Aschaffenburg bleibt in der Regionalliga

Zurück zur Übersicht
Aschaffenburg bleibt in der Regionalliga
Bild: bfv.de
Ex-Zweitligist bezwang die U 21 des 1. FC Nürnberg 2:1.

Ex-Zweitligist Viktoria Aschaffenburg hat in der Regionalliga Bayern den Klassenverbleib perfekt gemacht. Am 33. Spieltag setzte sich die Mannschaft von Viktoria-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Jochen Seitz gegen die U 21 des 1. FC Nürnberg 2:1 (1:1) durch und ist damit beim Saisonfinale (Samstag, 18. Mai) nicht mehr von einem sicheren Nichtabstiegsplatz zu verdrängen.

Cedric Euschen (9.) hatte zunächst für die Gäste aus Nürnberg getroffen. Björn Schnitzer (31.) und Daniel Cheron (56.) drehten die Begegnung zugunsten der Viktoria, die nach dem Sieg 40 Zähler auf dem Konto hat. Seit fünf Begegnungen hat Aschaffenburg nun nicht mehr verloren. „Wir haben mit dem Klassenverbleib unser Ziel erreicht und können uns jetzt auf das Landespokalfinale am 25. Mai gegen den Drittligisten Würzburger Kickers am Finaltag der Amateure freuen“, so Viktoria-Trainer Seitz.

Der FC Pipinsried hat den vorzeitigen direkten sportlichen Abstieg verhindert und durch den 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SV Heimstetten weiterhin die Chance, zumindest die Relegation zu erreichen. Kasim Rabihic (56./87.) traf doppelt für den FCP, der die „Rote Laterne“ des Tabellenletzten an Heimstetten abgab und einen Zähler hinter den Relegationsplätzen rangiert. Auch der SVH ist noch nicht abgestiegen, hat zwei Punkte Rückstand auf die Relegationsr
änge.

Augsburg zieht an Garching vorbei

In einem weiteren Duell zweier abstiegsgefährdeter Mannschaften behielt die U 23 des FC Augsburg beim VfR Garching 2:0 (2:0) die Oberhand. Maurice Malone (20.) und Bastian Kurz (44.) trafen für den FCA, der durch den Sieg an Garching vorbeizog. Beide Mannschaften haben vor dem Saisonfinale drei Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze. Die Gastgeber beendeten die Partie mit nur zehn Spielern, weil Florian Pflügler wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (55.).

Für Garchings Cheftrainer Daniel Weber war es das letzte Heimspiel an der Seitenlinie des VfR. Zur kommenden Saison wird er von Ex-Profi Philipp Bönig (aktuell noch BCF Wolfratshausen) abgelöst. „Ich bin überwältigt von den Emotionen“, so Weber: „Es ist schade, dass wir den Klassenverbleib noch nicht perfekt machen konnten. Den fehlenden Punkt müssen wir jetzt am letzten Spieltag beim TSV Buchbach holen.“

Auch der TSV 1860 Rosenheim fuhr in der Partie beim SV Schalding-Heining einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenverbleib ein. Durch das 3:1 (1:0) kletterte der TSV 1860 auf Platz 16 und hat das Erreichen der Relegation am letzten Spieltag in der eigenen Hand. Danijel Majdancevic (4./78.) und Luftetar Mushkolaj (90.+2) trugen sich für Rosenheim in die Torschützenliste ein, Fabian Schnabel (71.) traf für Schalding-Heining. Für Majdancevic waren es die Saisontore sieben und acht.

Irre Schlussphase bei 2:2 in Eichstätt

Der bereits als Vizemeister und DFB-Pokal-Teilnehmer feststehende VfB Eichstätt und der SV Wacker Burghausen trennten sich 2:2 (0:0). Felix Bachschmid (66.) brachte die Gäste in Führung. Die weiteren drei Tore fielen dann erst in der Schlussphase innerhalb von sieben Minuten. Für Eichstätt waren Fabian Eberle (83., Handelfmeter) und Athdedon Lushi (89.) erfolgreich, Christoph Maier (86.) traf für Bughausen. Der SV Wacker ist jetzt seit sieben Partien unbesiegt (vier Siege, drei Remis), Eichstätt wartet seit vier Spielen auf einen Dreier (zwei Remis, zwei Niederlagen).

Vor dem Anpfiff der Begegnung hatte Verbands-Spielleiter Josef Janker die Mannschaft des VfB Eichstätt geehrt. Grund: Der VfB wurde „Bayerischer Amateurmeister“ (beste erste Mannschaft in der Regionalliga Bayern) und nimmt dadurch in der nächsten Saison erstmals in seiner Vereinsgeschichte am DFB-Pokal teil.

Der FV Illertissen setzte sich im Derby gegen den FC Memmingen 4:1 (0:1) durch und kletterte auf Rang sechs. Max Zeller (55./81.), Burak Coban (86.) und Felix Schröter (89.) trafen für den FVI. Für Memmingens Tor war Nicholas Helmbrecht (27.) verantwortlich. Seit acht Spielen wartet der FCM nun auf einen dreifachen Punktgewinn. In der Tabelle rutschten die Gäste auf Platz zehn ab. Mit dem Erfolg revanchierte sich Illertissen für das Hinspiel. In Memmingen hatte der FVI eine 2:6-Auswärtsniederlage hinnehmen müssen.

SpVgg Bayreuth dreht in zweiter Halbzeit auf

In der Partie zwischen der SpVgg Oberfranken Bayreuth und dem TSV Buchbach sah es zur Halbzeit noch nach einem Sieg der Gäste aus. Doch am Ende gewannen die Hausherren 4:1 (0:1). Nach dem Tor von Buchbachs Maximilian Bauer (45.) drehte Bayreuth in der zweiten Hälfte auf. Anton Makarenko (57.), Benedikt Orth (59., Eigentor), Christoph Fenninger (74.) und Marcel Schiller (79.) sorgten für die Treffer. Die SpVgg beendete damit eine Durststrecke von vier Begegnungen ohne Sieg.

Die U 23 des FC Ingolstadt 04 bezwang den 1. FC Schweinfurt 2:0 (1:0). Amar Suljic (18.) und Patrick Hasenhüttl (52.) waren für die zweite Mannschaft des FCI erfolgreich. Nach dem 10:0-Kantersieg beim SV Heimstetten landete der FCI das nächste Erfolgserlebnis.

Sportlich ist Ingolstadt zwar längst gerettet. Allerdings muss das FCI-Nachwuchsteam weiter um den Klassenverbleib bangen. Sollte die Profimannschaft aus der 2. Bundesliga absteigen, dann muss die U 23 runter in die Bayernliga. Derzeit rangieren die FCI-Profis auf Relegationsplatz 16.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern RL Bayern, VfB Eichstätt, Wacker Burghausen, FV Illertissen, VfR Garching, TSV Rosenheim
Datum: 11.05.2019 19:07 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-aschaffenburg-bleibt-in-der-regionalliga-42272.html
Vorheriger Artikel:
» RL Südwest: Entscheidungen im Abstiegsrennen gefallen
Nächster Artikel:
» Fortuna Düsseldorf: Profivertrag für Theißen

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Lüneburger SK setzt Serie fort - 1:0-Sieg bei St. Pauli II
- Union Fürstenwalde: Torhüter Richter trifft in der Nachspielzeit
- FC Schalke 04 II landet ersten Saisonsieg
- Aufsteiger FC Gießen beweist Comeback-Qualitäten
- 1. FC Nürnberg II klettert nach 5:1-Derbysieg auf Rang vier
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo SV Rödinghausen
SV Rödinghausen (Regionalliga West)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte