Die Freitagsspiele der Regionalliga Bayern - 14. Spieltag

Zurück zur Übersicht
Die Freitagsspiele der Regionalliga Bayern - 14. Spieltag
Bild: bfv.de
Zum Auftakt des 14. Spieltags konnte der TSV Buchbach das Inn/Salzach Derby gegen den TSV 1860 Rosenheim erfolgreich bestreiten und für Dank des 3:1 Erfolgs die drei nächsten Punkte ein. Bayern II führ standesgemäß einen 3:1 Sieg gegen das sieglose Schlusslicht Rain am Lech ein. Zwichen Schweinfurt und Seligenporten fielen keine Tore. Die Partie zwischen dem FC Eintracht Bamberg und dem FC Memmingen wurde abgesagt.

TSV Buchbach - TSV 1860 Rosenheim 3:1

Im strömenden Regen tat sich zu Beginn der Partie herzlich wenig. Kleiner Fouls ließen kaum Spielfluss aufkommen. So neutralisierten sich beide vorerst zwischen den Strafräumen. Wenn es gefährlich wurde, dann nur durch Standardsituationen. Kurz vor der Pause gab es erst den ersten Aufreger. Daniel Majdancevic versuchte sich aus 18 Metern, doch Daniel Maus, der Mann zwischen den Pfosten des Buchbacher Tores war auf dem Posten und entschärfte die Situation.

Überraschend fiel beinahe mit dem Pausenpfiff die Führung für die Gäste aus Rosenheim. Nach einem Abpraller staubte Markus Einsiedler aus kurzer Distanz in den Winkel ab und stellte auf 1:0 für Rosenheim.

Buchbach drückte nach dem Wiederanpfiff sofort auf den Ausgleich und konnte diesen in der 56. Minute verzeichnen. Nach einem Freistoß von Ralf Klingmann war Aleksandro Petrovic zur Stelle und nickte zum 1:1 ein.

Die Begegnung entwickelte sich immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Acht Minuten vor dem Abpfiff unterlief dann Georg Lenz, dem Innenverteidiger des TSV 1860 Rosenheim, ein Handspiel im eigenen Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Torschütze zum 1:1, Aleksandro Petrovic, eiskalt zum 2:1.

Rosenheim machte auf und wollte sich gegen die Niederlage stemmen, doch mit einem Konter aus dem Lehrbuch über Mijo Stijepic konnte Stefan Denk den 3:1 Endstand herstellen.

Dirk Teschke (Trainer TSV 1860 Rosenheim auf bfv.de): "Wir haben über weite Strecke
n vieles richtig gemacht, leider nicht alles. Wir haben eine sehr gute Halbzeit gespielt und hätten mehr als das eine Tor machen müssen. Buchbach hat über Standardsituationen zurück ins Spiel gefunden, das ist schade für uns. Wir hatten in der zweiten Halbzeit noch eine Riesenchance, die wir nicht genutzt haben. Unterm Strich können wir auf unser gutes Spiel aufbauen."

Mario Demmelbauer (Co-Trainer TSV Buchbach auf bfv.de): "Wir haben uns in der ersten Halbzeit gegen eine kompakte Mannschaft sehr schwer getan. Nach dem Rückstand kamen wir durch eine Standardsituation zurück ins Spiel und haben am Ende denke ich verdient gewonnen."


Bayern München II - TSV Rain/Lech 3:1

Die "kleinen Bayern" übernahmen früh das Kommando, doch ein wirkliches Feuerwerk konnte die Elf von Erik ten Hag nicht abfackeln. Rain am Lech stand sehr kompakt und ließ nahezu nichts zu. Erst nach einer halben Stunde zeichnete sich ab, dass die U 23 des Triplesiegers zwingender wurde. Dennoch musste in der 37. Minute eine Standardsituation herhalten. Nach einer Ecke konnte Kevin Maschke, der Keeper des TSV Rain am Lech, noch abwehren, doch beim Nachschuss von Tobias Schweinsteiger war auch er dann machtlos und musste den Ball aus den Maschen fischen.

Erneut war es Schweinsteiger, der kurz nach dem Seitenwechsel nachlegen konnte und aus halblinker Position auf 2:0 stellen konnte.

Schweinsteiger konnte dann nach 66 Minuten seinen dritten Treffer verzeichnen. Mitchell Weiser brachte einen Ball gut in die Mitte, so dass der Bruder des deutschen Nationalspielers nur noch den Fuß hinhalten musste, um das 3:0 zu erzielen.

Kurze Zeit später konnte Ugur Yilmaz noch Ergebniskosmetik betreiben. Nach einer Unsicherheit von Lukas Raeder, dem Keeper des FC Bayern München II, erzielte der den 1:3 Endstand.

Jens Meckert (Interimstrainer TSV Rain am Lech auf bfv.de): "Ich bin mit dem Spiel und auch dem Ergebnis zufrieden, weil wir besonders in der ersten Halbzeit aus einer guten Ordnung gespielt haben und den FC Bayern kaum zum Zug kommen haben lassen. Etwas ärgerlich ist das 1:0 nach einer Standard-Situation. Nach dem schnellen 2:0 nach der Halbzeit haben wir etwas die Ordnung verloren. Dann ist es gegen so einen Gegner natürlich schwer. Umso mehr freut es mich, dass wir noch das 1:3 erzielt haben. Mit der kämpferischen Leistung meiner Mannschaft kann ich sehr zufrieden sein."

Michael Tarnat (Sportlicher Leiter Juniorteam FC Bayern München auf bfv.de): "Es war ein verdienter Sieg. Mit der Chancenauswertung können wir aber nicht zufrieden sein. Wir hätten am Strafraum noch konzentrierter spielen müssen. Alles in allem war es aber gute Leistung unserer Mannschaft gegen einen tief stehenden Gegner."


1. FC Schweinfurt 05 - SV Seligenporten 0:0

Schweinfurt wollte von Beginn an das Heft gegen tief stehende Klosterer in die Hand nehmen. Nach 20 Minuten wären die Schnüdel dann beinahe in Führung gegangen. Nach einer Freistoßflanke von Steffen Krautschneider verpasste Peter Hayer mit seinem Kopfball das Seligenportener Tor nur um Haaresbreite.

Und auch Simon Häcker in der 36. und erneut Hayer in der 39. verpassten die Führung. So ging es torlos in die Kabinen.

Die eher zerfahrene Partie nahm dann nach der Halbzeitpause ein wenig mehr an Fahrt auf. Auch die Gäste versuchten nun, zumindest hin und wieder, nach vorne zu spielen. Einige Fehler in der Abwehr des Aufsteigers sorgten für Gefahr vor dem Tor von Keeper Christopher Pfeiffer, der siegbringende Treffer wollte allerdings beiden Mannschaften nicht gelingen und es blieb bei einem leistungsgerechten Remis.

Florian Schlicker (Trainer SV Seligenporten auf bfv.de): "Die Schweinfurter haben ein hohes Tempo vorgelegt und wir hatten Glück, dass wir in der ersten Hälfte nicht in Rückstand geraten sind. Aber meiner Mannschaft muss ich heute ein großes Kompliment machen, wie die Mannschaft gerade in der zweiten Hälfte dagegen gehalten hat. Ich denke deshalb ist das Unentschieden auch verdient."

Gerd Klaus (Trainer 1. FC Schweinfurt 05 auf bfv.de): "Wir waren heute die bessere Mannschaft, haben aber drei große Möglichkeiten zum Führungstor nicht genutzt. In der zweiten Hälfte haben die Gäste sehr gut dagegen gehalten und wir hatten Glück, dass wir durch die schnellen Offensivkräfte von Seligenporten nicht in Rückstand geraten sind. Mit diesem Punkt können wir ganz gut leben. Wenn wir so dran bleiben, machen wir sicher in nächster Zeit mal einen unverhofften Dreier."


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: Johann Sebastian Künzig
Schlagworte: 1. FC Schweinfurt, FC Memmingen, SV Seligenporten, TSV 1860 Rosenheim, TSV Rain am Lech, FC Eintracht Bamberg, 14. Spieltag, Regionalliga Bayern, FC Bayern München II, TSV Buchbach, FC Ingolstadt II, Würzburger Kickers
Datum: 14.09.2013 10:45 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-die-freitagsspiele-der-regionalliga-bayern---14--spieltag-7610.html
Vorheriger Artikel:
» Berliner AK mit Akin gegen Auerbach
Nächster Artikel:
» Wattenscheid: Andersen und Ersoy fallen aus

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Glück oder Pech? Beliebte Rituale unter Fußballern
- Rot-Weiß Oberhausen: Hartmut Gieske hört auf
- SV Werder Bremen II testet beim SC Preußen Münster
- Großaspach: Steven Lewerenz zum Dorfklub
- SpVgg Bayreuth: Daniel Steininger der nächste Neue
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West und Südwest gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Atlas Delmenhorst
SV Atlas Delmenhorst (Regionalliga Nord)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte