1860 München landet fünften Sieg in Serie

Zurück zur Übersicht
1860 München landet fünften Sieg in Serie
Bild: bfv.de
"Löwen" gewinnen 2:0 bei Greuther Fürth II

Der ehemalige Bundesligist TSV 1860 München marschiert in der Regionalliga Bayern aktuell scheinbar unaufhaltsam in Richtung Meisterschaft. Das 2:0 (0:0) am 30. Spieltag bei der abstiegsbedrohten U 23 der SpVgg Greuther Fürth war bereits der fünfte Sieg in Serie. Der Vorsprung des Tabellenführers auf die zweitplatzierte zweite Mannschaft des FC Bayern München beträgt zwölf Punkte. Der FCB hat jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Torschützen für die Mannschaft von TSV-Trainer Daniel Bierofka vor 2550 Zuschauern in Fürth waren Markus Ziereis (63.) und Nico Karger (69.). Sie sorgten für die erste Heimniederlage der Fürther in diesem Jahr. Die SpVgg bleibt damit auf einem Relegationsplatz.

Gut erholt von der 1:3-Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg präsentierte sich die U 23 des FC Bayern München. Gegen die abstiegsbedrohte SpVgg Oberfranken Bayreuth gelang ein 5:0 (2:0)-Kantersieg. Kwasi Okyere Wriedt (8./53.), Timothy Tillman (41.) und Maxime Aglago Awoudja (48./58.) erzielten die Tore. Kurios: Auch das Hinspiel hatten die Bayern 5:0 gewonnen.

Für die Bayre
uther endete mit dem 0:5 im Rückspiel eine Serie von drei Begegnungen ohne Niederlage. Der Vorsprung auf die Relegationsplätze beträgt einen Zähler. Die Partie in München hatte mit einigen Minuten Verspätung begonnen, weil die Gäste Schwierigkeiten bei der Anreise hatten.

Augsburg setzt sich ein wenig ab

Im vierten Spiel ist der U 23 des FC Augsburg der erste Sieg seit der Winterpause gelungen. Gegen den direkten Konkurrenten FC Memmingen behielten die Augsburger 1:0 (1:0) die Oberhand. Efkan Bekiroglu (45.) markierte wenige Sekunden vor der Halbzeit den einzigen Treffer. Der FCA rangiert jetzt vier Zähler vor der Gefahrenzone. Am Sieg gegen den FCM änderte auch die Gelb-Rote Karte gegen Nicola Della Schiava (76.) wegen wiederholten Foulspiels nichts mehr.

Die Gäste aus Memmingen, seit vier Auswärtspartien sieglos, belegen dagegen mit 23 Punkten einen Abstiegsrang. Ein Relegationsplatz ist drei, ein sicherer Nichtabstiegsrang sieben Zähler entfernt.

Einen weiteren Zähler im Rennen um den Klassenverbleib holte der SV Seligenporten. Das Gastspiel bei der zweiten Mannschaft des FC Ingolstadt endete 1:1 (1:1). Patrick Hasenhüttl (22.), der Sohn von Bundesligatrainer Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig), hatte die Ingolstädter in Führung gebracht. Mario Götzendörfer (45.) glich noch im ersten Durchgang aus. Der SVS holte aus den vergangenen drei Begegnungen fünf Punkte und hat jetzt vier Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Eichstätt untermauert gute Form - 3:1 gegen Buchbach

Der VfB Eichstätt hat seine gute Form mit einem 3:1 (1:0) gegen den TSV Buchbach untermauert. Der Neuling schaffte damit zum ersten Mal in der Regionalliga Bayern drei Siege hintereinander. Entscheidenden Anteil am Erfolg gegen Buchbach hatten die Torschützen Michael Panknin (33.) und Fabian Eberle (49./82., Foulelfmeter). Das Gästetor ging auf das Konto von Thomas Breu (73.). Für die Mannschaft von TSV-Trainer Anton Bobenstetter endete eine Serie von drei Siegen. Außerdem verlor Buchbach Markus Grübl (90.+5) mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Der Aufsteiger FC Pipinsried wartet auch nach vier Spielen in diesem Jahr auf den ersten Sieg. Vom ehemaligen Zweitligisten SV Wacker Burghausen trennte sich der FCP 0:0. Die Gäste aus Burghausen verhinderten die dritte Niederlage in Folge, warten aber seit vier Partien auf den zehnten Sieg in dieser Saison. Beide Teams beendeten die Begegnung nicht in voller Mannschaftsstärke. Zunächst sah Pipinsried-Spieler Philip Grahammer (70.), der Sohn von Ex-Profi Roland Grahammer, wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Wenige Minute später kassierte Burghausens Thomas Winklbauer (77.) wegen wiederholten Foulspiels „Gelb-Rot“.

Hin und her ging es beim 3:2 (0:0) des VfR Garching gegen den FV Illertissen in der zweiten Halbzeit. Die Gastgeber waren zunächst dank Dennis Niebauer (56.) in Führung gegangen, gerieten dann aber durch Treffer von Philipp Strobel (60.) und Nicolas Jann (67.) in Rückstand. Manuel Eisgruber (73.) glich für Garching aus. In der Nachspielzeit gelang erneut Eisgruber (90.+2) das späte Siegtor. Es war für den VfR der vierte Heimsieg in Folge. Der neue FVI-Trainer Herbert Sailer muss nach vier Spielen unter seiner Regie (ein Remis, drei Niederlagen) noch auf den ersten Sieg warten. mspw


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Empfehlung
Autor: MSPW
Schlagworte: Bayern TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Markus Ziereis, Nico Karger
Datum: 28.03.2018 22:00 Uhr
Url: http://www.4-liga.com/nachrichten-1860-muenchen-landet-fuenften-sieg-in-serie-37086.html
Vorheriger Artikel:
» Kickers Offenbach bleibt auf Kurs
Nächster Artikel:
» Saarbrücken: Patrick Schmidt mit Außenbandriss

Kommentare

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
Homepage:
Kommentar:
Spam-Schutz: Bitte das Wort VIERTE in das Feld eintragen!


Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.
Empfehlung
Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 4-liga.com wieder.

Newsletter

Täglich die neusten News zur Regionalliga im Newsletter:
Sie können wählen, welche News Sie täglich per E-Mail in Form eines Newsletters zugestellt haben möchten. Sie haben die Wahl zwischen allen Regionalliga News, allen News zu einer bestimmten Liga und allen News zu einem bestimmten Verein.
Nach dem Absenden müssen Sie Ihre Anmeldung in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

News:
Verein:
E-Mail:

Erst die Lige auswählen und dann den Verein.
Sie haben eine eigene Homepage? Dann nutzen Sie unsere News als Homepagetool für Ihre eigene Seite. Mehr unter Homepagetools.

Diese News könnten Sie auch interessieren

mehr 4-liga.com

4-liga.com für unterwegs

Aktuelle Regionalliga News

- Lüneburger SK setzt Serie fort - 1:0-Sieg bei St. Pauli II
- Union Fürstenwalde: Torhüter Richter trifft in der Nachspielzeit
- FC Schalke 04 II landet ersten Saisonsieg
- Aufsteiger FC Gießen beweist Comeback-Qualitäten
- 1. FC Nürnberg II klettert nach 5:1-Derbysieg auf Rang vier
Zum News Bereich
Empfehlung
Vermarktung: Sportplatz Media
Saison 2019/20
Wir sind dabei die Seite auf die Saison 2019/20 umzustellen!
bet365
bet365
Die 5 Regionalligen
Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
Maske
  • Regionalliga Nord
  • Regionalliga Nordost
  • Regionalliga West
  • Regionalliga Südwest
  • Regionalliga Bayern
Regionalliga News
Facebook
Zufalls Verein
Logo Türkgücü München
Türkgücü München (Regionalliga Bayern)
Anzeige
Suche
Anzeige

by jenbu.de Projekte