Freiburger U 23 vergibt ersten Matchball

Zurück zur Übersicht
Freiburger U 23 vergibt ersten Matchball
Bild: swfv.de
Breisgauer verlieren 0:1 gegen FC 08 Homburg.

Die U 23 des SC Freiburg hat es in der Regionalliga Südwest verpasst, vorzeitig die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die 3. Liga unter Dach und Fach zu bringen. Im Heimspiel gegen den FC 08 Homburg unterlagen die Freiburger am 41. Spieltag 0:1 (0:0) und gaben damit ihren ersten "Matchball" aus der Hand. Den einzigen Treffer für die Gäste aus dem Saarland markierte Damjan Marceta (72.).

Mit weiterhin 89 Zählern auf dem Konto rangiert Spitzenreiter Freiburg nach wie vor acht Punkte vor der SV 07 Elversberg. Die SVE hat allerdings noch eine Partie in der Hinterhand, weil sie zeitgleich das Endspiel im Saarlandpokal gegen den 1. FC Saarbrücken (1:0) absolvierte. Sollte Elversberg am Dienstag (ab 19 Uhr) das Nachholspiel beim TSV Steinbach Haiger nicht gewinnen, dann stünde Freiburg "auf dem Sofa" als Meister fest.

Bei einem Sieg der Elversberger könnte das Rennen um den Titel allerdings noch einmal richtig Fahrt aufnehmen. Denn bereits am kommenden Spieltag (Samstag, ab 14 Uhr) steht das direkte Duell zwischen Elversberg und Freiburg auf dem Programm. Dann könnte de
r Tabellenzweite im besten Fall mit einem weiteren Sieg den Rückstand auf zwei Zähler verkürzen. Die endgültige Entscheidung über den Meister würde dann erst am 42. und damit letzten Spieltag (Samstag, 12. Juni) fallen.

5:0! FC Gießen sorgt für Schützenfest

Mit einem deutlichen 5:0 (1:0)-Heimerfolg schickte der FC Gießen den TSV Schott Mainz wieder auf die Rückreise. Maßgeblich am hohen Ausgang der Partie beteiligt war der Mainzer Nicklas Schlosser, der bei einem Zweikampf im eigenen Strafraum als letzter Mann zu spät kam und wegen einer Notbremse die Rote Karte sah (34.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Korzuscheck (35., Foulelfmeter) zur Führung. Im zweiten Durchgang unterlief dem Mainzer Jonas Raltschitsch (58.) ein Eigentor zum 0:2. Danach schraubten Ali Ibrahimaj (64.), Andrej Markovic (82.) und Marco Boras (85.) den Sieg weiter in die Höhe.

Auch in der Begegnung zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem VfR Aalen gab es fünf Treffer. Allerdings waren diese Treffer ein wenig gleichmäßiger verteilt. Am Ende stand ein 3:2 (1:1) für die SGS auf der Anzeigentafel. Für die Tore der Gastgeber waren Can Karatas (14./78.) und Sebastian Schiek (76.) verantwortlich. Auf Seiten der Aalener trafen Kai Merk (34.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich und Ouadie Barini (82.) zum Endstand.

Kassel beendet Unentschieden-Serie

Nach zuletzt vier Unentschieden in Serie kam der KSV Hessen Kassel wieder zu einem dreifachen Punktgewinn. Mit dem 1:0 (0:0) bei dem bereits als Absteiger in die Hessenliga feststehenden FC Bayern Alzenau beendete die Mannschaft von KSV-Trainer Tobias Damm die Durstrecke von sechs Partien in Folge ohne Sieg (vier Remis, zwei Unentschieden). Der einzige Treffer ging bereits während der Anfangsphase auf das Konto von Sebastian Schmeer (7.). Die Bayern warten dagegen seit sieben Spielen auf einen Sieg.

Der Bahlinger SC behielt gegen die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 knapp 2:1 (1:0) die Oberhand. Tim Probst (14.) brachte die Hausherren in Führung. Bahlingens Toptorjäger Santiago Fischer (67.) sorgte für die Entscheidung, nachdem Giuliano Modica (48.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Mainzer getroffen hatte. Für Fischer war es bereits der 22. Saisontreffer. Nur Sascha Marquet (23 Tore) vom TSV Steinbach Haiger war erfolgreicher.

Stuttgarter U 23 dreht spät die Partie

Eine turbulente Schlussphase gab es in der Begegnung zwischen der U 23 des VfB Stuttgart und dem FK Pirmasens. Am Ende gingen die Stuttgarter mit einem 3:1 (0:0) als Sieger vom Platz. Dabei hatte Dennis Krob (52.) zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst Pirmasens in Führung gebracht. Durch das Tor von Marcel Sökler (82.) und einen sehr späten Doppelpack des eingewechselten Thomas Karatas (90.+2/90.+5) in der Nachspielzeit sicherte sich der VfB allerdings noch den 17. Saisonsieg.

Im fünften Anlauf nach zuvor drei Unentschieden und einer Niederlage fuhr die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim den zwölften Sieg in der laufenden Spielzeit ein. Beim 1:1 (0:0) gegen den früheren Zweitligisten FSV Frankfurt trug sich Angreifer Meris Skenderovic (72.) in die Torschützenliste ein. In der Tabelle verbesserten sich die Sinsheimer auf den 15. Platz. Frankfurt bleibt Tabellensechster.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Südwest RL Südwest, VfB Stuttgart II, FK Pirmasens, Bahlinger SC, FSV Mainz 05 II, SC Freiburg II, FC 08 Homburg, TSG Hoffenheim II, FSV Frankfurt, SG Sonnenhof Großaspach, VfR Aalen, FC Bayern Alzenau, Hessen Kassel, FC Gießen, TSV Schott Mainz
Datum: 29.05.2021 19:25 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-freiburger-u-23-vergibt-ersten-matchball-51740.html
Vorheriger Artikel:
» HSC Hannover: Kapitän Kiene geht von Bord
Nächster Artikel:
» Lok Leipzig qualifiziert sich für DFB-Pokal

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Glück oder Pech? Beliebte Rituale unter Fußballern
- Rot-Weiß Oberhausen: Hartmut Gieske hört auf
- SV Werder Bremen II testet beim SC Preußen Münster
- Großaspach: Steven Lewerenz zum Dorfklub
- SpVgg Bayreuth: Daniel Steininger der nächste Neue
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Berliner AK
Berliner AK (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte