Energie Cottbus setzen Siegesserie trotz Rückstand fort

Zurück zur Übersicht
Lausitzer gewinnen 2:1 gegen den Tabellenfünften Berliner AK.

Spitzenreiter FC Energie Cottbus ist der Meisterschaft in der Regionalliga Nordost wieder einen Schritt nähergekommen. In einer Partie vom 25. Spieltag kam Cottbus gegen den Tabellenfünften Berliner AK zu einem 2:1 (0:1) und blieb damit vor 5091 Zuschauern auch im 23. Saisonspiel unbesiegt.

Zunächst war allerdings der BAK durch einen Treffer von Tunay Deniz (19.) in Führung gegangen. Für die Wende sorgten Streli Mamba (69.) und Marc Stein (72.). Energie Cottbus rangiert 21 Zähler vor dem ersten Verfolger BFC Dynamo, der allerdings drei Partien weniger auf dem Konto hat.

Wacker Nordhausen gelingt höchster
Saisonsieg

Im ersten Heimspiel 2018 gelang Wacker Nordhausen der höchste Sieg in dieser Saison. Gegen das abgeschlagene Schlusslicht FSV Luckenwalde gewann Nordhausen 6:1 (2:1). Tobias Becker (11./82., Foulelfmeter), Ilir Azemi (45.), Florian Esdorf (64.), Nils Pichinot (69.) und Daniel Hägler (74.) trugen sich für den SV Wacker in die Torschützenliste ein. Daniel Becker (40.) hatte für Luckenwalde den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Seit zehn Spieltagen hat der FSV keinen Zähler mehr eingefahren.

Neuling BSG Chemie Leipzig hat den Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsrang dank eines 2:0 (1:0)-Heimerfolgs vor 2590 Besuchern gegen den ZFC Meuselwitz auf einen Punkt verkürzt. Von 18 möglichen Zählern aus sechs Spielen in diesem Jahr holte Leipzig zehn. Gegen Meuselwitz hatten die Torschützen Pierre Merkel (24.) und Tommy Kind (78.) entscheidenden Anteil am insgesamt sechsten Saisonsieg.

Mit drei Monaten Anlauf: Neustrelitz startet mit Remis

Die abstiegsbedrohte TSG Neustrelitz trennte sich in ihrem ersten Ligaspiel seit mehr als drei Monaten 1:1 (1:0) von Hertha BSC U 23. Für das 1:0 war Arbnor Dervishaj (13.) verantwortlich. Der Ausgleichstreffer für die Berliner ging auf das Konto von Maximilian Pronichev (53.). Neustrelitz blieb im dritten Heimspiel hintereinander ohne Niederlage. Die Gäste aus Berlin verpassten dagegen beim vierten Auftritt in diesem Jahr den vierten Sieg.

In einer Nachholpartie vom 21. Spieltag gab es ebenfalls keinen Gewinner. Union Fürstenwalde verpasste beim 2:2 (0:1) gegen den SV Babelsberg in letzter Minute einen Sieg und wartet nun seit vier Heimspielen auf einen Dreier. Abdulkadir Beyazit (90.) traf für den SVB zum Endstand. Zuvor waren Rico Gladrow (55.) und Noah Awassi (62.) für Fürstenwalde sowie Tino Schmidt (18.) für die Babelsberger erfolgreich.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost Streli Mamba, Marc Stein, Energie Cottbus
Datum: 11.03.2018 18:07 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-energie-cottbus-setzen-siegesserie-trotz-rueckstand-fort-36791.html
Vorheriger Artikel:
» FSV Frankfurt: Derby gegen Offenbach live im TV
Nächster Artikel:
» VfB Oldenburg verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- RL-Reform: Vereine wollen Struktur mit fünf Staffeln erhalten
- TSV Buchbach: Raupach wird neuer Trainer
- RW Oberhausen: Zwangspause für Odenthal
- Steinbach Haiger: Co-Trainer Döpper bleibt
- Chemnitzer FC: Daniel Frahn spielberechtigt
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2017/18
Es wird wieder in allen fünf Ligen gespielt. Die noch fehlenden Spiele im Spielplan folgen in den kommenden Tagen.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SC Hessen Dreieich
SC Hessen Dreieich (Regionalliga Südwest)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte