Aschaffenburg jubelt dank Schulz

Zurück zur Übersicht
Aschaffenburg jubelt dank Schulz
Bild: bfv.de
Seitz-Elf kam zu einem 2:1 beim SV Heimstetten.

Der frühere Zweitligist SV Viktoria Aschaffenburg mischt nach dem Restart in der Regionalliga Bayern weiter ganz oben mit. Das Team von Trainer und Ex-Bundesligaprofi Jochen Seitz kam am verlegten 26. Spieltag zu einem 2:1 (0:0)-Auswärtserfolg beim SV Heimstetten, kletterte auf den dritten Tabellenplatz und verkürzte den Rückstand auf Aufstiegsfavorit 1. FC Schweinfurt 05 auf drei Punkte.

Im ersten Ligaspiel seit mehr als sieben Monaten brachte ein Doppelschlag von Mittelfeldspieler Tom Schulz (49./51.) die Viktoria kurz nach der Pause auf Kurs. Für den 20-Jährigen waren es die ersten beiden Saisontreffer. Erst in der Nachspielzeit konnte Heimstettens Rückkehrer Mohamad Awata (90.+3) noch verkürzen.

Neuer Spitzenreiter ist die U 21 des 1. FC Nürnberg nach dem 4:2 (0:1) beim VfB Eichstätt. Dabei lag die Mannschaft von FCN-Trainer Marek Mintal nach dem Führungstreffer der Gastgeber durch Fabian Eberle (15.) lange Zeit zurück. In der zweiten Halbzeit drehte der Club jedoch mit vier Toren innerhalb von nur 25 Minuten die Begegnung. Kevin Goden (64.), Marco Zietsch (66., Foulelfmeter), der erst 18 Jahre alte Eric Shuranov (70.) und der eingewechselte Thoma
s Schmidt (89.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Kurz vor dem Abpfiff stellte Julian Kügel (90.) für den VfB Eichstätt den Endstand her.

Schalding-Heining kommt Klassenverbleib näher

Eine Woche nach der Nachholpartie gegen den TSV Rain/Lech (2:0) machte der SV Schalding-Heining einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib. Gegen den direkten Konkurrenten TSV 1860 Rosenheim setzten sich die Passauer 3:0 (2:0) durch und bauten den Vorsprung vor den möglichen Abstiegsplätzen auf acht Punkte aus.

Vor der Pause schnürte Markus Gallmaier (9./45., Foulelfmeter) einen Doppelpack für die Hausherren. Der eingewechselte Manuel Mörtlbauer (75.) machte alles klar. Während der kompletten zweiten Halbzeit mussten die Rosenheimer in Unterzahl spielen, nachdem sich Christoph Fenninger wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte eingehandelt hatte (45.+1). Für Rosenheim war es in der Liga die dritte Niederlage in Folge.

Die zweite Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth unterlag dem FC Augsburg II im U 23-Duell 0:2 (0:0). Per Foulelfmeter brachte Seonghoon Cheon (75.) die Gäste spät in Führung. In der Nachspielzeit traf noch der eingewechselte Henri Koudossou (90.+4) für den FCA.

Fast schon für eine weitere Spielzeit in der Regionalliga Bayern kann der Aufsteiger TSV Aubstadt nach dem 3:0 (2:0) gegen den FV Illertissen planen. Nach dem Einstand nach Maß für den neuen TSV-Trainer Victor Kleinhenz (für Josef Francic/jetzt Sportlicher Leiter) rangiert Aubstadt mit 36 Punkten auf Platz fünf und vergrößerte sein Polster auf die Gefahrenzone auf 15 Zähler.

Ingo Feser (23.) und Timo Pitter (45.) legten während der ersten Halbzeit zwei Tore für die Gastgeber vor. Auch aus der zahlenmäßigen Überlegenheit nach der Gelb-Roten Karte für Aubstadts Steffen Behr (wiederholtes Foulspiel/57.) konnte Illertissen kein Kapital schlagen. Im Gegenteil! In der Nachspielzeit markierte Ingo Feser (90.+3) noch sein zweites Tor an diesem Tag und verdarb endgültig die Ligapremiere des neuen FVI-Trainers Marco Konrad.

Der SV Wacker Burghausen und der TSV Buchbach trennten sich im Derby 1:1 (1:0). Andrija Bosnjak (28.) brachte den ehemaligen Zweitligisten in Führung. Nach der Pause wurde jedoch der TSV stärker und kam durch einen Kopfball von Marco Rosenzweig (78.) noch zum Ausgleich. In den Schlussminuten brachten die Gäste das Remis nach der Gelb-Roten Karte für Christian Brucia (Unsportlichkeit/88.) in Unterzahl über die Zeit.

Rain/Lechs Joker Greppmeier sticht sofort

Nur vier Tage nach der 0:1-Niederlage im Ligapokal beim FC Memmingen gelang dem TSV Rain/Lech mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg in der Meisterschaft die erhoffte Revanche gegen die Allgäuer. Während Memmingen auf dem vorletzten Tabellenplatz verharrt und seit zehn Ligaspielen auf einen Sieg wartet, bauten die Gastgeber durch ihren achten Saisonsieg den Vorsprung vor der Gefahrenzone auf sechs Punkte aus.

Den Siegtreffer erzielte Jonas Greppmeir (70.) nur drei Minuten nach seiner Einwechslung per Kopfball. Die Vorarbeit hatte mit Dominic Robinson ebenfalls ein eingewechselter Spieler geleistet. "Wir konnten von der Bank noch einmal nachlegen", meinte Alexander Käs, Trainer beim TSV Rain/Lech. Sein Memminger Kollege Esad Kahric räumte ein: "Rain/Lech war einen Tick besser und cleverer als wir."

Das Spiel zwischen Tabellenführer 1. FC Schweinfurt 05 und Schlusslicht VfR Garching musste aufgrund eines Corona-Falls bei den Gästen abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, Viktoria Aschaffenburg, SV Heimstetten, TSV Rain/Lech, FC Memmingen, SV Schalding-Heining, TSV 1860 Rosenheim, VfB Eichstätt, 1. FC Nürnberg II, TSV Aubstadt, FV Illertissen, SpVgg Greuther Fürth II, FC Augsburg II, SV Wacker Burghausen
Datum: 10.10.2020 18:06 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-aschaffenburg-jubelt-dank-schulz-48689.html
Vorheriger Artikel:
» Weiche Flensburg auf Kurs
Nächster Artikel:
» Rot-Weiss Essen: Zwei Anstoßzeiten verlegt

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Björn Mehnert soll Wuppertaler SV wieder auf Kurs bringen
- SG Sonnenhof Großaspach: Lang-Wechsel perfekt
- Rot-Weiss Essen: Neue Aufgabe für Hildebrandt
- FC Oberneuland: Abschied von Hilkiah Voigt
- Lok Leipzig: Schon 16.401 Bahnschwellen verlegt
Zum News Bereich
Empfehlung
Werbehinweis

Die Nutzung der Website ist kostenlos und durch Werbung finanziert. Diese Webseite enthält daher Werbung in Form von Anzeigen, Nennung unterschiedlicher Anbieter und Produktplatzierungen.

Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2020/21
Aufgrund von Corona wird aktuell nur in der Regionalliga West gespielt.
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Sportfreunde Lotte
Sportfreunde Lotte (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by niels-popien.de Projekte