Lok Leipzig: 100.000 Euro-Grenze bei Wunschkonzert geknackt

Zurück zur Übersicht
Lok Leipzig: 100.000 Euro-Grenze bei Wunschkonzert geknackt
Bild: Lokomotive Leipzig
Dreistündige Live-Sendung mit Musik und Information war ein voller Erfolg.

Auch die zweite Wunschkonzert-Sendung ("Lokruf 2.0") im Internet-Fanradio des Nordost-Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig war ein voller Erfolg. Während der Übertragung wurden im Rahmen der Corona-Aktion "Leute, macht die Bude voll" knapp 5.000 Euro an Spenden gesammelt und die Marke von 100.000 Zuschauern für das Spiel gegen den "Unsichtbaren Gegner" am Freitag, 8. Mai, geknackt. Inzwischen wurden sogar schon knapp 105.000 Tickets zum Preis von jeweils einem Euro verkauft.

Durch die dreistündige Live-Übertragung mit etwa 3.000 Hörern führten die Lokruf-Stimmen Thomas Franzky und Marko Hofmann, die sonst die Partien des Regionalliga-Teams im Stadion kommentieren. In der Leitun
g war auch Heiko Rosenthal, Leipzigs Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport. Er sprach über die Herausforderungen der aktuellen Corona-Krise. So sollen bereits vorgesehene Fördermittel für Sportvereine gezahlt werden, auch wenn der Trainingsbetrieb gerade überall ruht. "Es wird, glaube ich, in diesem Jahr noch Fußball und andere Sportveranstaltungen vor vollen Rängen geben. Da bleibe ich optimistisch", so der Sport-Bürgermeister.

Aus der Pfalz meldete sich Sportdirektor und Cheftrainer Wolfgang Wolf. Er plauderte über seine Plattensammlung, die Freundschaft zu Friedhelm Funkel und den ständigen Austausch mit den Vereinsoffiziellen, Co-Trainer Nicky Adler und seinem Lok-Team.

Kapitän Robert Zickert meldete sich aus der brandenburgischen Heimat. Dort hält er sich vor allem im eigenen Garten fit. Der sportliche Ehrgeiz wird beim Kartenspielen mit seiner Freundin ausgelebt. Im Gespräch wurde außerdem angeregt über Fußballtennis diskutiert.

FCL-Präsident Thomas Löwe gab ein Update zur aktuellen Lage im Verein und informierte über die weiteren Planungen für die Regionalliga sowie die 3. Liga. Die Mutter des ehemaligen Lok-Spielers Albrecht Brumme berichtete über ihre enge Beziehung zum Verein und ihren derzeit erschwerten Arbeitsalltag. Petra Brumme praktiziert in Groitzsch als Zahnärztin. Auch der blinde Fan Peter Frank kam zu Wort. Er verfolgt von Kindesbeinen an die Spiele des 1. FC Lok - erst am Radio und seit Jahrzehnten auch im Stadion.

Die heimlichen "Stars" des Abends waren Jutta und Rainer. Sie sind seit 1966 Fans, außerdem Mitglieder und Dauerkarteninhaber. Ihre Kinder und Enkelkinder sind raus aus dem Haus und so können die beiden ihren Herzensverein unterstützen. Und wie: Gleich mit 4.000 Tickets unterstützten sie ihren FCL für das Duell mit dem "Unsichtbaren Gegner".

Das dritte Lokruf-Wunschkonzert steigt am Karsamstag (11. April) von 20 bis 23 Uhr. Dort gibt es dann mehr Informationen zum virtuellen Spiel am 8. Mai und natürlich wieder jede Menge Gäste und Musikwünsche.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost RL Nordost, 1. FC Lok Leipzig, Lokruf 2.0, Wunschkonzert, Thomas Franzky, Marko Hofmann, Heiko Rosenthal, Wolfgang Wolf, Robert Zickert, Thomas Löwe, Petra Brumme
Datum: 05.04.2020 11:14 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-lok-leipzig--100-000-euro-grenze-bei-wunschkonzert-geknackt-46295.html
Vorheriger Artikel:
» FC Astoria Walldorf: Becker peilt Bestmarke an
Nächster Artikel:
» SpVgg Bayreuth treibt Kaderplanung weiter voran

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- RL Nordost: Verband erklärt 1. FC Lok Leipzig zum Meister
- Aufstieg zur 3. Liga: DFB legt Meldefrist bis 22. Juni fest
- Vorstand beschließt Fortsetzung der Regionalliga Bayern und Sommer-Wechselrecht
- VfB Lübeck: Kapitän Halke geht von Bord
- Sportfreunde Lotte: Erneuter Abschied von Engel
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Wichtige Info!
Corona-Krise: Der Spielbetrieb ruht, die Zeichen in den fünf Regionalligen stehen auf Abbruch. Wir freuen uns auf die Saison 2020/21!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo TSG Balingen
TSG Balingen (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte