Die Samstagsspiele der Regionalliga Bayern - 21. Spieltag

Zurück zur Übersicht
Die Samstagsspiele der Regionalliga Bayern - 21. Spieltag
Bild: bfv.de
Bayern München II und Illertissen bleiben die Topteams der Regionalliga. Mit 4:3 gewannen die "kleinen Bayern" gegen die Würzburger Kickers. Illertissen besiegte im Spitzenspiel die Zweitbesetzung des FC Augsburg und fuhr den neunten Sieg in Folge ein. Durch die nächste herbe Pleite des TSV Buchbach, 2:6 gegen Ingolstadt II, wuchs der Vorsprung des FVI auf zehn Punkte an. Heimstetten bezwang den immer noch sieglosen TSV Rain am Lech mit 4:2 und holte wichtige Punkte Abstiegskampf. Schalding-Heining und Bayer Hof trennten sich 1:1. Der Punkt hilft allerdings beiden nicht richtig weiter. Viktoria Aschaffenburg unterlag der Zweitbesetzung der SpVgg Greuther Fürth mit 0:1 und musste, ebenso wie Rosenheim, das mit 1:4 in Seligenporten verlor, einen Rückschlag hinnehmen.

FV Illertissen - FC Augsburg II 2:1

Der amtierende und wohl auch künftige "Bayerische Amateurmeister" FV Illertissen konnte seine beeindruckende Serie auch gegen die Zweitbesetzung der Fuggerstädter fortsetzen. Mit 2:1 gewann der FVI und fuhr Sieg Nummer 9 in Folge ein.

Sebastian Schaller besorgte in der 8. Minute bereits die Führung. Und auch der Ausgleich durch Eric Thommy in der 20. Minute konnte den erneuten Sieg des Favoriten auf die DFB-Pokal-Teilnahme in der nächsten Saison nicht verhindern. Thorsten Rinke besorgte den siegbringenden Treffer mit dem Pausenpfiff.

Bitter für Augsburg ist die Tatsache, dass die eigene Serie, man war zuvor 12 Spiele unbesiegt gewesen, riss.

Dieter Märkle (Trainer FC Augsburg II auf bfv.de): "Wir verfallen trotz der Niederlage nicht in Depressionen, auch wenn ich mit dem Spiel meiner Mannschaft heute überhaupt nicht zufrieden bin. Wir haben viele unnötige Fehler gemacht und den Gegner zu Ballgewinnen eingeladen. Auch dem 2:1 ging ein unnötiger Fehler voraus. Über 90 Minuten haben wir gesehen, dass beide Teams viel Respekt voreinander hatten. Aus meiner Sicht ist der Sieg für Illertissen auch etwas glücklich, da wir zum Schluss eine Großchance vergeben haben. Meine jungen Spieler müssen erkennen, dass Erfolg im Fußball nicht von alleine kommt. Der Knackpunkt lag heute in der Defensive."

Holger Bachthaler (Trainer FV Illertissen auf bfv.de): "Wir haben ein intensives Spiel mit zwei sehr starken Mannschaften gesehen. Augsburg hat es uns schwer gemacht, in gute Pressing- und Drucksituationen zu kommen. Die Qualität unseres Gegners war heute sehr hoch. Mit dem Sieg bin ich natürlich zufrieden. Das Ergebnis ist verdient, wenn auch zum Schluss vielleicht etwas glücklich. Meine Jungs mussten hart arbeiten und körperlich vollen Einsatz bringen. Besonders freue ich mich für Thorsten Rinke, der sich mit einem Traumtor für seinen Einsatz und Fleiß belohnt hat. Mit dem neunten Sieg in Folge sind wir in einer komfortablen Situation und möchten diese Serie in Rosenheim gerne fortsetzen."


FC Bayern München II - FC Kickers Würzburg 4:3

Der Tabellenführer der Regionalliga Bayern, der FC Bayern München II, machte gegen die Würzburger Kickers den fünften Sieg in Folge klar. Zur Halbzeit schien das Spiel schon durch die Treffen von Rico Strieder nach vierzig Sekunden, von Alessandro Schöpf (23.) und Kevin Friesenbichler (44.) entschieden. I
n der 67. Minute erhöhte Etienne Scholz auf 4:0.

Trotzdem kamen die Kickers durch das Eigentor von Julian Green in der 70. Minute und die Treffer von Ricardo Borba (84./90.) noch einmal heran, standen aber am Ende trotzdem mit leeren Händen da.

Erik ten Hag (Trainer FC Bayern München II auf bfv.de): "Eigentlich war ich mit dem gezeigten Spiel zufrieden. Wir waren konzentriert und hatten Spaß am Kombinationsspiel. Das führte dazu, dass wir die Tore super heraus spielen konnten. Die Gegentore haben wir durch individuelle Fehler bekommen, und wir müssen bis zum Schluss konzentriert bleiben. Spielerisch war alles okay. Ab morgen werden wir uns auf das Derby vorbereiten."


SV Viktoria Aschaffenburg - SpVgg Greuther Fürth II 0:1

Für den SV Viktoria Aschaffenburg entfernt sich das rettende Ufer immer weiter. Die 0:1 Niederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth II vergrößerte den Rückstand auf nun sechs Punkte.

Kurz nach der Pause, in der 46. Minute, erzielte Alexander Piller den siegbringenden Treffer für das Kleeblatt. Stefan Lex ließ die große Chance zur Vorentscheidung in der 65. Minute liegen, als er mit einem Foulelfmeter an Stefan Steigerwald, dem Keeper des SV Viktoria Aschaffenburg, scheiterte.

Ludwig Preis (Trainer SpVgg Greuther Fürth II auf bfv.de): "Ich glaube, dass wir heute ein sehr kampfbetontes Spiel gesehen haben. In der ersten Halbzeit waren wir nicht richtig auf dem Platz, hatten kaum Tempowechsel aber dennoch gute Chancen. In der zweiten Halbzeit waren wir griffiger mit einem tollen Start und dem 0:1 durch Piller. Dann haben wir den Platz, aber auch den Strafstoß nicht genutzt und geben so ein Spiel fast noch ab. Wir sind glücklich das wir am Ende gewonnen haben."

Slobodan Komljenovic (Trainer SV Viktoria Aschaffenburg auf bfv.de): "In der ersten Halbzeit haben wir alles was wir uns vorgenommen haben auch umgesetzt und haben dem Gegner wenig Chancen gelassen. Den Faden verloren haben wir dann den zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nach dem gehaltenen Strafstoß haben wir nochmal Emotionen gezeigt, alles gegeben und uns gute Möglichkeiten erarbeitet. Es hat am Ende leider nicht gereicht."


SpVgg Bayern Hof - SV Schalding-Heining 1:1

Die SpVgg Bayern Hof und der Aufsteiger SV Schalding-Heining trennten sich 1:1, was beide Teams nicht wirklich weiter bringt.

Michael Pillmeier bescherte den Gästen den perfekten Start in der 9. Minute, doch Cenk Imsak konnte nach 38 Minuten ausgleichen.

Mario Tanzer (Trainer SV Schalding-Heining auf bfv.de): "Unser Ziel heute war ein Punkt, weil wir nicht die stärkste Auswärtsmannschaft sind. Wir hatten uns heute sehr viel vorgenommen. Mit unserem ersten Angriff erzielten wir das 1:0. Bekamen dann aber noch kurz vor der Pause das 1:1. In Halbzeit zwei hatten wir drei gute Chancen, nutzten diese aber nicht. Zum Schluss hatten wir sogar Glück, dass wir nicht verloren haben."

Daniel Felgenhauer (Trainer SpVgg Bayern Hof auf bfv.de): "Wir haben uns auch viel vorgenommen. Vor dem 1:0 hatten wir eine Riesenchance durch Thomas Stock. Ein anderer Schiedsrichter pfeift in dieser Situation vielleicht Elfmeter. Wir haben dann wieder durch individuelle Fehler den Gegner stark gemacht wie letzte Woche bei 1860 und bekamen so das 0:1. Nach dem Ausgleich versuchten wir nach vorne zu spielen, aber mehr als ein 1:1 war heute nicht möglich."


TSV Rain/Lech - SV Heimstetten 2:4

Heimstetten gelang ein extrem wichtiger Sieg im Rennen um den Klassenverbleib. Gegen den nach wie vor sieglosen Tabellenletzten, den TSV Rain am Lech, gelang dem SVH ein 4:2 Sieg.

Die Tore erzieltem Marcel Ebeling und Steven Toy jeweils mit einem Doppelpack. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Volkan Cantürk, den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte Woltmann in der 76. Minute. Zuvor war Marcel Ebeling mit einem Strafstoß an Kevin Maschke, dem Schlussmann des TSV Rain am Lech, gescheitert.

Rainer Elfinger (Trainer SV Heimstetten auf bfv.de): "Wir haben uns getraut Fußball zu spielen, was in den vorherigen Spielen nicht so ganz der Fall war und sind überglücklich, dass wir den Dreier mitgenommen haben."

Stefan Tutschka (Trainer TSV Rain am Lech auf bfv.de): "Wir sind entäuscht und haben viele Fehler gemacht. Wir sind nach dem 1:3 nicht mehr richtig ins Spiel gekommen. Nach dem Anschluss haben wir es nochmals versucht, aber in der Summe reicht es nicht. Wir können den Klassenerhalt schaffen, denn die Mannschaft ist fähig und hat es verdient."


SV Seligenporten - TSV 1860 Rosenheim 4:1

Nach sieben Partien ohne Sieg konnten die Klosterer beim 4:1 gegen den TSV 1860 Rosenheim den lang ersehnten Befreiungsschlag schaffen.

Dominik Stolz verwandelte in der 19. Minute einen Foulelfmeter zum 1:0 für die Hausherren. Den Rückstand egalisierte Florian Heller dann in der 42. Minute für die Sechzger. Doch Christian Knorr besorgt noch vor dem Seitenwechsel den erneuten Führungstreffer für den SVS und brachte sein Team auf die Siegerstraße. Julian Schäf sorgte in der 68. Minute für die Vorentscheidung, bevor Cem Ekinci den 4:1 Endstand besorgte.

Dirk Teschke (Trainer TSV 1860 Rosenheim auf bfv.de): " Wir hatten uns vorgenommen kompakt und sicher zu stehen. Dieses Vorhaben wurde durch das frühe Gegentor verdorben. Wir kamen dann besser ins Spiel und machten verdientermaßen den Ausgleich. Leider konnten wir dieses Ergebnis nicht in die Pause retten. In der zweiten Halbzeit haben wir uns von diesem 2:1 kurz vor der Pause nie richtig erholt und hatten keine nennenswerten Torchancen. Nach dem Doppelpack zum 3:1 und 4:1 hat die Mannschaft dann den Glauben an sich verloren und sich aufgegeben."

Florian Schlicker (Trainer SV Seligenporten auf bfv.de): "Der Sieg war verdient, aber wir haben nach der Führung das Spiel aus der Hand gegeben und gerechterweise den Ausgleich kassiert. Die Führung zur Pause war sehr schmeichelhaft. In der zweiten Halbzeit haben wir zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Ansonsten war ich mit unserem Spiel heute nicht einverstanden. Wir hatten aber auch schon besser gespielt und verloren, deshalb möchte ich mich heute über die drei Punkte nicht beklagen."


TSV Buchbach - FC Ingolstadt 04 II 2:6

Ingolstadts Zweitbesetzung umging die dritte Niederlage in Folge durch den klaren 6:2 Erfolg gegen den TSV Buchbach.

Nach dem Blitztor von Reagy Ofosu in der 7. Minute konnte Aleksandro Petrovic in der 10. Minute für die Hausherren noch den Ausgleich besorgen, doch wieder Ofosu uznd Knasmüllner stellten die Weichen noch in Durchgang 1 auf Sieg.

Nachdem Stefan Müller und Karl-Heinz Lappe (Doppelpack) das Ergebnis in die Höhe schraubten, gelang Uli Fries in der Nachspielzeit nur noch der unwichtige Anschlusstreffer zum 2:6 in der 90. Minute.

Tommy Stipic (Trainer FC Ingolstadt 04 II auf bfv.de): "In den Schlüsselszenen haben wir die Tore gemacht. Doppelpack kurz vor der Halbzeit und nach Wiederanpfiff und damit war das Spiel entschieden. Wir können das Spiel und den Sieg richtig einordnen."

Mario Demmelbauer (Trainer TSV Buchbach auf bfv.de): "Wir haben diese Saison viele gute Spiele gemacht, heute ein ganz schlechtes Spiel. Das Ergebnis geht voll in Ordnung. Die Umstellungen auf der linken Seite hatten keine Auswirkung."


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: johann sebastian künzig
Schlagworte: 1. FC Schweinfurt, TSV 1860 München I I, 1. FC Nürnberg II, FC Eintracht Bamberg 2010, Regionalliga Bayern, 21. Spieltag, Spielbericht, FC Bayern München I I, TSV Buchbach, TSV Rain am Lech, SV Viktoria Aschaffenburg, SpVgg Greuther Fürth I I
Datum: 02.11.2013 23:28 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-die-samstagsspiele-der-regionalliga-bayern---21--spieltag-8623.html
Vorheriger Artikel:
» Drei Ausfälle beim SC Pfullendorf
Nächster Artikel:
» RL West: RWO beendet Negativserie am Tivoli

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Glück oder Pech? Beliebte Rituale unter Fußballern
- Rot-Weiß Oberhausen: Hartmut Gieske hört auf
- SV Werder Bremen II testet beim SC Preußen Münster
- Großaspach: Steven Lewerenz zum Dorfklub
- SpVgg Bayreuth: Daniel Steininger der nächste Neue
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Hertha BSC II
Hertha BSC II (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte