Die Sonntagsspiele der Regionalliga Bayern, 30. Spieltag

Zurück zur Übersicht
Die Sonntagsspiele der Regionalliga Bayern, 30. Spieltag
Bild: bfv.de
Der Gewinner des 30. Spieltages ist der FC Bayern München II. Durch den 2:0 Sieg bei der SpVgg Bayern Hof konnte die Truppe von Erik ten Hag den Vorsprung auf die Verfolger aus Illertissen, die in Buchbach verloren hatten, und auf Augsburg II, die gegen Greuther Fürths U 23 nur unentschieden spielten, ausbauen. Im zweiten Sonntagsspiel konnte der 1. FC Nürnberg II dann endlich nach drei vergeblichen Anläufen wieder gewinnen. Gegen Rosenheim gab es einen deutlichen 4:1 Heimsieg. Rosenheim verpasste durch die Niederlage den endgültigen Befreiungsschlag, nachdem man vier Spiele in Folge gepunktet hatte.

SpVgg Bayern Hof - Bayern München II 0:2

Hof startete in die Partie, wie man es sich erwartet hatte. Sehr tiefstehend und defensiv eingestellt, machten die Hofer es den kleinen Bayern zunächst sehr schwer, auch wenn die Feldvorteile von Beginn an enorm waren. Und wenn sich dann endlich mal eine Lücke für den großen Favortien aufkam, scheiterten die Nachwuchskicker des deutschen Rekordmeisters am Jiri Bertelmann, dem Mann zwischen den Pfosten des Tores der SpVgg Bayern Hof. Dieser konnte gegen Nikola Jelisic innerhalb von 10 Minuten, in der 21. und 29., gleich zwei dicke Dinger vereiteln.

Doch auch Hof kam ein Mal gefährlich vor das Tor der Münchener. Die Abseitsfalle der Hintermannschaft von Erik ten Hag war nicht zugeschnappt und Daniel Meyer war durch, vergab allerdings kläglich.

In der 34. Minute gab es dann einen fragwürdigen Elfmeter für den FCB, nachdem Chessa gegen Bertelmann zu Boden gegangen war. Ob berechtigt oder nicht, Kevin Friesenbichler verwandelte eiskalt zum 0:1 für die Gäste.

Doch beinahe wären die Hausherren noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich gekommen, als Daniel Schäffler von Sebastian Bösel in Szene gesetzt worden war, doch dieser sche
iterte mit seinem Schuss aus 12 Metern an Husic, dem Keeper der Zweitbesetzung des deutschen Meisters.

Nach der Halbzeitpause kam Hof sehr energisch aus den Kabinen und versuchte Alles, um die drohende Niederlage noch abzuwenden, doch gegen die stabile Hintermannschaft des Tabellenführers kamen die bemühten Gastgeber nicht richtig zum Zug.

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit bekamen die Gäste noch einen weiteren Strafstoß zugesprochen, nachdem erneut Chessa im Strafraum der Hofer zu Boden ging. Wie im ersten Durchgang verwandelte Friesenbichler locker zum 0:2 Endstand.

Erik ten Hag (Trainer FC Bayern München II): "Wir hatten eine schöne Kulisse hier in Hof. Es war ein Kampf. Ich muss unseren Gegner loben, die waren gut organisiert. In der ersten Halbzeit war ich zufrieden mit dem Positionsspiel. Wir mussten einige Spieler ersetzen. Dennis Chessa hat zwei berechtigte Elfmeter herausgeholt. Wenn man aber zwei Elfmeter braucht, um ein Spiel zu gewinnen, weiß man, dass es ein Arbeitssieg war."

Michael Voigt (Interimstrainer SpVgg Bayern Hof): "Die Mannschaft hat sich bemüht und das gut gemacht. Wir waren zweimal alleine vor dem Torwart und bringen den Ball nicht aufs Tor. In der zweiten Halbzeit wollten wir die Münchner aggressiver angehen. Es haben heute Spieler gespielt, die bislang noch nicht eingesetzt wurden. Wir waren dennoch in der Lage, Bayern München unter Druck zu setzen."



1. FC Nürnberg II - TSV 1860 Rosenheim 4:1

Nürnberg war von Anfang an die bessere Mannschaft und hatte das Spiel in der Hand. Bereits nach drei Minuten gab es die erste dicke Chance für die Franken, in Führung zu gehen, doch Julian Wießmeier scheiterte mit einem Kopfball nach guter Vorarbeit an Robert Mayer, dem Keeper der abstiegsbedrohten Gäste aus Rosenheim.

Mayer zeigte sich auch in der 8. Minute auf dem Posten, als Christopher Theisen einen gut platzierten, strammen Schuss auspackte. Doch 60 Sekunden später war auch der Gästekeeper machtlos. Colak spielte einen tollen Pass auf den durchgestarteten Theisen, der frei vor dem gegnerischen Keeper zum mehr als verdienten 1:0 Führungstreffer einnetzen konnte.

Nach einer guten halben Stunde, Nürnberg war nach wie vor klar überlegen, besorgte der Vorbereiter des ersten Treffers, Colak, nachdem Michael Ngadeu Ngadjui ihn perfekt bediente, das 2:0 selbst.

Rosenheim kam nach dem Wiederanpfiff versuchte Rosenheim dann besser dagegen zu halten, kassierte aber nach einer Stunde den dritten Gegentreffer durch Theisen, der in diesem Fall sehenswert von Klement bedient worden war.

In der 79. Minute gelang den Gästen dann der Ehrentreffer, doch mehr war nicht mehr drin. In der 89. Minute stellte Stepinski dann den 4:1 Endstand her.

Thomas Siegmund (Trainer TSV 1860 Rosenheim): "Das war heute ein verdienter Sieg der Nürnberger. In der ersten Halbzeit fanden wir keinen Zugriff zum Spiel und wir hätten zur Pause auch mit 6:0 hinten liegen können. In der zweiten Halbzeit haben wir es noch einmal probiert, aber nach dem 3:0 war die Sache eigentlich gelaufen. Trotzdem steckten wir nicht auf und machten den Anschlusstreffer zum 3:1. Mit etwas mehr Glück wäre bei einem 3:2 noch etwas drin gewesen."

Roger Prinzen (Trainer 1. FC Nürnberg II): "Wir hatten uns heute viel vorgenommen für dieses Spiel. Wir wussten das die Rosenheimer schwer zu spielen sind, das ist uns aber gut gelungen. Unsere Tore haben wir gut heraus gespielt. Die Standards in der zweiten Halbzeit machten uns kurz Probleme. Meine Mannschaft hat heute eine klasse Leistung gebracht."


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Quelle: bfv.de
Autor: Johann Sebastian Künzig
Schlagworte: Sonntagsspiele, 30. Spieltag, Regionalliga Bayern, FC BAyern Münchern
Datum: 08.04.2014 01:07 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-die-sonntagsspiele-der-regionalliga-bayern--30--spieltag-11861.html
Vorheriger Artikel:
» SSV Ulm mit „Pokalschlager“ gegen Heidenheim
Nächster Artikel:
» TSV Buchbach treibt Kaderplanung voran

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Was ist bet3000 Next?
- Viktoria Berlin - das Wunder aus Berlins Süden
- Explosives Wachstum in der der Online Glücksspielbranche
- Regeneration nach dem Fußball – so lassen sich Körper und Geist wieder aufladen!
- Tipps auf die Regionalliga
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Babelsberg 03
SV Babelsberg 03 (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte