Kwasi Okyere Wriedt stellt Weichen für Bayern II

Zurück zur Übersicht
Kwasi Okyere Wriedt  stellt Weichen für Bayern II
Bild: FC Bayern München II
Torjäger erzielt beim 2:1 gegen Augsburg das 1:0.

Den fünften Heimsieg in Folge machte der Tabellenzweite FC Bayern München U 23 am 27. Spieltag der Regionalliga Bayern perfekt. Gegen die zweite Mannschaft des FC Augsburg gab es ein 2:1 (2:0). Mit seinem zwölften Saisontreffer hatte FCB-Torjäger Kwasi Okyere Wriedt (9., Foulelfmeter) die Führung für die Gastgeber im Stadion an der Grünwalder Straße erzielt. Fabian Benko (43.) baute den Vorsprung noch vor der Pause aus.

Für Augsburg gelang Thomas Stowasser (60.) zwei Minuten nach seiner Einwechslung nur noch der Anschlusstreffer. Die dritte Niederlage in Serie konnte der FCA nicht verhindern. Die U 23 des FC Bayern liegt weiterhin sechs Zähler hinter Spitzenreiter TSV 1860 München (3:0 gegen den SV Seligenporten am Freitag) zurück.

Dem Aufsteiger VfB Eichstätt ist ein großer Schritt in Richtung Klassenverbleib gelungen. Bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth setzte sich der VfB 3:1 (1:0) durch und landete damit im zweiten Spiel in diesem Jahr den ersten Sieg. Großen Anteil am Erfolg des Neulings vor 1320 Zuschauern hatte Fabian Eberle (16
./90.+1) mit einem Doppelpack. Außerdem traf Benjamin Schmidramsl (84.) für Eichstätt, das nun sieben Punkte vor der Abstiegszone liegt.

Für die Bayreuther, die den Sprung auf einen sicheren Nichtabstiegsrang verpassten, trug sich Kristian Böhnlein (65., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein. Die SpVgg war gegen Eichstätt zum ersten Mal in diesem Jahr im Einsatz.

Die torreichste Partie des Spieltages gab es beim 3:4 (1:1) zwischen dem FC Memmingen und dem 1. FC Schweinfurt. Dem FCM reichten beim ersten Auftritt 2018 drei Tore von Furkan Kircicek (5./58.) und Jannik Rochel (46.) nicht zu einem Punktgewinn, weil Steffen Krautschneider (32., Foulelfmeter), Adam Jabiri (51.), Nicolas Görtler (54., Foulelfmeter) und Lukas Kling (64.) für Schweinfurt zur Stelle waren. Die Mannschaft von FCS-Trainer Gerd Klaus legte damit einen gelungenen Jahresstart hin. Vier Tage vor dem Memmingen-Spiel hatte Schweinfurt ein 1:1 gegen die U 23 des FC Bayern München erkämpft.

Die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt verteidigte den vierten Tabellenplatz mit einem 3:1 (2:1)-Auswärtssieg beim SV Schalding-Heining. Zwar war Markus Gallmaier (16.) die Führung für die Gastgeber gelungen. Doch Patrick Hasenhüttl (21.), Sohn von RB Leipzig-Cheftrainer Ralph Hasenhüttl, sowie zweimal Ryoma Watanabe (28./58.) drehten die Partie zugunsten der Ingolstädter, die wegen der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen 1. FC Schweinfurt (beide 42 Zähler) liegen. Am FCI-Sieg änderte auch die Gelb-Rote Karte gegen den Doppeltorschützen Watanabe (71.) wegen wiederholten Foulspiels nichts. Schalding-Heining wartet seit drei Spieltagen auf einen Punktgewinn, rangiert im Mittelfeld.


Das Debüt von Herbert Sailer, seit Anfang Februar Trainer des FV Illertissen, ging daneben. Der FVI musste sich im Gastspiel bei der U 21 des 1. FC Nürnberg 0:3 (0:2) geschlagen geben. Zuvor hatte Illertissen elfmal in Folge nicht verloren. Torschützen für Nürnberg waren Lucas Hufnagel (2.), Erik Engelhardt (4.) und Maximilian Krauß (57.). Dank des fünften Spiels hintereinander ohne Niederlage festigte der FCN Tabellenplatz drei.

Der VfR Garching hat im dritten Spiel nach der Winterpause den ersten Punkt eingefahren. Die Partie beim TSV 1860 Rosenheim endete 2:2 (1:2). Für die Mannschaft von VfR-Trainer Daniel Weber waren Semi Belkahia (37.) und Mario Staudigl (74.) erfolgreich. Die Rosenheimer Tore gingen auf das Konto von Ludwig Räuber (12.) und Danijel Majdancevic (21.). Torschütze Majdancevic (48.) handelte sich kurz nach der Halbzeit wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte ein. Das Hinspiel hatte Rosenheim in Garching 4:2 gewonnen.

Die „Abschiedstournee“ des Tabellenschlusslichts FC Unterföhring, der beschlossen hat, keine Zulassung mehr für die Regionalliga zu beantragen, begann mit einem 0:0 beim ehemaligen Zweitligisten SV Wacker Burghausen. Damit stehen für den FCU zehn Punkte aus 23 Begegnungen zu Buche. Burghausen verpasste vor 1037 Zuschauern den vierten Heimsieg hintereinander, kletterte aber vorerst auf Rang sieben. Die größte Chance im Spiel hatte Unterföhrings Andreas Faber (59.), der einen Foulelfmeter über das Tor setzte.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, Wriedt, Bayern II, Augsburg
Datum: 10.03.2018 17:39 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-kwasi-okyere-wriedt--stellt-weichen-fuer-bayern-ii-36769.html
Vorheriger Artikel:
» Schlusslicht Rhynern siegt erneut, Uerdingen stolpert
Nächster Artikel:
» Wolfsburger Serie hat auch nach U 23-Duell Bestand

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Lüneburger SK setzt Serie fort - 1:0-Sieg bei St. Pauli II
- Union Fürstenwalde: Torhüter Richter trifft in der Nachspielzeit
- FC Schalke 04 II landet ersten Saisonsieg
- Aufsteiger FC Gießen beweist Comeback-Qualitäten
- 1. FC Nürnberg II klettert nach 5:1-Derbysieg auf Rang vier
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Hannover 96 II
Hannover 96 II (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte