlose Jenaer mit nur einem Punkt in Torgelow
Nächster Artikel:
» Lok Leipzig sichert den Klassenerhalt in Auerbach

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Auf diese Fußball Top Teams der 4. Liga könnten sich dieses Jahr Wetten lohnen
- Wird der Lizenzantrag von Preußen Münster für die 3. Liga angenommen?
- Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
- Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22
- Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo 1. FSV Mainz 05 II
1. FSV Mainz 05 II (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte