Carl Zeiss Jena siegt weiter

Zurück zur Übersicht
Sechster Dreier in Folge.

Der Traditionsverein FC Carl Zeiss Jena ist in der Regionalliga West weiter auf dem Vormarsch. Das 3:1 (3:1) am 11. Spieltag beim Tabellenvorletzten FSV Optik Rathenow war für den Absteiger aus der 3. Liga bereits der sechste Sieg in Serie. Mit jetzt 21 Punkten verbesserten sich die Thüringer auf den vierten Platz, der Rückstand zum verlustpunktfreien Spitzenreiter FC Viktoria 1889 Berlin (ein Spiel mehr ausgetragen) beträgt zwölf Zähler.

Ein frühes Eigentor von Optik-Abwehrspieler Salif Dramé (8.) brachte die Mannschaft von FCC-Trainer Dirk Kunert schnell auf Kurs. Maximilian Oesterhelweg (25, Foulelfmeter) und Kevin Wolf (28.) ba
uten den Vorsprung noch während der ersten halben Stunde aus. Für Rathenow traf Vasilios Polichronakis (36.) zum Endstand.

Jenas Mitabsteiger Chemnitzer FC gewann sein Heimspiel gegen Aufsteiger FSV 63 Luckenwalde 3:0 (1:0). Kurz vor der Pause gelang Kevin Freiberger (42.) das Führungstor. In der zweiten Hälfte machten Tim Campulka (51., Foulelfmeter) und Danny Breitfelder (57.)

Beide Teams beendeten die Partie nicht in voller Mannschaftsstärke. Zunächst sah CFC-Torschütze Tim Campulka wegen groben Foulspiels die Rote Karte (60.). Wenig später erwischte es jedoch auch Luckenwaldes Tim Göth mit der Gelb-Roten Karte wegen einer Unsportlichkeit (66.).

Meister Lok Leipzig verliert weiter an Boden

Weiter an Boden auf die Tabellenspitze verlor der aktuelle Nordost-Meister 1. FC Lok Leipzig der sich beim SV Lichtenberg 47 nach einer turbulenten Partie 2:3 (0:1) geschlagen geben musste und jetzt schon 17 Punkte von Ligaprimus Viktoria Berlin entfernt ist.

Nach der frühen Führung der Gastgeber durch Marcel Rausch (2.) mussten die Leipziger durch die Rote Karte für ihren Angreifer Djamal Ziane (grobes Foulspiel/28.) schon vor der Pause einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Trotz Unterzahl gelangt jedoch Luca Sirch (49.) zunächst der Ausgleich. Ein Lichtenberger Doppelschlag von Tarik Gözüsirin (53.) und Philipp Grüneberg (55.) brachte die "Loksche" endgültig auf die Verliererstraße. Farid Abderrahmane (68.) konnte nur noch zum Endstand verkürzen.

Zumindest einen Teilerfolg verbuchte der ZFC Meuselwitz mit dem 0:0 gegen den FSV Union Fürstenwalde. Für die abstiegsbedrohten Thüringer war es die erste Partie unter der Regie des neuen Trainers Holm Pinder. Der Vizepräsident des Klubs hatte vor wenigen Tagen Koray Gökkurt abgelöst. Auch unter Pinders Regie verlängerte sich jedoch die Negativserie des ZFC, der jetzt schon seit neun Spieltagen auf einen Sieg wartet.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Nordost RL Nordost, Optik Rathenow, Carl Zeiss Jena, Chemnitzer FC, SV Lichtenberg
Datum: 25.10.2020 17:47 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-carl-zeiss-jena-siegt-weiter-48899.html
Vorheriger Artikel:
» FC Wegberg-Beeck verlässt Gefahrenzone
Nächster Artikel:
» Münster: Muskuläre Probleme bremsen Joshua Holtby

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- RL Nordost: Kein Spielbetrieb mehr im Jahr 2020
- RL Südwest: Re-Start am zweiten Dezember-Wochenende?
- Rot-Weiss Essen: Lob für Torhüter Jakob Golz
- 1. FC Nürnberg II: Seid Korac debütiert für Luxemburg
- Heider SV: OP bei Lennart Busch gut verlaufen
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Chemnitzer FC
Chemnitzer FC (Regionalliga Nordost)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte