DFB-Pokal: FC Energie Cottbus freut sich auf Bayern München

Zurück zur Übersicht
Traum-Los für Drittliga-Absteiger - VfB Eichstätt empfängt Hertha BSC - Alemannia Aachen gegen Bayer 04 Leverkusen.

Die Auslosung der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal-Wettbewerb 2019/20 hat dem FC Energie Cottbus in Runde eins (9. bis 12. August) ein absolutes Traumlos beschert. Der Absteiger in die Regionalliga Nordost, trainiert von Claus-Dieter "Pele" Wollitz, trifft auf den Titelverteiger und Rekordsieger FC Bayern München.

Sehr zufrieden zeigten sich auch die Verantwortlichen des VfB Eichstätt aus der Regionalliga Bayern. Der Bayerische Amateurmeister trifft auf den Bundesligisten Hertha BSC Berlin.

„Hertha ist für uns ein absolutes Traumlos. Bei uns gab es zwei Fraktionen im Verein. Die erste hat sich ein leichtes Los in Runde eins gewünscht und erst dann den Kracher. Die zweite hat von einem Hammer-Duell zum Start geträumt – und den Wunsch erfüllt bekommen. Dieses Los wird uns das Stadion füllen, darum werden wir jetzt mit Vereinen aus der Umgebung sprechen – und für das Spiel in e
in größeres Stadion umziehen“, erklärte VfB-Vorstand Thomas Hein, der die Auslosung live im deutschen Fußballmuseum in Dortmund verfolgte.

„Die Auslosung war ein extremer Nervenkitzel, da wir so extrem spät gezogen wurden. Für mich persönlich schließt sich irgendwie der Kreis. Wir hatten uns damals mit Aindling für den Pokal qualifiziert, da Stand mein Wechsel als Spieler zum FC Ingolstadt bereits fest, und Aindling hat dann Hertha als Gegner bekommen“, erklärt VfB-Trainer Markus Mattes.

Ebenfalls auf Gegner aus der ersten Liga treffen Alemannia Aachen (gegen Bayer 04 Leverkusen), Germania Halberstadt (gegen den 1. FC Union Berlin), der SV Rödinghausen (gegen den SC Paderborn 07), die SV Drochtersen/Assel (gegen den FC Schalke 04) und der SC Verl (gegen den FC Augsburg).

Dagegen mussten sich der SSV Ulm 1846 Fußball (gegen den 1. FC Heidenheim 1846), der FSV Wacker Nordhausen (gegen den FC Erzgebirge Aue), der VfB Lübeck (gegen den FC St. Pauli), der FC Viktoria 1889 Berlin (gegen Arminia Bielefeld) und der 1. FC Saarbrücken (gegen den SSV Jahn Regensburg) mit Zweitligisten "begnügen".

Weltmeisterin und ARD-Expertin Nia Künzer ermittelte im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die 32 Duelle. Als Ziehungsleiter fungierte Peter Frymuth (Düsseldorf), DFB-Vizepräsident und gleichzeitig Präsident des Fußballverbandes Niederrhein (FVN).

Die 32 Paarungen der ersten Runde im DFB-Pokal in der Übersicht:

Würzburger Kickers – TSG Hoffenheim
FSV Salmrohr – Holstein Kiel
VfB Germania Halberstadt – 1. FC Union Berlin
1. FC Kaiserslautern – 1. FSV Mainz 05
SV Rödinghausen – SC Paderborn 07
Hallescher FC – VfL Wolfsburg
SV Atlas Delmenhorst – SV Werder Bremen
KFC Uerdingen 05 – Borussia Dortmund

SV Sandhausen – Borussia Mönchengladbach
Chemnitzer FC – Hamburger SV
SV Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt
Alemannia Aachen – Bayer 04 Leverkusen
TuS Dassendorf – Dynamo Dresden
FC 08 Villingen – Fortuna Düsseldorf
KSV Baunatal – VfL Bochum
FC Energie Cottbus – FC Bayern München

Karlsruher SC – Hannover 96
MSV Duisburg – SpVgg Greuther Fürth
FC Oberneuland – SV Darmstadt 98
SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Köln
FC Hansa Rostock – VfB Stuttgart
1. FC Saarbrücken – SSV Jahn Regensburg
SV Drochtersen/Assel – FC Schalke 04
FC Viktoria 1889 Berlin – Arminia Bielefeld

FC Ingolstadt 04 – 1. FC Nürnberg
SC Verl – FC Augsburg
VfB Lübeck – FC St. Pauli
VfB Eichstätt – Hertha BSC
FSV Wacker Nordhausen – FC Erzgebirge Aue
VfL Osnabrück – RB Leipzig
1. FC Magdeburg – SC Freiburg
SSV Ulm 1846 Fußball – 1. FC Heidenheim 1846


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost RL West, RL Nordost, RL Nord, RL Südwest, RL Bayern, VfB Eichstätt, Hertha BSC, Markus Mattes, FC Energie Cottbus, FC Bayern München, DFB-Pokal, Alemannia Aachen, Bayer 04 Leverkusen, VfB Lübeck, SV Drochtersen/Assel, FC Schalke 04, FC St. Pauli
Datum: 15.06.2019 19:36 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-dfb-pokal--fc-energie-cottbus-freut-sich-auf-bayern-muenchen-42712.html
Vorheriger Artikel:
» Fortuna Düsseldorf II: Noch zwei Neue
Nächster Artikel:
» Bonner SC holt Benz und Schikowski

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Wattenscheid 09: Aufsichtsrats-Chef Can tritt zurück
- Kickers Offenbach feiert Saisoneröffnung
- Sportfreunde Lotte werben für Klimaschutz
- VfB Oldenburg: Ex-Profi Jan Rosenthal hilft aus
- Rot-Weiß Erfurt verpflichtet Ali Abu-Alfa
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Rot-Weiß Oberhausen
Rot-Weiß Oberhausen (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte