Lüneburger SK: Ghubasaryan zur Nationalmannschaft

Zurück zur Übersicht
Lüneburger SK: Ghubasaryan zur Nationalmannschaft
Bild: Lüneburger SK Hansa
20-jähriger Abwehrspieler soll zur U 21 von Armenien gegen Weißrussland auflaufen.

Abwehrspieler Erjanik Ghubasaryan vom Nord-Regionalligisten Lüneburger SK Hansa hat vom armenischen Fußballverband eine Einladung für das U 21-Länderspiel gegen Weißrussland am Freitag, 26. März, erhalten. Außerdem nimmt der 20-Jährige bereits ab Sonntag, 21. März, am Trainingslager der Nationalmannschaft teil.

"Armeniens Nachwuchs-Manager David Avanesyan hat uns jetzt schriftlich um die Freigabe für das Spiel und das Trainingslager gebeten", berichtet LSK-Vorstand Henning Constien: "Wir freuen uns sehr für Erji und sind stolz, wieder einen Nationalspieler in Reihen des LSK zu haben."

Ghubasaryan war erst im Oktober vom Ligakonkurrenten Hamburger SV II zum LSK gewechselt, weil er im HSV-Nachwuchs keinen neuen Vertrag bekommen hatte. Für die Lüneburger er
wies sich die Verpflichtung als Volltreffer. "Erji" überzeugte gleich beim Debüt im Niedersachsen-Pokal gegen den Ligakonkurrenten VfB Oldenburg (0:2) als Innenverteidiger, bestätigte die gute Leistung danach auch in den Punktspielen gegen den SC Weiche Flensburg 08 (1:2) und die SV Drochtersen/Assel (0:2).

"Ich hätte nicht gedacht, dass Erji uns so schnell helfen kann", lobt LSK-Teamchef Rainer Zobel den Neuzugang. Der ehemalige Bayern-Profi fügt hinzu: "Er strahlt trotz seiner jungen Jahre schon eine große Ruhe am Ball aus, das ist sein großes Plus. Außerdem hat er ein sehr gutes Stellungsspiel. Er kann ein Spiel lesen, ist stark im Zweikampf. Das alles ist für einen so jungen Kerl schon sehr gut. Ich kann mir vorstellen, dass er sich in den Auswahlmannschaften Armeniens durchsetzt."

Die Qualitäten von Erjanik Ghubasaryan sind in Armenien schon länger bekannt. Zuletzt hatte er im November 2020 eine Einladung zu den U-21-Länderspielen gegen Island und Schweden, die wegen des Bergkarabach-Krieges auf Zypern stattfinden sollten. Doch beide Partien mussten damals wegen Corona kurzfristig abgesagt werden. Nun soll es klappen.

Für Ghubasaryan wäre es aber nicht der erste Auftritt im Nationalteam. Bis Ende 2019 gehörte der Hamburger regelmäßig zum Kader der armenischen Nachwuchsteams. Dann stoppte ihn eine langwierige Verletzung. Jetzt ist er wieder gesund und möchte das Trikot des Landes tragen, aus dem seine Eltern stammen und in dem immer noch viele Verwandte leben. Die ehemalige Sowjetrepublik Armenien liegt in der gebirgigen Kaukasusregion zwischen Asien und Europa, hat drei Millionen Einwohner.

Schon am Donnerstag ging der Flieger von Hamburg in die Millionen-Metropole Eriwan. Die Entfernung beträgt rund 4.300 Kilometer. Erjanik Ghubasaryan freut sich auf das Fußball-Abenteuer: "Ich fliege wohl über Moskau. Bis dort sind es drei Stunden Flugzeit, von Moskau dann noch mal drei Stunden bis nach Eriwan." In der armenischen Hauptstadt wird Ghubasaryan seine Teamkollegen aus der Nationalmannschaft nach mehr als einem Jahr wiedertreffen. Die meisten Spieler kennen sich schon seit langer Zeit. "Ich habe etwa 15 Spiele in den jüngeren Nachwuchs-Nationalteams mitgemacht und vier in der U 21, darunter einige EM-Qualifikationsspiele", so der Lüneburger Abwehrspieler.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nord Erjanik Ghubasaryan
Datum: 18.03.2021 09:05 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-lueneburger-sk--ghubasaryan-zur-nationalmannschaft-50774.html
Vorheriger Artikel:
» VfB Homberg: Neuer Abwehrspieler aus der Bezirksliga
Nächster Artikel:
» VfB Eichstätt: Drei Einigungen auf einen Streich

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Auf diese Fußball Top Teams der 4. Liga könnten sich dieses Jahr Wetten lohnen
- Wird der Lizenzantrag von Preußen Münster für die 3. Liga angenommen?
- Schafft der BFC Dynamo den Sprung zurück in den Profifußball?
- Meisterrunde der Regionalliga Nord 2021/22
- Fußball-Wetten in der 4. Liga mittlerweile auch für Online-Buchmacher interessant
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo VfL Wolfsburg II
VfL Wolfsburg II (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte